Sonstige,

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Immer mehr wer­den Ar­ti­kel ver­fasst mit ge­schlos­se­nem Kom­men­tar­funk­tion​, was soll das ? Hat man Angst vor an­dern Mei­nun­gen oder ist man es bei die­sen Per­so­nen nicht ge­wohnt dia­lek­tisch zu dis­ku­tie­ren ?

Für mich sind solche Artikel uninteressant und gehören gelöscht.


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



60%
(5 Stimmen)
Werner Nabulon sagte Vor einem Tag

Vielen Dank, Herr Gutier,
Solche Blogs lese ich nicht, die kann man löschen


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(10 Stimmen)
Elsi D. Stutz sagte Vor 4 Tagen

Das macht 20Minuten auch!
Sperrt bei heiklen Themen einfach die Kommentarfunktion und löscht schon mal alle Kommentare, gleich mit!
Bleibt die Frage was oder wenn man so, vor was oder wem schützen will....


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



83%
(12 Stimmen)
Hans Knall sagte Vor 4 Tagen

Autoren welche die Kommentarfunktion ihrer Blogs schliessen, wollen sich vor allem vor Widerspruch schützen.

Einersei​ts stellen solche meist schwachen Charaktere, ihre eigene Meinung ja mit der Hoffnung ins Diskussionsforum, dass sich Interessierte mit der Aussage auseinandersetzen.
A​ndererseits sind sie dann doch zu unsicher was die Wahrheit, die Nachvollziehbarkeit, die Widersprüchlichkeit usw ihrer Äusserungen angeht und könnten es nicht ertragen, wenn sie die Sache noch einmal selber überdenken müssten, denn sie halten sich selber für alleinig fachkompetent, wissensbemittelt und urteilsfähig.
Das Bemühen diese narzisstische Selbstsicht nicht zu gefährden, stellt den einzig logischen Grund dar, die Kommentarfunktion in einem Diskussionsforum zu schliessen.

Am lächerlichsten ist die Behauptung, sich damit vor Trollen schützen zu wollen. Niemand würde sich mit dieser Absicht gleich vor sämtlichen Kommentaren „schützen“, ausser er will auch in einem Diskussionsforum grundsätzlich nur seine eigene Meinung lesen. Genau wie ein Troll…


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(8 Stimmen)
Ernst Jacob sagte Vor 4 Tagen

> Es gibt ja auch Gründe, die wahre Identität hinter einem Fantasienamen zu verstecken.

Na, da bin ich aber absolut nicht der gleichen Meinung, wer sich schon öffentlich zu etwas äussern will, soll gefälligst bereit sein, auch seine Identität wahrheitsgemäss preiszugeben, oder dann, ganz einfach den Mund halten. Das wäre Demokratie. Aber wer sich dafür und dazu nicht traut, hat doch auch absolut kein Anrecht, irgendwo dann auch noch mitreden zu dürfen. Auf solche Heckengucker kann ich jedenfalls ruhig verzichten.

Es kommt mir eher so vor wie auf der Strasse, dort verstecken sich doch auch die Kleinsten im Land hinter den dicksten
Türen, und zunehmend kleineren Fenstern, dafür aber werden sie immer breiter, und die Auspuffrohre immer grösser. Wohl fast so ähnlich wie auf Online Foren, wo, vielleicht mit Ausnahme des Donald von America, und mir natürlich :), die wahrscheinlich immer am lautesten rumbrüllen, die man, im realen Leben zumindest, zumeinst nur übersieht.

Wünsche trotzdem eine schöne Woche, und meine damit natürlich niemanden damit hier !



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



67%
(9 Stimmen)
Franz Krähenbühl parteifrei sagte Vor 4 Tagen

Wie Herr Marquis, finde ich es ebenfalls nicht schlecht, dass man die Kommentarfunktion ausblenden kann - aus denselben Gründen.

Was mich hingegen wütend macht sind jene Autoren, die plötzlich ihre Blogs oder ihre Kommentare löschen. Gibt es doch Leser, die Kommentare kommentieren möchten. Jene Repliken sind dann ja auch verloren. Die meisten Spezialisten kennt man zwar. Ich denke da an die Becks, die Oberlis, die von Wildensteins usw.

Dass jene nicht mit dem richtigen Namen auftreten stört mich weniger. Es gibt ja auch Gründe, die wahre Identität hinter einem Fantasienamen zu verstecken. Vielleicht hat er einen Arbeitsplatz der dies nicht zulässt, vielleicht sind es die Familienverhältnisse,​ die dies nicht erlauben – es könnte aber auch sein, dass ihm die politische Partei, deren Mitglied er ist, dies „verbietet“. Er kann dann viel ehrlicher und freier schreiben, was er über dies und jenes denkt. Es macht zudem die Kommunikation interessanter.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



43%
(7 Stimmen)
Roland Marquis sagte Vor 5 Tagen

Die Möglichkeit, die Kommentarfunktion vom Autor seines Blogs schliessen zu lassen, finde ich gut.

Der Autor kann sich so vor Trollen schützen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



44%
(9 Stimmen)
Hans Knall sagte Vor 5 Tagen

Find ich auch saudoof. Diskussion im Diskussionsforum ohne Diskussion…

Die funktionsgesperrten „Publizisten“ glauben, ihre Absonderungen seien sowieso der Weisheit letzter Schluss und schwebten ohnehin in unwidersprechbaren Sphären.

Ähnlich wie die Klimaheinis welche behaupten, es gäbe einen weltweiten Konsens über die „Wahrheit“ der menschengemachten Klimaerwärmung. Sie bezeichnen jeden Kritiker pauschal als „Klima-Leugner“. Egal ob die Kritik berechtigt ist oder nicht. Diskutabel ist sie nach dieser Methode grundsätzlich nicht.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(8 Stimmen)
Otto Jossi sagte Vor 5 Tagen

Guten Tag Herr Gutier
Es gibt viele Kommentatoren, die kein Profil machen. Wer etwas sagen will soll mit seinem Profil zeigen, dass er dahinter steht. Ich denke es gibt immer mehr Leute, die denken, dass es "Profile" sind die nicht echt sind oder "Profile" die sich 2 bis 3 x anmelden. Sie könnten damit die Daumenbewertungen besser steuern und auch Kommentare gegenseitig ergänzen. Es gibt zu viele "Profile", bei denen nichts steht, die aber alle in die gleiche Richtung schreiben.

Ich weiss jeder ist frei sein Profil zu zeigen, ich denke wer Aussagen machen will soll mit seinem Namen und Profil dahinter stehen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



8%
(12 Stimmen)
Alex Schneider sagte Vor 5 Tagen

Sinnvoller wäre eine Beschränkung der Beiträge auf 1 pro Woche für jedermann.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

40%
(10 Stimmen)
Inge Votava sagte Vor 5 Tagen

Vielen Dank, Herr Gutier, dass Sie dieses Thema ansprechen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?