Gesundheitswesen > Spitäler, Ärzte,

COVID-19: Der Test ist die Krankheit, nicht das Virus!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Der Auf­stand der verantwortungsvollen Mu­ti­gen hat begonnen.

Ich den­ke, wir alle kön­nen un­sere Liebs­ten schon bald wie­der in die Arme nehmen.

Ein der­art un­glaub­li­cher glo­ba­ler(!) Ver­blen­dungs­zu­sam​​​​​​​­men­hang geht immer von einem oder einer Hand­voll "schwe­rer (bös­ar­ti­ger) Nar­ziss­ten" aus, der / die EIN­MAL in sei­nem / ihrem Leben eine Welt­berühmt­heit wer­den will / wol­len.

Unser Problem war der Erfinder des Tests, der eines unzähliger Erkältungsviren mit nichts als lauwarmer Luft aka PCR zu DEM KILLER aufgeblasen hat. Alles weitere war der Ablauf jeder “Banalität des Bösen”.

Ich denke, er ist erledigt.

P.S. Ob er einen Auftraggeber hat oder selbständig tätig ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Ich vermute aber eher, er ist eine einsame langweilige Laborratte, die halt auch einmal im Olymp leben wollte. Seine zu erwartende Fallhöhe ist dementsprechend enorm.

Was noch keine Seuche und noch kein Weltkrieg geschafft haben, erledigt ein (Corona-)Erkältungs-V​​​irus mit links:

Die gesamte Welt(wirtschaft) lahm legen.
 
​​​
Keine Sorge, wir werden wieder gesund!
 

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



60%
(5 Stimmen)
Emil Huber sagte Vor einem Tag

"Die im «Science» am 16. März online veröffentlichte «bahnbrechende» Studie sei «fast unbemerkt an uns vorbeigegangen», schreibt Professor Pietro Vernazza auf der Webseite der Klinik für Infektiologie des Kantonsspitals St. Gallen."

Rund 85% (82-90%) aller Infektionen sind erfolgt, ohne dass jemand die Infektion bemerkt hat, weil nur milde oder gar keine Symptome auftraten.
Etwa 55% der unbemerkt Infizierten haben weitere Personen angesteckt

Profess​or Pietro Vernazza kommentiert:
«Inform​iert endlich die Bevölkerung und redet Klartext!
Diese Infektion ist für junge Menschen mild. Angst ist kein guter Ratgeber. Die meisten Menschen sehen eine schreckliche gefährliche Krankheit vor sich. Ja, es ist wahr. In Italien stirbt etwa eine von zehn diagnostizierten Personen. Doch wie wir jetzt nach dieser Science Arbeit wissen, dürfte das eher eine von 1000 angesteckten Personen sein. Und was wir auch aus Italien und China wissen: Rund 50% der verstorbenen Patienten sind über 80 Jahre alt, fast 90% sind über 70 Jahre alt. Das heisst nicht, dass hinter diesen Zahlen nicht auch tragische Einzelschicksale stecken. Doch oft trifft es – ähnlich wie wir das von der Grippesaison kennen – Personen, die am Ende ihres Lebens stehen. An einem Punkt, an dem sie sich vielleicht selbst sogar auf den Tod vorbereiten oder aufgrund ihres Zustands immer damit rechnen, dass es passieren könnte. Das Leben ist endlich. Auch das müssen wir den Menschen wieder in Erinnerung rufen.»

Quelle:


https://www.infosper​ber.ch/Artikel/Gesund​heit/Gute-Nachricht-C​orona-Dunkelziffer-is​t-wohl-viel-hoher




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



40%
(5 Stimmen)
Georg Bender sagte Vor 2 Tagen

Die Pandemie wird verheerende wirtschaftliche Folgen haben. Aber auch ohne sie war eine grosse Wirtschaftskrise unvermeidlich. Der Beginn der Krise hatte sich bereits im September 2019 deutlich gezeigt. Die Pandemie wird jetzt dazu dienen, diese Tatsache zu vertuschen und unbequeme Fragen unter den Tisch zu kehren.
So wird man für die neue Krise nicht das Wirtschaftsmodell der westlichen Staaten verantwortlich machen, dass nach der grossen Rezession 2008/2009 nicht ein Jota geändert wurde. Für die Krise wird man nicht die brutale Sparpolitik bei den öffentlichen Haushalten verantwortlich machen, nicht die Stagnation der Einkommen beim grössten Teil der Beschäftigten, nicht das schamlose Wegsehen angesichts der erschreckenden Zunahme der Ungleichheit. Nein, mit dem System ist alles in Ordnung. Es war das Virus, das die Idylle zerstört hat.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



57%
(7 Stimmen)
Georg Bender sagte Vor 2 Tagen

Herr Thomas Binder
So oder so, die Vorgeschichte hat der Neoliberalismus, keine ökonomische Lehre, sondern wurde als Herrschaftsinstrument​ von Menschen geschaffen und von den Politiker, einfach übernommen, denn ihre Unterdrückungsmacht ist gestiegen.
Die Verursacher lassen sich, gedeckt von der Justiz und Medien, gerade feiern!
Die liebe Bevölkerung in Demut applaudiert!
Geld lässt sich unendlich bedarfsgerecht drucken. Die Hilfestellung mit Krediten, soll wo möglich eine Verstaatlichung ermöglichen?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

58%
(12 Stimmen)
Simon Matt sagte Vor 2 Tagen

WhatsApp hilft während der Coronavirus/COVID-19-​​Pandemie in Verbindung zu bleiben:

https://w​​ww.whatsapp.com/coro​n​avirus?ref=banner

Hilf mit, Falschmeldungen einzudämmen:

Nicht​​ alle Nachrichten über das Coronavirus müssen wahr sein. Überprüfe die Fakten mithilfe anderer vertrauenswürdiger offizieller Quellen oder https://faq.whatsapp.​​com/126787958113983


Verlässliche Informationsquellen:


Lokale, nationale und globalen Organisationen. Wende dich an vertrauenswürdige Quellen wie die

https://www.wh​o.​int/emergencies/di​sea​ses/novel-coronav​irus​-2019

https:/​/www.bag.admin.ch/bag​/de/home/krankheiten/​ausbrueche-epidemien-​pandemien/aktuelle-au​sbrueche-epidemien/no​vel-cov.html

um mehr über die neuesten Informationen und Richtlinien zu erfahren.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(10 Stimmen)
David Brunner sagte Vor 2 Tagen

Das ist die beste Zusammenfassung seit dem Corona-Desaster. Die Massnahmen bauen auf falschen Zahlen:
https://www.​youtube.com/watch?v=Z​PgeBIIv4Mw


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(14 Stimmen)
Emil Huber sagte Vor 2 Tagen

2015 gab es gemäss Bundesamt für Gesundheit mehr als fünfzig mal so viele Grippetote wie der aktuelle Stand der Corona-Opfer.

Die Ruhe vor dem perfekten Sturm
Das Corona-Virus wird sich als nicht besonders gefährlich erweisen. Aber die Massnahmen dagegen werden drastische Folgen haben, vermutlich verheerende – eine Art elfter September für die Menschheit. Eine Übersicht und zum Schluss die ganz grosse Chance, auf die wir alle gewartet haben.

https://www​.zeitpunkt.ch/die-ruh​e-vor-dem-perfekten-s​turm



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



58%
(12 Stimmen)
Emil Huber sagte Vor 2 Tagen

Das Notstands-Regime
Es ist höchste Zeit, soziale Errungenschaften und Bürgerrechte gegen den sich ausbreitenden neuen Totalitarismus zu verteidigen.

Die herrschenden Eliten befinden sich inmitten einer moralischen Panik. Teile des Bügertums durchleben die sich abzeichnende Zeitenwende in Form einer als seelisches Großgefühl empfundenen Massenpsychose. Jetzt ist die kritische Intelligenzija wie nie zuvor aufgerufen, liberale Freiheitsrechte, Wissenschaftlichkeit,​ Unschuldsvermutung, vollständige Veröffentlichungsfrei​heit und soziale Errungenschaften gegen Schlechteres zu verteidigen. Wie es weitergehen kann? Drei Szenarien mit Beipackzettel.

htt​ps://www.rubikon.news​/artikel/das-notstand​s-regime


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?