Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele dieser Vorlage

Die Schweizer Natur und Landschaft soll besser geschützt werden, indem nachhaltiger und dichter gebaut wird.

Was wird geändert?

Bund, Kantone und Gemeinden sollen nachhaltige Formen von Wohnen und Arbeiten fördern. Ausserdem soll dichter gebaut werden. Die Fläche an Bauland soll auf dem heutigen Niveau eingefroren werden. Das heisst, dass nur noch neue Fläche als Bauzone eingezont werden darf, wenn gleichzeitig die gleiche Fläche ausgezont wird.

Argumente dafür

  • Die Lebensqualität soll durch kürzere Arbeitswege und besseren Schutz von Grünflächen gesteigert werden.
  • Natur und Landschaft soll besser geschützt werden um die Biodiversität zu bewahren.
  • Landwirtschaftsland soll geschützt werden um den Nachschub an lokalen Lebensmitteln sicherzustellen.
  • Versäumnisse der Baugesetzrevision sollen ausgebessert werden.

Argumente dagegen

  • Zersiedlung werde heute schon bekämpft und die Kantone seien aktuell in der Umsetzung.
  • Die Initiative missachte die Bedürfnisse der wachsenden Bevölkerung und der Wirtschaft.
  • Kantonale Unterschiede würden von der Initiative ignoriert werden.
  • Ein Bauzonen-Stopp könnte zu höheren Grundstücks- und Wohnungspreisen führen.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Zersiedelung geht ungebrochen weiter!

Ich wün­sche Frau Som­ma­ruga viel Er­folg beim Rück­zo­nen der ü­ber­gros­sen Bau­zo­nen >>>

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu / Vor 9 Tagen


-

Zersiedelungsinitiati​ve NEIN

Nach­dem das Schwei­zer Stimm­volk 2013 die Re­vi­sion des Raum­pla­nungs­ge­set​­zes >>>

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu / Vor 15 Tagen


-

Zersiedelungs-Initiat​ive JA: Kompensationen in den Agglos

Zer­sie­de­lungs­-I­n​i­tia­tive JA: Kom­pen­sa­tio­nen in den Ag­glo­me­ra­tio­nen >>>

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu / Vor 25 Tagen


-

RPG und Zersiedelungs-Initiat​ive ergänzen sich ideal.

Be­ste­hen­des Raum­pla­nungs­ge­set​z (RPG) und Zer­sie­de­lungs­-I­n​i­tia­tive >>>

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu / Vor 26 Tagen


-

Zersiedelungs-Initiat​ive JA: Nötig, aber unzureichend!

Wenn die Kom­pen­sa­tion einer Ein­zo­nung in die Bau­zone durch eine Aus­zo­nung in der glei­chen >>>

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019: Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklu / Vor 31 Tagen



[ Mehr Blog-Artikel zu diesem Thema ]