Ausländer-, Migrationspolitik > Integration & Einwanderung,

Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:

Einwanderung soll begrenzt bleiben und Fachkräfte sollen in erster Linie im Inland ausgebildet werden.

Die AFD soll sich wohlwollend äussern.

Manche Politiker auf der linken Seiten scheinen durchaus vernüftige Positionen zu haben.

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

33%
(6 Stimmen)
Elsi D. Stutz sagte August 2018

Frau Wagenknecht und die AfD, kritisieren die Merkelregierung immer wieder auf das aller Schärfste! (Da würde BR Sommaruga samt Fraktion gar nicht mehr vom Töpfchen steigen, hätten unsere Nationalräte nur halb so viel "Schwanz in der Hose") Natürlich unterschiedlich motiviert, zumindest auf den ersten Blick, aber in den selben Punkten! Das müsste eigentlich selbst den letzten Brünzli, mal zum Nachdenken bringen!?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(10 Stimmen)
beb rofa sagte August 2018

Frau Wagenknecht ist die einzige Deutsche Politikerin, die mir einfällt, die wirklich sachbezogen politisiert. Leider wird sie von den deutschen Medien, neuerdings auch von der eigenen Partei, konsequent geschnitten und ausgebootet. Meine persönlich Meinung: Frau Wagenknecht hätte das Zeug für eine Bundeskanzlerin.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?