Kantonale Volksinitiative „Für die öffentliche Bildung (Bildungsinitiative)“

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele dieser Vorlage

Der Besuch aller öffentlichen Bildungseinrichtungen soll kostenlos sein.

Was wird geändert?

Neu werden an öffentlichen Bildungseinrichtungen keine Gebühren erhoben. Nichts ändern würde sich damit für die Volksschule, die bereits kostenlos ist. Neu würde jedoch der Besuch der kantonalen Hochschulen ebenfalls gebührenfrei sein und Schülerinnen und Schüler an Berufs- und Mittelschulen müssten ihre Lehrmittel nicht mehr selbst bezahlen.

Argumente dafür

  • Bildung ist in unserem rohstoffarmen Land die wertvollste Ressource, der Staat kann gar nicht zu viel in sie investieren.
  • Für finanzschwache Studen-ten und Schüler ohne Stipendium bedeuten die heutigen Gebühren und Kosten eine grosse Belastung.
  • Die Initiative sichert die Gleichstellung einkommensschwacher Schüler und Familien.

Argumente dagegen

  • Der Betrieb von Schulen und Universitäten ist teuer. Die bestehenden Gebühren sind ein massvoller Anteil an den Gesamtkosten.
  • Für einkommensschwache Familien und Einzelpersonen gibt es jetzt schon die Möglichkeit der Stipendien und der Gebührenbefreiung.
  • Der Kanton hat zurzeit keinen finanziellen Spielraum, um Wunschprojekte zu verwirklichen.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben