Votations, initiatives > National,

AHVplus schiesst am Ziel vorbei

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Die AHV ist das grösste und wich­tigste So­zi­al­werk der Schweiz. Die Idee der In­itia­tive ist es unter an­de­rem, Per­so­nen mit tie­fen Pen­si­ons­kas­sen-­R​en­ten zu­sätz­li­che Ein­nah­men zu ver­schaf­fen. Al­ler­dings er­reicht AHV­plus die­ses Ziel nicht. Wie­so?

 

Will man den Personen mit tiefen Renten helfen, ist das teure Giesskannenprinzip der Initiative definitiv der falsche Weg. Wer heute Ergänzungsleistungen erhält, weil er von den Renteneinkommen aus AHV und beruflicher Vorsorge sowie seinem Vermögen nicht leben kann, gehört bei AHVplus zu den Verlierern. Denn steigt die AHV, wird die Ergänzungsleistung gekürzt. Die einkommensschwächeren​ Rentner hätten also nichts von der Rentenerhöhung. Die oberen Einkommen, die finanziell gut stehen und keine Ergänzungsleistungen benötigen, würden von der Initiative profitieren und die Rentenerhöhung direkt im Portemonnaie spüren.

 

Es zeigt sich also, dass AHVplus klar am Ziel vorbei schiesst. Deshalb lege ich am 25. September entschieden „Nein“ in die Urne ein!


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.


67%
(3 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte September 2016

"(...) Die Idee der In­itia­tive ist es unter an­de­rem, Per­so­nen mit tie­fen Pen­si­ons­kas­sen-­R​​​en­ten zu­sätz­li­che Ein­nah­men zu ver­schaf­fen. (...)"

Nein, Herr Hilfiker, das ist nicht das Ziel. Die Initiative fordert die längst fällige Erhöhung der AHV-Rente für ALLE Bezüger/innen, also generell eine höhere Versicherungsleistung​​.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(5 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte September 2016

"(...) Denn steigt die AHV, wird die Ergänzungsleistung gekürzt. Die einkommensschwächeren​​ Rentner hätten also nichts von der Rentenerhöhung. (...)"

1) Nochmals, Herr Hilfiker: Eine Rentenversicherung mit gleichen Leistungen für alle haben bei der Gründung der AHV die "Bürgerlichen" durchgesetzt. Nun winken sie täglich mit der Giesskanne, weil für einige von ihnen "AHVplus" an ihrem Ziel (Keine Rentenerhöhung, nie!) vorbeischiesse ...

2) Wenn die AHV-Rente steigt, müssen weniger Rentenbeziehende einen Antrag auf Ergänzungsleistungen stellen und sich dafür bis aufs Hemd ausziehen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

71%
(7 Stimmen)
Helmut Barner sagte September 2016

Und, Herr Hilfiker, was haben Sie bisher gegen die Misere mit den einkommensschwachen Rentnern unternommen? Nichts? Damit gehören Sie genau zu dieser gut verdienenden Politikerkaste, denen die ärmeren Bevölkerungsschichten​ völlig egal sind, wenn Sie nur durch immer neue Unternehmenssteuerref​ormen immer mehr Finanzen in die Taschen derer schöpfen, die schon genug haben, also derer, die sich zu den 2% Eidgenossen zählen dürfen, denen so viel gehört, wie den anderen 98%. Das ist am Ziel vorbeigeschossen!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1