§ 68 betreffend Konstituierung Landratspräsidium

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziel der Vorlage

Es soll ein zweites Vizepräsidium geben, um das Landratspräsidium zu unterstützen und den Ratsbetrieb zu optimieren.

Was wird geändert?

Der Landrat wählt neu ein zweites Vizepräsidium. Das Präsidium, die Vizepräsidien und die Fraktionspräsidien bilden die Geschäftsleitung. Sie ersetzt das Büro des Landrats und die Ratskonferenz.

Argumente dafür

  • Ein zweites Vizepräsidium sichert die Leitung des Landrats auch bei längerem Ausfall des Präsidiums.
  • Durch die Geschäftsleitung und die damit verbundenen kürzeren Kommunikationswege arbeitet der Landrat effizienter.
  • Es gibt keine Mehrkosten, da die Vizepräsidien keine zusätzliche Entschädigung erhalten und die Geschäftsleitung das Büro des Landrats und die Ratskonferenz ersetzt.

Argumente dagegen

  • Ein zweites Vizepräsidium ist unnötig, da es kaum zur Situation kommt, wo Präsident und Vizepräsident ausfallen.
  • Ein zweites Vizepräsidium führt nur zu längeren Kommunikationswegen und kann die Effizienz des Betriebes nicht steigern.
  • Die Geschäftsleitung muss nicht nach der Parteistärke im Kanton besetzt werden. Der Volkswille ist so nicht optimal vertreten.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben