Volksinitiative «Film- und Medienförderungsgesetz»

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele dieser Vorlage

Der Kanton soll die kantonale Filmkultur und digitale Medien wie Games durch einen jährlichen Kostenbeitrag fördern.

Was wird geändert?

Momentan kommt die kulturelle Förderung nur dem Opernhaus und dem Theater Zürich zu Gute. Bei einer Annahme der Initiative werden auch Filme, Games oder andere audiovisuelle Formate unterstützt. Dies soll durch die finanzielle Förderung, durch Preise und Auszeichnungen und eine intensive Nachwuchsförderung geschehen.

Argumente dafür

  • Die Initiative gibt den Künstlern gesetzlich verankerte Planungssicherheit. Nur so können hochkarätige Werke geschaffen werden.
  • Oper und Theater werden gefördert, aber nur von einer Elite genutzt. Geförderte Filme erreichen ein viel grösseres Publikum und kommen so mehr Bürgern zu Gute.

Argumente dagegen

  • Kultur ist enorm vielfältig. Eine Annahme der Initiative würde Filmen und Games eine Sonderstellung einräumen, die nicht zu rechtfertigen ist.
  • Kulturförderung sollte generell als Ganzes überdacht werden und nicht als Stückwerk wie die einzelne Aufwertung von Filmen oder Games.


Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Es sind noch keine Blogeinträge vorhanden zu diesem Thema.

Blog Artikel schreiben