Finanzen, Steuern > Staatsausgaben, Budget,

Mit Occupy und Politik zu einem nachhaltigen Finanzplatz

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Sehr ge­ehr­ter Herr Chri­stoph Mörgeli, His­to­ri­ker und vom Volk gewählter Schwei­zer Na­tio­nal­rat

Kürzli​ch sah ich in Zürich zum ersten Mal das Escher-Denkmal vor dem Hauptbahnhof. Sie wissen bestimmt, dass Alfred Escher unter Anderem die Schweizerische Kreditanstalt SKA (heute Crédit Suisse) gründete, um Geld für eine Gütertransitroute durch die Schweiz zu sammeln. http://de.wikipedia.o​​rg/wiki/Alfred_Esche​r​

Die Schweiz machte sich so als fruchtbares und ehemals armes Land unabhängig von letztlich aus dem griechisch/römischen Reich hervorgegangenen ausländischen Kapitalgebern und dank dem Gütertransit und der historischen Vergangenheit der Schweiz nicht gerade attraktiv für kriegerische Gegner. Sicher ein wesentlicher Grund, dass die Schweiz im 2. Weltkrieg nicht eingenommen worden ist. Dank dem, dass die Schweiz kein EU- und Euro-Land ist, geht es ihr wirtschaftlich im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr gut.

Die Schweiz hat es zum sichersten Anlagehafen für Geldvermögen gebracht; 2/3 des globalen Vermögens sind auf Schweizer Bankkonten. Dank dieser Tatsache diktiert der Schweizer Finanzplatz mittlerweile das Geschehen auf den Finanzmärkten nach Belieben. Dies auch, da die Crédit Suisse als einzige relevante Grossbank keine staatliche Stützungen in der Krise beanspruchte. Die Dominanz der Crédit Suisse wirkt sich global aus; auch die umliegenden Länder werden wirtschaftlich schwach und schwächer. In Griechenland zeigt sich nun, welche Auswirkungen die Logik des Krieges, des Ignorierens der menschlichen Natur hat: wirtschaftlich am Boden, menschlich eine Tragödie, einfach nur schwach und nicht nachahmenswert. Vor ca. 2 Jahren musste die Grossbank UBS von der Eidgenossenschaft 68 Milliarden Schweizer Franken annehmen, um existent bleiben zu können. Ein mehr als deutliches Zeichen, dass die Taktik des Gegnerschwächens zugunsten der möglichst grossen Freiheit der Bevölkerung am Ende angelangt ist. Das Finanzsystem richtet sich nicht nur direkt gegen die eigene Bevölkerung, sondern richtet in der ganzen Welt riesige Hungersnöte, Kriege und Umweltzerstörungen an. Die Flüchtlinge ziehen dorthin, wo sie am ehesten eine Existenz vermuten bzw. wo der Krieg gegen sie herkommt. Unter den Bedingungen des Finanzsystems klar eine Verschärfung der Lage auch für die Schweizer Bevölkerung.

In den langen Jahren der 'Friedenszeit' sind viele Ideen gereift, welche eine Alternative darstellen und die Bevölkerung aus den destruktiven Abhängigkeiten des versklavenden Finanzsystems entlässt. Dies innerhalb des Finanzsystems (z.B. Vollgeld, http://vollgeld.ch/),​​ aber auch auf der alamannischen Kultur der unabhängigen Selbstversorgung der Gemeinwesen basierend (Existenzsicherndes Grundeinkommen, http://suvivalstgalle​​n.pbworks.com/w/page​/​27458451/Diskussion​ss​tandTheoretisch, Initiative Grüne Wirtschaft http://www.gruene.ch/​​web/gruene/de/kampag​n​en/oekologisch_wirt​sc​haften/gruene_loes​ung​en.html). Jetzt ist es Zeit, die Alternativen umzusetzen, zum Wohle von uns selber und des ganzen Planeten mit Wirkung über die nächsten sieben Generationen hinaus.

Die natürliche Freiheit ausstrahlende Gotthardfigur des Escher-Denkmals erinnert an die mögliche Absicht Eschers mit der Gründung der SKA und an die Verantwortung, welche man mit dem Betrieb einer Bank hat. Die Schweizer Banken basieren historisch auf dem Erhalt der Freiheit ihrer Bevölkerung. Also dürfen die Schweizer Banken beginnen, ehrlich die Nachhaltigkeit, die Freiheit der Bevölkerung als Leuchtturm zu nehmen und konsequent nachhaltig zu investieren, wie es die Alternative Bank Schweiz tut. Sonst sollen diese Banken auf schnellstmöglichem Weg von Schweizer Boden verschwinden, weil sie momentan nichts tun ausser allem Schönen, Lebenswerten zu schaden. In und ausserhalb der Schweiz.

Herr Mörgeli, auf Fotos von Occupy sind Sie zu sehen zum Slogan 'Nur ein nachhaltiger Finanzplatz ist ein sicherer Finanzplatz!' (https://www.facebook​​.com/media/set/?set=​a​.444898755537810.11​58​04.432119300149089​&ty​pe=1). Als gewählter Volksvertreter tragen Sie Mitverantwortung daran, ob die Schweiz ein wirklich sicherer, ein nachhaltiger Anlageplatz wird. Sicher nicht nur für die Anleger, sondern auch für die Schweizer Bevölkerung. Sie tragen Mitverantwortung daran, dass es sich für die Schweiz langfristig lohnt, ausserhalb der EU zu bleiben und nicht irgendwann ein Beitritt das kleinste Übel ist. Sie tragen letztlich Mitverantwortung daran, ob sich Menschen aus allen Teilen der Erde gezwungen sehen, in die Schweiz zu wandern, oder ob sie dank den globalen positiven Auswirkungen einer auf gesunden Beinen nachhaltigen Wirtschaft eine Existenz in ihrer geliebten Heimat haben werden.

Herr Mörgeli, Sie dürfen sich weiterhin wohl fühlen. Aber zeigen Sie, dass Sie arbeiten können. Zeigen Sie, dass Sie ein Patriot sind. Zeigen Sie der SVP, wo's langgeht. Gesund dazu sind Sie. Danke.

 

Diese Mail wurde Christoph Mörgeli heute per facebook-Nachricht zugestellt und in einigen Occupy-Seiten gepostet.

https://ww​​w.facebook.com/Occupy​​Alpenrhein https://w​w​w.facebook.com/page​s/​Occupy-St-Gallen/2​953​25280479877 https​://w​ww.facebook.com/​occup​yzurich?ref=ts ​https:​//www.facebook​.com/oc​cupyswitzerla​nd?ref=t​s

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



50%
(2 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte July 2016

Die Petition zum Unterschreiben und Weiterleiten: CS und UBS sollen Terror, Krieg und Umweltzerstörung stoppen und eigenständig das Vollgeld einführen.
https://s​ecure.avaaz.org/de/pe​tition/petition_57854​e913fd1a/

Der engste Verbündete der USA und EU, der Ölstaat Saudiarabien, finanziert den IS. Das lässt nur noch die Schlussfolgerung zu, dass die Finanzierung von ganz oben des Finanzwesens kommt. Und das ist faktisch letztlich die Credit Suisse.
http://deuts​che-wirtschafts-nachr​ichten.de/2016/07/13/​britisches-parlament-​golf-staaten-finanzie​ren-terror-miliz-isis​/



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



0%
(3 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte May 2015

CS = Confoederatio Schwudi


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



0%
(5 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte March 2015

Warum den Bürgerlichen der Spruch 'Geld ist sexy' gefällt: Weil sie glauben machen wollen, dass die Ehe sexy sei. Wie die Zeugen Jehovas! Aus purem Neid gegenüber denjenigen, die normal Sex haben, ohne die Ehemasche.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(4 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte March 2015

Die Crédit Suisse müsste jetzt nachhaltig zu investieren beginnen. Wie sonst will eine Westbank überleben?
http://ww​w.manager-magazin.de/​politik/weltwirtschaf​t/deutschland-tritt-a​iib-bei-china-spaltet​-westen-mit-bank-a-10​24354.html


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(4 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte March 2015

... oder kennt man jetzt das 'Buebetrickli' in der Politik?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(4 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte March 2015

Die Sanktionen nützen Russland gar. Weil man die Konzerne Pleite gehen lässt und sie dann verstaatlicht. Wie Island das mit seinen Banken gemacht hat. Wieso hat man den Mut nicht auch in Mitteleuropa? Die Russen sind freier als wir! Also zumindest in der Politik...
http://ww​w.statusquo-blog.de/2​0-milliarden-dollar-i​n-wenigen-tagen-putin​-duepiert-die-wall-st​reet/


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

33%
(6 Stimmen)
Lars von Lima sagte January 2015

Der Vatikan hat keine Zeit für soetwas. Der muss Ordnung bei sich und seinen Bischöfen machen, wie die deutschen Grünen auch.


https://deutsch​epatriotenseite.wordp​ress.com/2015/01/05/p​olnischer-erzbischof-​josef-wesolowski-nach​-sex-mit-buben-verhaf​tet-er-hortete-100-00​0-kinderporno-fotos/


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



17%
(6 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte January 2015

Würde denn der Vatikan einspringen, wenn die EU-Banken und -Staaten sich das Geschäft in Griechenland nicht mehr leisten können? Oder will man auf eine Schweizer Grossbank angewiesen sein, die jederzeit Njet sagen könnte? Eon lässt grüssen!
http://www.​sahra-wagenknecht.de/​de/article/2031.griec​henlands-schulden-sin​d-hoeher-denn-je.html​


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(8 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte December 2014

Den IS verbieten ist schön und gut. Konsequenterweise müsste man auch die Crédit SuISse verbieten.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



29%
(7 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte November 2014

Unsere Grossbanken machen nach wie vor das pure Gegenteil einer nachhaltigen Investitionspolitik. Will man jeden Hass auf sich ziehen? Das könnte für unser Land gefährlich werden.
http://www.t​agesanzeiger.ch/schwe​iz/Mehr-Geld-aus-der-​Schweiz-fuer-Produzen​ten-von-Atomwaffen/st​ory/14059346


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



33%
(6 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte October 2014

Ob Herr Mörgeli auf dem Foto mit der Crédit Suisse telefoniert?
http://​suvivalstgallen.pbwor​ks.com/w/file/fetch/8​8132982/459834_444899​612204391_2098135663_​o.jpg


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



29%
(7 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte October 2014

Der Stresstest der EU-Zentralbank ist ein kläglicher Versuch vorzugaukeln, dass alles im Griff und sauber ist. Die Bankenwelt macht einmal mehr mit Lügen auf Goodwill für ihre desaströse Investitionspolitik. So etwas gibt höchstens einem IS Aufwind.
http://www.​nachdenkseiten.de/?p=​23729


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



29%
(7 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte October 2014

Stop it, Crédit Suisse! Stop it, Präsident Rohner!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(8 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte July 2014

Nur schon die Bestrebungen Chinas eine eigene Weltbank aufzubauen, sollten das Zaudern und Hadern unserer Politik und unserer Banken beenden. Oder wartet man auf eine feindliche Übernahme? Vollgeld jetzt!
http://www.ma​gazineins.com/china-p​lant-eigene-weltbank/​


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



44%
(9 Stimmen)
Stefan Kirchgraber sagte March 2014

Ein relativ starker Konkurrent des Schweizer Finanzplatzes ist der britische. Wie das britische Königshaus einlenken sollte, wenn dort nur ein wenig Sportsgeist herrscht: https://www.facebook.​com/pages/Occupy-Quee​n-of-Windsor/23744546​6442847?ref=hl
Per facebook bereits informiert. Hat jemand persönliche Kontakte? Der Countdown bis zum kommenden Spiel Schweiz- England läuft. Das Umfeld könnte entscheidend für den Ausgang des Spiels sein.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 2 | 1 2

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?