Formulierte Gesetzesinitiative vom 19. Februar 2009 „Für eine Umfahrungsstrasse Allschwil“

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele der Vorlage

Die bestehenden Strassen in Allschwil sollen vom Verkehr entlastet werden.

Was wird geändert

Die Gesetzesinitiative verlangt von der Baselbieter Regierung die sofortige Planung und Projektierung einer Umfahrung der Gemeinde Allschwil, welche an die A3 (Nordtangente Basel) angeschlossen ist.

Die Realisierungskosten werden grob auf 430 Mio. CHF geschätzt.

Argumente dafür

  • Viele Arbeitnehmer aus dem Elsass oder Deutschland beanspruchen die Strecke. Für sie bringt eine Verbesserung des ÖVs keinen Mehrwert.
  • Schon das heutige Verkehrs-aufkommen ist für die Gemeinde Allschwil fast nicht tragbar. Es wird mit einer weiteren Zunahme gerechnet.
  • Das Gebiet Bachgraben hat enormes wirtschaftliches Entwicklungspotential. Es braucht jedoch eine entsprechende Verkehrsanbindung.

Argumente dagegen

  • Statt den Individualverkehr weiter zu fördern, sollte der öffentliche Verkehr ausgebaut werden.
  • Durch den Bau der Umfahrungsstrasse Allschwil wird ei-ne Vorentscheidung für den Bau der umstrittenen Südumfahrung durch das Leimental getroffen.
  • Die Kosten für das Projekt könnte die Schätzung um bis zu 50% übertreffen. Weder die Finanzierung noch die Linienführung sind bisher geklärt.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben