Umwelt, Klima, Energie > Ökologie, Klimaschutz,

Un an sans voiture

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Il y a un an, j’ai pris la décision de ne plus avoir de voiture afin d’apporter ma pierre à l’édifice à la lutte contre la pollution et au réchauffement climatique et de mettre fin au coût disproportionné d’avoir une voiture par rapport à l’utilisation que j’en faisais. Il n’empêche que malgré ces deux excellentes raisons, je craignais tout de même une certaine perte de « liberté ».

Un an plus tard, c’est en fait le sentiment contraire qui m’habite. Finies les contraintes que m’imposaient la voiture : changer les pneus, aller chez le garagiste, passer la visite, payer l’assurance, l’impôt et la vignette, chercher une place introuvable, perdre son temps durant les trajets, etc.

Certes, mes conditions de vie ont rendu ce choix plus facile que pour d’autres : j’habite en ville où les transports publics sont efficaces, je me rends à mon lieu de travail à vélo et je n’ai pas d’enfants en bas âge. Et pour être totalement transparent, j’ai aussi pu au cours de ces douze derniers mois emprunter à cinq reprises la voiture d’une amie et profiter le même nombre de fois du co-voiturage.

Loin de moi donc l’idée de faire la leçon à qui que ce soit, mais de faire réfléchir sur l’utilité d’avoir sa propre voiture. Le réchauffement climatique n’est plus à démontrer. Toutes les initiatives individuelles ont leur importance pour limiter au maximum les conséquences néfastes de ce réchauffement.  


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


0%
(5 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte October 2019

Moi, social-démocrate vert d'origine, dès 1985 sans voiture ...


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1