Einfach, schnell und neutral informiert
Wahlen > Nationalratswahlen
Parteiportrait 2015: CVP – Christlichdemokratische Volkspartei

Allgemeine Ausrichtung

Die CVP macht sich stark für den Mittelstand und die Familien. Sie setzt sich für den bilateralen Weg mit der EU ein und will einen attraktiven und starken Wirtschaftsstandort Schweiz. Zudem fordert die CVP eine Flexibilisierung des Rentenalters und die Sicherung der Altersvorsorge durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer.

Positionen zu wichtigen politischen Fragen

Die CVP unterstützt in der Energiepolitik den Ausbau der Energieproduktion aus erneuerbaren, einheimischen Quellen (Wasser, Sonne, Wind) und steht hinter der Energiestrategie 2050. Sie will die erneuerbare Energien inklusive Wasserkraft fördern. Zudem steuert sie bei Gebäuden eine Senkung des Energieverbrauchs an (Verstärkung Gebäudeprogramm).

Für die Altersvorsorge fordert die CVP das einheitliche Rentenalter von 65 Jahren für Männer und Frauen, gekoppelt mit einem flexiblen Rentenalter zwischen 62 und 70 Jahren. Sie unterstützt eine moderate und stufenweise Erhöhung der Mehrwertsteuer um höchstens ein Prozent für die Sicherung der Altersvorsorge. Die CVP will für die Zukunft faire Renten garantieren.

Die CVP will am bilateralen Weg mit der EU festhalten. Die Masseneinwanderungs-Initiative will die CVP mit einer Schutzklausel umsetzen, welche die Schweiz sowohl vor übermässiger Zuwanderung bewahrt als auch einen Schutz für Arbeitsplätze schafft und die bilateralen Verträge rettet. Ein Beitritt zur EU steht für die CVP nicht zur Diskussion.

Die CVP setzt sich für eine starke und moderne Armee ein. Sie fordert 100`000 Ameeangehörige (heute 200`000) und ein Budget von fünf Milliarden Franken jährlich (heute 3.9 Milliarden CHF). Die Armee soll bei terroristischen Anschlägen oder Cyberangriffen rasch reagieren können. Damit dieser Bedrohung entgegen getreten werden kann, will die CVP dass die Armee entsprechend gut ausgerüstet und ausgebildet wird.

Bei der Wirtschafts- und Finanzpolitik setzt die CVP auf die KMU als wichtigste Stütze der Volkswirtschaft. Sie kämpft gegen falsche oder zu strenge Regulierungen, welche Wettbewerbsfähigkeit und damit Arbeitsplätze bedrohen. Die Unternehmens-Steuerreform III soll klare Verbesserungen für KMU sowie Rechtssicherheit und eine internationale kompatible Steuerregelung bringen.

Bei der Familienpolitik setzt sich die CVP für die Verbesserung der wirtschaftlichen Sicherheit der Familien ein. Dafür fordert sie verbesserte Rahmenbedingungen für Familien, bezahlbaren Wohnraum, bezahlten Vaterschaftsurlaub und ein verbessertes Angebot an Betreuungsmöglichkeiten. Die Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben hat dabei oberste Priorität. Zudem fordert sie die Gleichbehandlung von verheirateten und nicht verheirateten Paaren bei der Steuererhebung (Abschaffung Heiratsstrafe).

Bei der Bildungspolitik fordert die CVP, dass sich das Bildungssystem gleichmässig auf Berufslehre und Hochschule fokussiert. Um den Fachkräftemangel entgegenzuwirken unterstützt sie eine Bildungsoffensive in den naturwissenschaftlichen und mathematischen Fächer auf allen Stufen. Zudem unterstützt sie flexiblere und individuell gestaltbarere Bildungsgänge, vor allem für Wiedereinsteigende und ältere Arbeitnehmende.


Literaturverzeichnis [ ein-/ausblenden ]


Text weiterempfehlen:  

Jetzt informiert bleiben!

Im­mer ein­fach und schnell Be­scheid wis­sen ü­ber Ab­stim­mun­gen und ak­tuel­le po­li­ti­sche The­men!

Tra­gen Sie sich kos­ten­los ein und wir in­for­mie­ren Sie acht mal pro Jahr ü­ber das Er­schei­nen der neus­ten In­for­ma­tio­nen.

Ihre E-Mail:

Text bewerten:

Sie haben den Text gelesen?
Bitte bewerten Sie ihn, damit wir unsere Qualität weiter sichern können. Danke!

Neutralität:
Einfachheit:
Gesamthaft:
Verbesserungsvorschläge / Feedback
optional
Zahlen & Fakten

Wähleranteil Nationalratswahlen

(2011): 12.3 %

Bundesräte (2015): 1 (7)*

Nationalräte (2015): 28 (200)

Ständeräte (2015): 13 (46)

Kandidaten in fol­gen­den Kantonen:

AG, AI, AR, BE, BL, BS, FR, GE, GL, GR, JU, LU, NE, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, UR, VD, VS, ZG, ZH

Gründungsjahr: 1912

Mitglieder: ca. 100’000

Homepage: www.cvp.ch

Wahlportal: www.cvp.ch/wahlen-und-kampagnen/wahlen-2015

Jungpartei: Junge CVP

www.jcvp.ch

Positionierung:



Abb. 1: Positionierung

Quelle: Vimentis

Erklärung zur Po­si­tio­nie­rungs­gra­fik: Auf der ho­ri­zon­ta­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion links eine auf So­zia­les aus­ge­rich­tete Po­li­tik (mehr Um­ver­tei- lung) und eine Po­si­tion rechts eine wirt­schafts­ori­en­tierte Hal­tung (we­ni­ger Umverteilung).

Auf der ver­ti­ka­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion in der obe­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Mo­der­ni­sie­rung und Öff­nung, eine Po­si­tion in der un­te­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Be­wah­rung und Ab­schot­tung (Ab­gren­zung ge­ge­nü­ber Frem­den).

*in der Klam­mer je­weils die ge­samte Anzahl

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?