Kantonsschule Ausserschwyz (KSA): Ausgabenbewilligung für die Realisierung

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziel dieser Vorlage

Ziel dieser Vorlage ist es, die beiden Standorte der Kantonsschule Ausserschwyz in Pfäffikon zusammenzuführen.

Was wird geändert?

Die Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) wird heute an zwei Standorten geführt. Es gehen insgesamt rund 600 Schülerinnen und Schüler an diese Schule. Die KSA soll zukünftig nur noch einen Standort haben. Dieser liegt in Pfäffikon und würde mit einem Neubau ausgebaut werden. Der Neubau sollte 2024 fertig sein und kostet rund 92 Millionen Franken. In dem Neubau wären eine Aussenstelle der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) und die Berufs- und Studienberatung (BSB) Pfäffikon integriert.

Argumente dafür

  • Verbesserung des Bildungsangebots
  • Das nicht mehr verwendete Schulareal (in Nuonen) generiert einen Verkaufserlös
  • Das neue Schulareal würde langfristig genutzt werden und es könnten Einsparungen gemacht werden
  • Vorteile für die Öffentlichkeit (Mitbenutzung der Aula und der Sporthalle)

Argumente dagegen

  • Das grösste vom Kanton je realisierte Hochbauprojekt, was dementsprechend hohe Kosten verursacht
  • Der geplante Neubau wäre bereits von Anfang an ausgelastet und wäre bei steigenden Schülerzahlen zu klein
  • In der Übergangsphase werden Provisorien benötigt
  • Gegner des Vorhabens sehen den Standort Pfäffikon als nicht optimal an


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben