«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)»

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziel der Vorlage

Ziel ist eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft, wodurch der ökologische Fussabdruck der Schweiz verringert wird.

Was wird geändert

Die Übergangsbestimmung zu Art. 94a mit dem Ziel, den Ressourcenverbrauch der Schweiz bis zum Jahr 2050 um 65% zu senken, wird geändert. Der Bund soll dies erreichen, indem er zusätzlichen Massnahmen im Bereich der Forschungsförderung, neue Produktions- und Verkaufsvorschriften, sowie positive Steueranreize und zusätzlichen Steuern erlässt. Dafür erhält der Bundesrat neue Kompetenzen in den obengenannten Bereichen.

Argumente dafür

  • Es besteht ein dringender Handlungsbedarf, da das aktuelle Umweltgesetz veraltet ist.
  • Langfristig nur soviel Ressourcen zu verbrauchen, wie es für die Erde tragbar ist, ist die logische Konsequenz der bisherigen Ausbeutung.
  • Durch Regulierungs- und Fördermassnahmen können im Inland Arbeitsplätze geschaffen und der Ressourcenverbrauch im Ausland reduziert und werden.

Argumente dagegen

  • Die Regulierung von Konsum und Produkten ist eine übertriebene Überregulierung.
  • Der neue Artikel gefährdet die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit des Produk-tionsstandorts Schweiz, welcher ohnehin schon unter Druck ist.
  • Es darf kein unkontrollierter Strukturwandel für Unternehmungen und Gesellschaft auf Kosten der marktwirtschaftlichen Freiheit vollzogen werden.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Abstimmung 25.09.2016: Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)"

Abstimmung 25.09.2016: Volksinitiative

Die Volksinitiative für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft will klare Ziele für die Reduktion der Umweltbelastung durch die Schweiz in der Verfassung verankern....  [ weiter ]


-

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Putsch gegen die Wirtschaft

Die Volks­i­ni­tia­tive «Für eine grüne Wirt­schaft» ver­kauft sich als Ve­hi­kel gegen den Res­sour­cen­ver­brau​ch. >>>

«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» / September 2016


-

Zu viel in zu kurzer Zeit

Die Volks­i­ni­tia­tive «Für eine nach­hal­tige und res­sour­cenef­fi­zi­​ente >>>

«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» / September 2016


-

Grüne Wirtschaft, zwei Fehlüberlegungen

Diese Vor­lage hat zwei gra­vie­rende Feh­ler, wel­che dazu führen, dass die In­itia­tive ab­ge­lehnt >>>

«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» / September 2016


-

Wir alle sind gefordert

Die In­itia­tive „­Grüne Wirt­schaft" will die Un­ter­neh­men in die Pflicht neh­men, Res­sour­cen >>>

«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» / September 2016


-

Grüne Wirtschaft und schöpferische Zerstörung

Dass eta­blierte Un­ter­neh­men mit po­li­ti­schem Lob­by­ing ihr Ge­schäft gegen In­no­va­tio­nen >>>

«Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» / September 2016



[ Mehr Blog-Artikel zu diesem Thema ]