Elsi D. Stutz

Elsi D. Stutz
Elsi D. Stutz
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Radikale Muslime wollen sich in Zürich treffen
Am 6. und 7. Mai wol­len sich im World Trade Cen­ter in Zürich Is­la­mis­ten aus der gan­zen Welt tref­fen. Hin­ter dem An­lass steht der Is­la­mi­sche Zen­tral­rat Schweiz (IZR­S). Laut dem
Halleluja! Es Geschehen Zeichen und Wunder!?
SP Mann Céd­ric Wer­muth, ist plötz­lich er­leuch­tet! be­zeich­nen­der­weis​e war nicht nur mein ers­ter Ge­dan­ke: Was ist den da pas­sier­t?! Wie man den zahl­rei­chen Le­ser&s
Mutti bleibt hart! (Merkel und das weinende Flüchtlingskind)
An­gela Mer­kel war auf Schul­be­such und dis­ku­tiert mit 32 Schü­lern über das Thema "Gut leben in Deutsch­lan­d". Dabei kommt auch die EU-Flücht­lings­po­li​­tik zur Spra­che. Unter den S
Setzen wir dem Asyl-Wahnsinn ein Ende!!!
Die IS Ter­ro­eis­ten haben uns an­gekün­digt, dass Sie Eu­ropa mit 500'000 Flücht­lin­gen ü­ber­flu­ten wol­len und mit Ihnen auch ihren Ter­ror nach Eu­ropa brin­gen wer­den. Die Ak­
Carlos kann wieder «tun und lassen, was er will»Sondersettin
Car­los kann wie­der «tun und las­sen, was er will»Sondersetting ist ge­schei­ter­t \r​\n ZÜRICH - Der unter dem Pseud­onym Car­los be­kannt ge­wor­dene Straf­täter kommt frei. Das Son&

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 3 Tagen Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Tja, dafür hat man uns 20 Jahre lang vorgelogen, die Zuwanderer würden es schon richten! (Und 2/3 haben den Brunz sogar geglaubt...)

Herr Landolt, hocken Sie ans Reißbrett und suchen Sie Lösungen! Für's Jammern und abnicken von faulen "Kompromissen" bekommen Sie Ihr Gehalt, nicht?
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Sie haben es nicht verstanden....? Keine Aufschläge mehr auf unsere Kosten!!!
Sondern Abschläge, bei den Pharma Kriminellen Superbonzen!!!! Wir hätten es in der Hand..... Ein demokratischer Volksaufstand, denn noch sind WIR unser Land. Und genau das, passt der globalen Welt nicht in den Kram, das muss weg... Unsere direkte Demokratie muss weg und unser Lebensstandard muss sinken, so wie in Deutschland, oder hat wirklich einer geglaubt, alle EU Ostaaten würden dank Osthilfe Milliarden irgendwann bei unserem ankommen? Wir sind keine Insel, wir sind nur mühsame Querschläger. Wir müssen keinen putschen, wir wählen die Bande einfach allesamt ab und jagen sie zum Täufel. En Fristlosä Tritt in den vollgefressenen.... quasi, per Volksrecht! Wir sind glaub das einzige Volk, mit soviel Macht.
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Mutter von Kleinkind im Bundesrat?
Herr Hottinger,

"(Weib und Mann sind total verschiedene Wesen) " Wer das begriffen und akzeptiert hat (und aus seinem Mann kein "Weib" machen will), ist schon auf einem guten Weg zu einer glücklichen Beziehung! Viele begreifen es aber leider nie.... Der Partner hat den eigenen Vorstellungen und Ansprüchen gerecht zu werden. Und wenn das Kribbeln weg ist, muss eine neue Liebe her, da steht der eigene Egoismus und die Illusion, halt vor den Bedürfnissen der gem. Kinder!

Reicht ja auch, wenn dann der Rest der Welt, Rücksicht auf die armen Scheidungskinder nimmt und sich immer und überall, an ihren Erziehungsmankos erfreut! (siehe oben...) Kritik ist da grundsätzlich unerwünscht, lieber jammert man jedem der es nicht hören will sein Leid, weil Kinder ja soooo anstrengend und arbeitsreich sind! Zumindest hat Frau Moret "eine praktische Ahnung um die alltäglichen Sorgen der richtigen Kindererziehung". Ich kenne die Dame nicht, aber ein Land zu regieren, ist def. nicht das gleiche wie Kinder erziehen. Daher kann ich nicht wirklich berurteilen, ob Sie wirklich die bessere Bundesrätin wäre. Ich hoffe einfach sie sieht das Amt nicht als Teilzeitjob oder Erholungsort, denn wie man 2 Kinder in dem Alter und einen 200% Job, allein erziehend unter einen Hut bringen will, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Ist aber wohl nur eine Frage der Organisation und der Mittel die man hat, um Haushalt und die Kinder out zu sourcen. Muss die Gute ja selber wissen und auf zwei linksautonome Kravallgofen mehr, kommt's ja glaub auch nicht mehr an...

Auf jeden Fall ist weder ihr Geschlecht, noch die Tatsache der gescheiterten Ehe, noch das Sie 2 x Mutter geworden ist, für mich ein echtes Kriterium für den Job eines Bundesrates.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Mutter von Kleinkind im Bundesrat?
@beb rofa
Weil man auch als Mutter, nicht allein auf der Welt ist?! Nicht jeder erfreut sich an Kleinkindern und ihrem Geschrei. Schon gar nicht am Arbeitsplatz! Die anderen schleppen ihr Haustier ja auch nicht mit.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Mutter von Kleinkind im Bundesrat?
solange Sie nicht auf die Idee kommt, mit Kind ins Büro zu gehen...

Herr Hottinger, die Kinder selbst aufgezogen, haben schon im 19 Jahrhundert im Fall nur die Büezer und Bauern, reiche Bürger und Aristokratien, geschweige den der Adel, liessen schon immer fremd betreuen. Von Amen und Kindermädchen, Lehrern und Internaten. Sooo viel hat sich da im Grunde also gar nicht geändert! Ausser das die Kinder ihre Eltern inzwischen nicht mehr mit "Sie" ansprechen müssen.

Und was das scheitern der Ehe von Frau Moret betrifft, man muss schon selbst in der Beziehung stecken, um sich irgend ein Urteil zu erlauben, Herr Hottinger!
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Abtreibung – Menschenrecht oder Massenmord?
"Physisch wächst eine Zelle bei der Menschwerdung überhaupt nur wenn die unsterbliche Seele bereits anwesend ist, und genau dies wird auch noch von einer Mehrheit negiert, einfach weil es diesen Menschen in ihr sehr bequemes Lebens-Konzept sehr gut passt."

Das kann man glauben, Herr Hottinger, oder auch nicht. Und Ihren Glauben, können Sie nun mal niemandem aufzwingen! Nochmals, mit dieser Entscheidung muss allein die Frau leben und niemand sonst!

"Nicht allein, aber doch ein wenig mehr liegt die Verantwortung für die Verhütung schon bei den Frauen, Frau Stutz. Sie allein sind es schlussendlich, die entscheiden, ob sie ein Kind bekommen oder nicht. Es sind die Natur oder die Schöpfung, nicht die reaktionären und gemeinen Männer, die vorsehen, dass nur Frauen schwanger werden können."

Herr Knall, ICH würde mich bei diesem Thema sowieso nur auf mich selbst verlassen, (auch als Mann)! Nur weiss ich, dass ich von anderen, einfach nicht erwarten darf, dass sie so denken und handeln wie ich... Bez. Sie nicht dafür verurteilen darf, wenn sie es halt nicht tun.

"Ihr Rundumschlag, von wegen Afrika und wohl die ganze Welt hätte es „uns zu verdanken“, dass dort „die Kinder einfach elend verhungern und verrecken“ ist absolut jenseits und ist sicherlich nur einer hormonell bedingten Kurzzeitaufregung zuzuschreiben. "

mhhh... mein Hormonhaushalt ist zur Zeit eigentlich recht stabil....!
Kurzzeit​aufregung trifft es schon eher, denn bei 8 Milliarden Menschen auf dieser Welt, ist eigentlich jeder weniger ein Segen für die Welt! Und wenn Frauen ungewollte Schwangerschaften austragen müssen, um die europäische "Rasse" vor dem aussterben zu bewahren.... sorry, aber das ist für mich, absolut jenseits! (Erinnert mich irgendwie an einen irren Europäer, mit Schnäuzer und seiner Idee einer Herrenrasse. )

"Und die ganze Abtreiberei findet doch, zumindest in unseren Sphären, in erster Linie aufgrund des gestörten Lifestyles statt und nicht aus Sorge um die materielle Existenz des Kindes."

Tja, ich weiss nicht... Aber erzählen Sie das doch mal einer alleinerziehenden Mutter. Einer wirklich allein erziehenden! Nun kann man sagen, selber schuld! Weil zu dumm zum... aber dann müssten wir 95% zwangskastrieren, wenn wir DAS als Kriterium nehmen....!!!
Abschliessend: Natürlich sind die Zustände in Afrika heute, nicht mehr auf die Kolonialmächte zu schieben. Da hat Herr Hottinger schon recht! Aber haben Sie sich noch nie gefragt, wie die Welt heute aussähe, wenn es nie einen Kolumbuseffekt gegeben hätte? Dann geht's ja nicht nur um Afrika! Sondern auch um Nord- und Südamerika, Indien, die Karibik, Ausstralien, Neuseeland... Die Kolonialmächte haben sich nicht nur Grund und Boden unter den Nagel gerissen, sie haben auch noch allen ihren Glauben und ihr Wert- und Weltanschauung aufgezwungen. Und ist es etwa nicht so, dass auf all diesen Kontinenten, die Ureinwohner bis heute unterdrückt werden? Als Menschen zweiter Klasse betrachtet werden?!

Drum, der Welt können die 50 Mio. wirklich am A vorbei gehen.... und das Ausstreben der Europäer erst recht... Wenn man den Einzelfall betrachten will, das fertige Baby vor Augen hat, sieht das logisch anders aus! Die Mutter darf man dabei aber nicht einfach aussen vor lassen, sie ist ja keine Zuchstutte! Sondern ein Mensch mit eigenen Rechten und ganz individuellen Bedürfnissen, die man doch nicht einfach komplett übergehen kann! Genau das, fordert Herr Hottinger aber im Grunde! Er setzt das ungeborene Leben über als das geborene. Etwas, was Tiere auch nie tun würden!
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
Abtreibung – Menschenrecht oder Massenmord?
"Wenn eine Frau schon einen Mann an sich ran lässt der sich dann aus der Verantwortung stiehlt wenn ein Baby kommt, wendet Frau doch lieber Verhütungsmittel an."

Und wenn der Mann sein wahres Gesicht halt erst zeigt, wenn die Frau schon schwanger ist? Wissen Sie wie viele Männer mir in meinem Leben schon erzählt haben, sie würden mir jeden Stern vom Himmel holen?! Und was glauben Sie, wie viele davon ich beim Wort hätte nehmen können? Und überhaupt, waren Sie denn noch nie in Ihrem Leben, blind vor Liebe? Oder haben sich in jemandem getäuscht? Irren ist doch menschlich und Fehler zu machen auch! Nur aus unseren Fehlern lernen und reifen wir.

Ein Urteil über Frauen die sich zu diesem Schritt entschliessen, steht uns Unbeteiligten doch ganz einfach nicht zu! (Wer selbst ohne Süde ist, der werfe den ersten Stein... Ich bin keine Heilige Herr Hottinger, Sie etwa schon? ;-))

Afrika:
Ich sehe da auch keine Erbschuld, die ich auf mich geladen hätte, def. nicht. Mein Mitgefühl ist einfach eher bei den bereits geborenen und zum Tode verurteilten und deren Mütter, als bei einem 12 Wochen alten Fötus. Und was Sie ganz ausser Acht lassen, was ist bitte mit all den künstlichen Befruchtungen bzw. "dem Ausschuss" dafür verurteilen wir niemandem! Nein da haben wir noch Verständnis und nutzen die Mittel der modernen Medizin.... um den dekadenten Kinderwunsch (reicher Europäer und demnächst auch Schwulen und Lesben) auf biegen und brechen zu erfüllen. Dabei ist das doch nichts anderes als Abtreibung! Allein schon deshalb geht das für mich nicht, was Sie hier fordern. Für mich, schiessen Sie hier einfach gegen die falschen, Herr Hottinger. Auch wenn Sie grundsätzlich mit allem recht haben, gehen Sie mir hier def. zu hart ins Gericht! Und ich bin weiss Gott auch kein "Weichei", das wissen Sie ja.

Beste Grüsse
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
Abtreibung – Menschenrecht oder Massenmord?
"Schliesslich gibt es heute Verhütungsmittel en masse, aber wo bleibt denn die Eigenverantwortung diesbezüglich einer jeden zur Geburt fähigen Frau? "

Herr Hottinger, das ist aber bitte doch nicht Ihr Ernst!? Um ein Kind zu zeugen, braucht es doch immer noch zwei!!!
Verhütung liegt Ihrer Meinung nach, aber allein in der Verantwortung der zur Geburt fähigen Frau?! Ganz nach dem Motto, wer's bekommt darf's auch behalten?! Genau das, mein guter Herr Hottinger, ist doch Teil des Problem's!

"Die EGOMANIE treibt fast überall schon zu stark ihre nekrophilen Blüten, denn die Bevölkerung von Europa wird in den nächsten vierzig Jahren bedenklich, ja existenzbedrohlich schrumpfen, und dies kann mit Massenimporten wie gedacht aus Afrika keinesfalls "geheilt" werden."

Vielleich​t wäre es ja ein Segen für die Erde, wenn die rücksichtslosen Europäer aussterben!?

" Ich bin keineswegs ein religiöser Fundamentalist, jedoch diesbezüglich könnte der Mensch von den Tieren noch sehr viel lernen."

Der Natur wieder Ihren Lauf lassen? Das tun wir doch schon. In Afrika! Anstatt abzutreiben lassen wir die Kinder einfach elend verhungern und verrecken. Einem Tier, gäbe man den Gnadenschuss! Und man kann es drehen und wenden wie man will Herr Hottinger, am Ende wissen wir beide wem Afrika das zu verdanken hat. Arroganten Europäern die sich selbst an die Spitze der Nahrungskette gesetzt haben und Menschen wie Tiere behandeln. Frauen, Herr Hottinger, und zwar egal auf welchen Kontinent sind aber Menschen mit einem eigenen Willen, einem eigenen Gewissen und vor allem einem eigenen Leben, über das Sie einfach def. nicht zu richten haben!
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
Was wusste Frau Merkel?
Weiss jemand wieviel Co2 ein Flugzeug oder ein Kreuzfahrtschiff in die Luft pustet?!

Eine Flugzeugreise erzeugt 153 Prozent mehr CO2-Emissionen als eine PKW-Reise.
Wissen das der Deutsche Verkehrsminister und Frau Merkel auch?! Oder wieso genau, schiesst man auf die Spatzen?! Für den Klimaschutz??????????​?



-
Vor 21 Tagen Kommentar zu
Abtreibung – Menschenrecht oder Massenmord?
Herr Hottinger,

Was ist den die Alternative, für diese Frauen? .................
Gl​auben Sie allen Ernstes eine Frau, treffe diese Entscheidung leichtfertig?
Und exgüsse, Herr Hottinger, aber wer bitte sind Sie, wer sind wir, dass wie uns anmassen diese Entscheidung für sie zu treffen? Sind Sie bereit, die Verantwortung für ihr Schicksal und das ihres ungeborenen Kindes zu tragen?

Abtreibungen gibt es leider seit Menschengedenken, Herr Hottinger. Mit dieser Entscheidung leben, müssen aber weder Sie noch ich, sondern allein die Betroffenen! Mit einem Verbot, erreichen Sie nur noch mehr Leid! Abtreibungen verhindern werden Sie damit nicht eine Einzige!
-