Système de santé publique > Autre,

Richtige Massnahmen?

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

In der Schule haben wir ein­mal ge­lernt, was wir rich­tig ver­stan­den ha­ben, was wir nicht so rich­tig ver­stan­den ha­ben. Die Prü­fun­gen sprich die Schul­no­ten haben ge­zeigt, ob wir zu­min­dest die­sen Stoff rich­tig aus­wen­dig ge­lernt ha­ben. Ob wir ihn ver­stan­den ha­ben, rich­tig so ver­in­ner­licht, an­de­res The­ma. 

Wenn der ganze Klassendurchschnitt bei einer Prüfung niedrig war, ein Problem für die Person, welche uns den Stoff nicht richtig vermitteln konnte. //...nicht jede Lehrperson war bereit, das einzugestehen, 

Ein Stoff versteht man gar nicht, wenn er mal so, mal so gesprochen wird. 

Heisst auf die Corona Massnahmen, da sind zu viele Widersprüche drin, man habe nach der Hysterischen Fase dazugelernt, aber es sind die gleichen welche das Virus zum Monster, zum Killer gemacht haben, die dann dazugelernt haben, dass nun nicht mehr das "alte" Virus das Monster ist, sondern das neue Mutierte. 

Wenn man weiss, nur die Impfung kann die Erlösung bringen, arbeitet man konsequent auf dieses Ziel hin, das bereits ab Frühjahr. Man ordert überall Impfstoffe, legt von Anfang an die Pläne so, dass der Hausarzt-In mit involviert ist beim Impfen. Schliesslich ist der Hausarzt die Person meines Vertrauens. Nicht irgend jemand unbekannter. 

Ich habe das Recht als Bürgerin oder Bürger, die Massnahmen und Leistungen im Gesundheitswesen zu beurteilen. Ja schliesslich wurden wir im letzten Winter dazu aufgefordert, auf den Balkon zu stehen und zu klatschen, heisst, ganz viel Lob all jenen zu teil zu werden, welche sich im Gesundheitswesen so abmühen. Zu billigst Löhnen. 

Der Herbst kommt, das wusste man. 

Kanton Glarus hat 4 Stationen für Covid, laut Tagesanzeiger. Obwalden und Appenzell Innerhoden gar keine. Kanton Zürich hat die Anzahl von 260 auf 220 reduziert. 

Impfstoff​ ist nicht genug früh bestellt worden. Und so geht die Geschichte weiter, mit Menschen man nennt sie PolitikerInnen und Kanton oder Bundes Fachangestellte, die so gesehen eventuell eine 3als Note kriegen, anstelle dass man sie gleich fristlos entlässt. 


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.