Autre,

Vimentis - eine SVP-Plattform?

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

 

So, ich bin jetzt mal vorläufig weg von Vimentis. Das ist ja nicht mehr auszuhalten. Da bemühen sich politisch interessierte Personen (und dazu zähle ich mich auch) seriös und faktenbelegt ihre Anliegen und ihre Meinung einzubringen und werden ständig heruntergemacht durch BloggerInnen mit Falschnamen und trollartigen Typen. Es werden Behauptungen aufgestellt, und die eigentlichen Blogthemen werden für Rundumschläge und themenfremde Sachen missbraucht.

 

 

 ​​​

Vimentis ist m.E. zu einer ultrarechten Plattform geworden, aber im Gegensatz zu Herrn Pfister glaube ich nicht, dass Vimentis dies bewusst fördert. Die Plattform würde sich als unabhängige Plattform unglaubwürdig machen. Es ist ganz einfach so, dass sich die SVP und ihre Sympathisanten auf Vimentis breit gemacht haben und Vimentis nichts dagegen tun kann.

 

 

 

Ich werde mich also vorläufig nicht mehr äussern, so wie dies leider auch andere seriöse BloggerInnen getan haben. Ich werde auch zu diesem Blog keinen Kommentar abgeben. Mal abwarten und die Nerven schonen.

 


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.




63%
(27 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

Das Verteidigen von Parteiideologien ist wie alles, Charaktersache! In einer "aufgeklärten" Gesellschaft, sollte man sich jedoch mit der Sache auseinandersetzen! Das Parteien Wischiwaschi ist austauschbar! Man verhilft nur Menschen zur Macht! Nur wenige Menschen können jedoch mit der Macht, im Sinne des Gemeinwohls, umgehen! Darum prüfe....!
Ich versuche mich mit den sachbezogenen Meinungen auseinanderzusetzen! Dabei weise ich aus meiner Sicht, auf mögliche Denkmuster (Ursachen) hin!

Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie dünnhäutig "Angreifer" reagieren und ohne jegliche sachliche Begründung auf Personen schiessen!

Kein Blogteilnehmer braucht Ratschläge (Überhöhung)! Jedoch kann eine offene sachbezogene Auseinandersetzung helfen, seine Meinung zu revidieren! Man muss nicht aber man kann! Eine Abkehr von liebgewonnenen Ansichten ist sehr schwer, weil es an dem Selbstbewusstsein kratzen kann!

Werte Frau Rotzetter
Ich wurde auch schon von Vimentis-Moderatoren einen Monat gesperrt, weil ich scheinbar zu Persönlich (Pauschalierung) wurde! Auf Nachfrage, wurde mir keine detaillierte Begründung gegeben! Man muss verlieren können um irgendwann den Sieg geniessen zu können!

Überdenken Sie Ihre Entscheidung! Nehmen Sie es sportlich!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

35%
(31 Stimmen)
Beat Gurtner sagte June 2015

Tun Sie, was Sie nicht lassen können, ich werde Sie ganz bestimmt nicht vermissen. Allerdings finde ich es grundsätzlich schade, wenn sich hier Leute einfach so mit fadenscheinigen Argumenten verabschieden.

Man​ könnte fast meinen, Sie schreiben im Auftrag von Margi Noser (die ja hier gesperrt ist). Die jammert und schreibt auch beinahe wöchentlich auf unzähligen Facebook Plattformen, Vimentis sei eine Plattform für Verschwörungstheoreti​ker und SVP verseucht...

Zitat​ von Ihnen in einem anderen Blog:
"Der Grundsatz, auf einer Politplattform gegensätzliche Ansichten zu lesen und gegensätzliche Meinungen zu vertreten ist die Stärke einer Politplattform, dies gilt auch, wenn es in Diskussionen leider manchmal wüst zu und her geht."

War doch ein gutes Zitat wie ich finde, anstatt hier unbelegte Behauptungen aufzustellen und gegen die SVP zu ‚wäffeln‘, könnten Sie ja Ihre Meinung einbringen, insbesondere in Themen, wo Sie anderer Meinung sind.

Ansonsten, warum gründen Sie nicht Ihren eigenen Clan? Zusammen mit Margi Noser und deren Busenfreund Heinz Kremsner, Stefan Pfister und Konsorten. Sie könnten sich dann gemeinsam bei Kaffee und Kuchen die Seelen ausschütten und über die SVP ‚wäffeln‘, ich glaube das würde Ihnen sehr guttun.



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

30%
(30 Stimmen)
Josef Küng sagte June 2015

Liebe Frau Rotzetter (Noser) gehen Sie mit Gott aber gehen Sie ich hoffe Herr Kremser wird Sie begleiten.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

26%
(31 Stimmen)
Martin Bracher sagte June 2015

Bei der ausbleibenden Reaktion der neuen Linken-Account-Kommen​tar-Schreiber, habe ich offenbar genau ins Schwarze getroffen mit meiner Aussage, offensichtlich wissen die Linken-Account-Schrei​ber noch nicht, wie sie reagieren sollen, entsprechend wird versucht meine Aussage zu löschen und tot zu schweigen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

26%
(31 Stimmen)
Martin Bracher sagte June 2015

Und der nächste Linke-Kommentar-Accou​nt der offenbar geschlossen wird. Bei SRF, 20min ist dieses Linke-Account sterben schon bereits fast abgeschlossen ( wäre zu auffällig, wenn alle linke-Kommentarschrei​ber-Accounts von heute auf morgen tot wären), dafür sind neue Namen in den Kommentaren aufgetaucht, mit der selben extrem linken Propaganda, der selben linken Logik, dem selben extrem linken Schreibstill und sogar mit den selben Rechtsschreibfehlern aufgetaucht, der einzige Unterschied zu vorher ist, dass die meisten Namen plötzlich behaupten, sie sein Unternehmer, in der politischen Mitte, bei der SVP, etc., also alles andere als diese tatsächlich sind. Diese neuen Accounts lassen sich in 2 Kategorien zuordnen.
Kat. 1) Extrem-Links ersetzt Extrem-Links
Jeder Linke-Account, hat eine gewisse Lebensdauer( ca. 80 – 200 Kommentare). Die beschränkte Lebensdauer, kommt von der Linke Logik her! (Der selben Logik, welche es erlaubt, dass z.B. Kiener-Nellen gegen Steueroptimierung ist, aber selber dank Steueroptimierung 0 CHF an Steuern bezahlt, Abzockerlöhne in der Wirtschaft laut SP schädlich sind, aber Abzockerlöhne für Beamte plötzlich in Ordnung sind, dass selbe gilt auch für Abgangsentschädigunge​n => in der Wirtschaft schädlich, bei den Beamten plötzlich in Ordnung, etc. ). Am Ende der Lebensdauer eines jeden linken Account, lässt sich jede Aussage von diesem Account, durch eine ältere Aussage desselben Acounts in Wiederspruch stellen. Spätestens dann, ist der Account für die Linken-Kommentarschre​iber Tot, und kurz darauf taucht dann ein neuer Name auf. Und das Spiel beginnt von vorne!

Kat. 2) Mitte/Rechts/Unterneh​mer ersetzt Extrem-Links
Diese Kat. ist ganz neu aufgetaucht seit die FDP mit ihren Wirtschaftsthemen Wahlen gewinnt, während die Linken mit Ihren Extrem-Links-Kommunis​tischen Rezepten verlieren. Offenbar soll damit Wähler für Extrem-Links gewonnen werden. Dafür werden Accounts genutzt, welche vorgaukeln sollen, diese sind von Unternehmer welche den SP-Unsinn unterstützen. Die Erkennung solcher Accounts ist dafür umso einfacher! Min. in jedem 2 Kommentar wird erwähnt, dass man Unternehmer ist. Die andere Möglichkeit ist Logik, denn niemand unterstütz etwas einem selber schadet! Noch nicht einmal die SP-ler selber( Kienner-Nellen lässt grüssen).
Keine der beiden Kategorien, ist für diese übermässige Neuerstehung der Extrem-Linken Accounts verantwortlich. Somit lässt dieses Verhalten der SP-ler nur ein Schluss zu: Sie rüsteten sich für den Nationalratswahlkampf​ im Herbst mit neuen Accounts aus, damit diese die Lebensdauer der Extrem-Linken-Account​s von ca. 80 – 200 Kommentare vollausgenützt werden kann, bevor ihnen der Extrem-linke-Propagan​da-Schwachsinn um die Ohren fliegt!!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Répondre à cette publication

67%
(27 Stimmen)
Gerald Sommer sagte June 2015

Ja aber so viel Unsinn in einer Reihe Herr Bracher. Es ist mein gutes Recht hier in Vimentis zu lesen ohne aktiv teilzunehmen. Und sie wollen mir das absprechen.
Wie sie da unterstellen mit Account und Extrem-Linken-Account​​s . Ich kenne ihre Einstellung. Alles linkes Zeug ausser SVP und Schweizerzeit. Und sie bezeichnen sich als Parteifrei. Auf anderen Blogs steht über den Bracher: hat einen Sprung in der Schüssel.

Ich will ihnen mal zeigen am Falle der Madeleine Schweizer deren Beiträge ich im Jahre 2013 wahrscheinlich Herbst das erste mal sah. Sie ist also lange dabei länger als sie.
Sie können den Beitrag "Madeleine Schweizer sagte January 2014" selber suchen. Ich nehme ja nicht an dass sie zu dumm sind das nicht zu finden. Ich versichere ihnen: der Beitrag ist in Vimentis und die älteren auch !!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

32%
(28 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Danke Frau Noser, das ist überdeutlich und sinnlos.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

33%
(24 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Sinnlos, denn Frau Noser alias Frau Schweizer speicherte doch alles so gerne ab. Auf den völligen Blödsinn des Restes lohnt es sich nicht, einzutreten.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



60%
(15 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

Herr Bracher; Schema-Denken kann m.E. den Geist vernebeln! Man sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr! Aber man kann sich dabei so herrlich erhöhen!
Dabei sind Pauschalurteile ohne sachliche Begründung,ein Zeichen von Schwäche, weil daraus kein Lerneffekt entstehen kann!
Wer verinnerlicht hat, dass wir alle miteinander auf Pump von Anderen leben und der Arbeitgeber weder für den Gegenwert der Arbeit/Leistung aufkommt noch sich an den Sozialkosten beteiligt, kommt fernab vom Links/Rechts-Schema, zu den richtigen Antworten! So kann man auch leicht feststellen, dass die Spielform "Steuerwettbewerb" die Wohnverhältnisse für Besserverdienende subventioniert! Wir schaffen im eigenen Land, Planwirtschaft (Kantönligeist) um Marktwirtschaft zu supponieren! Alles nur Spiele damit die Politiker, ihr Unwesen treiben dürfen! Wenn die verantwortliche BR die Funktion des Geldsystems nicht verstehen darf, dann ist Hopfen und Malz verloren!



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



80%
(15 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

@Kurt Baumeler; Ich habe eine Geld/Wirtschaft- Grundwerte- und Sachlichkeits-Debatte​ angestossen! Diese "Aufforderung" passt nicht zu einem Links/Rechts-Schema-D​enken! Aber man kann alles auf seine Mühle projizieren! Charaktersache!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

14%
(14 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Herr Bender, das findet man, wenn man Ihr Profil anklickt, sieht man das hier:

Georg Bender
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

also keine Angaben!

Sie betonen, u. a, eine Grundwerte-Debatte angestossen zu haben.

Genau aber diese gemeinsamen Grundwerte in Kultur und Wirtschaft eines Volkes stehen weit über jeglicher Geldfrage.

Das versuchte ich Ihnen mehrfach darzulegen. Der Umgang mit dem Tauschmittel 'Geld' spiegelt nämlich diese Grundwerte und Kultur als visueller Blick der Wirtschaftsverfassung​ eines Landes erheblich (VWL Vorlesung im ersten Semester).

Da Sie das nicht sehen (wollen), ist eine Debatte über 'Grundwerte' also hier sinnlos.

Wenn ein Unternehmen in den Markt eines anderen Landes eintreten will, muss es vorab eine Analyse über diese Grundwerte anstellen, als da z. B. sind:

- Religiös / kulturelle Seite des Landes
- Arbeitsmentalität und Zuverlässigkeit
- Vermutbare Produktakzeptanz des Landes
- Juristische Seite des Landes
- Verschuldung des Landes und Austauschfähigkeit der Währung

Dies sind nur einige wenige Punkte. Sie betrachten nur 'das Geld' und stellen innerhalb dieses Gedankenkreises teils absurde Überlegungen an. Ist Ihnen unbelassen

'...Sch​ema-Denken kann m.E. den Geist vernebeln! Man sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr! Aber man kann sich dabei so herrlich erhöhen!...'

Diese Ihre Aussage muss leider auch für Sie gelten, denn damit vermitteln Sie den Eindruck, Ihren Gedankenkreise als einzigartig und einzig richtig hinzustellen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



79%
(14 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

Herr Limaa (korrekter Name?) Mein Profil, Familie, Alter, Berufliche Laufbahn, usw. habe ich in mehreren Statements schon abgegeben!
Befreien auch Sie sich von Ihrer Tarnung!
Ohne Schulden kein "nur" Geld! Also ohne Verschuldung geht gar nichts! Ihre Grundwerte-Debatte gehört natürlich dazu, aber das Geldvolumen und Zirkulation ist dazu der Gradmesser! Ohne Kaufkraft, verpufft die Investition! Man soll den Entwicklungsländer gestatten, ihr Geld zu drucken und es als Zahlungsmittel für ihre Importe zu akzeptieren! Nicht Fremdinvestitionen und wieder abhauen! Wird an den Unis, wie auch die Funktion des Geldkreislaufs, (bewusst?) nicht gelehrt!

"Absurde Überlegungen", ich bitte um Gegendarstellung, um Wissen zu generieren!
Diese Ansicht hat nichts mit Überhöhung zu tun; denn Sie sind aus Ihrem Wissenstand heraus überzeugt, dass ich Unrecht habe! Damit habe ich meine Ansicht von Überhöhung definiert! Nicht die Partei hat recht (kopieren), sondern ist aus meiner Überzeugung gewachsen! Diese Überzeugung kann auch aus einem Denkmuster (Vorbeter der Kindheit) geprägt sein! Soziologie!
In einem anderen Land hat er, meiner Meinung nach, nur etwas zu suchen, wenn er damit die Bedürfnisse dieses Landes sicherstellen muss! Andernfalls soll er zu Hause bleiben und den Binnenmarkt stärken und nicht zu Wildern! Diese Ansicht wird nicht gelehrt! Muss man selber, ganzheitlich, verstehen lernen!
Scheinbar haben Sie meine Kommentare nicht gelesen oder verstanden, aber Sie fühlen sich geistig in der Lage, über mich zu richten!
Ein Pauschalurteil ohne detaillierte Gegendarstellung ist nicht sinnstiftend!

Der Geldkreislauf (Perpetum mobile) ist ein Naturgesetz und kann nicht interpretiert werden! Wenn Geld nur aus Schulden entstehen kann, kann das Sparen (Buchgeld oder Gutscheine) nicht vom Himmel fallen! Wir alle leben faktisch auf Pump eines Anderen, andernfalls hätten wir kein Geld zum Ausgeben! Bevor der Arbeitgeber, den versprochenen Geldgegenwert der Arbeit weiterleiten kann, muss das Geld jemand ausgegeben haben! Wer hat das Geld für den Lebensunterhalt, Sparen, Steuern und Abgaben generiert? Beantworten Sie mir/uns diese Fragen, aus Ihrer akademischen Sicht! "Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, wir hätten zeitnah eine Revolution" (H.Ford)!, oder "Wissen ist Macht, mit Unwissen wird die Macht gesichert"!
Meine Gedankenkreise sind für mich solange richtig, als mir eine mögliche Korrektur nicht nachhaltig erklärt werden kann!



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

13%
(15 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Herr Bender, Ihre Angaben sollten Sie im Vimentisprofil eintragen. Haben Sie nicht. Ist Ihre Sache und Unterstellungen in meine Richtung sind hanebüchen und Unsinn. Lohnt sich hier nicht, weiter zu antworten. Der Grundsätze der VWL einfach wegredet, kann ganz einfach nicht mein Gesprächspartner sein.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

7%
(14 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Das Fehlen von Eintragungen im Vimentisprofil ist für mich eigentlich an sich auch kein Problem.

Dumm wird es dann, wenn Leute sich hier beklagend auslassen, selbst aber das Nötige nicht bieten.

Ferner gibt es ledier Blogeinträger, die sich offensichtlich partout nicht vorstellen können, das jemand wie ich parteilos ist.

Ich habe 'Schnittmengen' zu jeder Partei, allerdings am wenigsten zu Linksgrün, weil die Vieles m. E nicht zu Ende denken und die Neigung haben, Einzelthemen nicht vernetzt zu betrachten oder höchsten damit zu kommen, 'im Ausland sei alles besser'. Den Beleg dafür bringen sie i. d. R. nicht und wenn, dann erweist sich das als viel problematischer als man so hochlobend dallegen kann.

Und wenn dann Argumente kommen, die in dieser Ecke nicht toleriert werden und dann auch die Argumente ausgehen, ist es leider oft so, dass auf die Person 'geschossen' wird, bis hin zu absurden Unterstellungen und unwahren Behauptungen. Aber Hauptsache, Schreibfehler, die jedem unterlaufen, werden verspottend hochgejubelt!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



83%
(12 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

Lars Limaa; Ich habe nicht vor einen Blog zu schreiben! Sie sehen Geiser von keine sind! Ich habe kein Wort gegen Sie geschrieben, sondern nur Sie aufgefordert, uns Ihr Profil, welches Sie von mir verlangen, abzugeben! Unterstellung!
Welch​e Grundsätze der VWL meinen Sie? Ich habe noch keine VWL-Gegendarstellung von Ihnen erhalten, um mein Meinung revidieren zu können! Die VWL lehrt eindeutig, dass der Deckungsbeitrag der Staats- und Sozialausgaben direkt zwischen Staat und Wirtschaft abgewickelt werden sollte! Nach Auskunft Wirtschaft Institut Köln, Prof. J. Pimpertz, sei dies jedoch politisch nicht gewollt! Das unser Geld schuldenfinanziert ist und die Auswirkungen des Schneeballsystems von den meisten Menschen nicht erkannt wird, ist eine Tatsache! Diesen Zusammenhang versuche ich zu erklären! Wer bezahlt den Lohn: Antwort der Arbeitgeber! Falsch! Bezahlt der Arbeitgeber einen Anteil an die Sozialkosten: Antwort Ja! Falsch! Bezahlen die Jungen die Rente der Alten: Antwort Ja! Falsch, die Beiträge sind im Gegenwert der Arbeit enthalten und stammen aus Rentenausgaben als Wirtschaftleistung (Geld dreht sich im Kreise)!
Wo bitte schön, rede ich Ihre gelehrten Grundwerte der VWL weg! Zählen Sie mir bitte die Abgrenzungen auf und hören Sie endlich auf zu Pauschalieren, damit die Teilnehmer von Ihnen einen Lerneffekt erhalten könnten! Irrtümer sind nicht selten!
@Kurt Baumeler
Lars Limaa ist also kein Deckname, dann schaue ich bei Vimentis nach! Mein Profil werde ich offenbaren!
Wer stichelt, lassen wir lieber beiseite!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



79%
(14 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

@Limaa, Baumeler; Ich habe mein Profil erstellt; ergänzen Sie, das Ihrige auch entsprechend! Fairness!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

20%
(15 Stimmen)
Lars von Lima sagte June 2015

Ich werde die hier genossenen VWL Vorlesungen nun nicht in der Tiefe ausbreiten, denn das würde viel zu weit gehen. Auch ich schreibe keinen Blog. Allein das Thema 'Warenstrom und Geldstrom' hier auszubreiten würde den Platz sprengen.

Ich sage es nochmals, ich argumentiere von der übergeordneten Warte als nur vom Teilgebiet 'Geld'.

Viele Ihrer Aussagen sind ja nicht falsch. Für mich ist die Stufe 'Geld' viel weiter unten und allein betrachtet nicht umfassend genug, weil die Wertehaltungen da eine gewaltige Rolle spielen.

Das sehen wir sehr gut an den südlichen EU Ländern.

Mein CV ist ihrem nicht unähnlich, auch was die Kaderstufe anbelangt, alerdings mehr im internationalen Verkauf (Markterschliessungen​ usw. samt Finanzierungen und Verträgen).

Woher Sie Ihre Decknamentheorie nehmen, erschliesst sich mir nicht .

Übrigens die Sache mit dem Foto ist eine endlos in Vimentis diskutierte Frage. Ich habe mehrfach Probleme gehabt, eines einzufügen, weil die Vimentissoftware nicht wollte und habe es schliesslich aufgegeben. Es besteht kein Bildzwang.

Das aber auch damit hier uminöse Dinge getrieben werden, zeigt sich an verschiedenen Bildern z. B. von angeblichen FDP EU Tourbos, die hier gelegentlich per blauen Regenschirmbild etc. schreiben.

Aber das ist deren Sache. Ich denke, wir sollten das jetzt hier beenden. Vimentis ist kein Rechtfertigungsschaul​aufen. Schönes Wochenende. Fitness ist mir wichtiger.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

14%
(14 Stimmen)
Kurt Baumeler sagte June 2015

"@Limaa, Baumeler; Ich habe mein Profil erstellt; ergänzen Sie, das Ihrige auch entsprechend! Fairness! "

Sehr, sehr gerne Georg Bender. Sobald Georg Bender genau das auch bei Susanne Rotzetter, Dieter Lohmann, Werner Witschi etc. verlangt. Denn sonst könnte man doch tatsächlich zum Schluss kommen dieses Links-Rechts-Schema ist beim werten Georg Bender doch verfangen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



73%
(15 Stimmen)
Georg Bender sagte June 2015

@Kurt Baumeler; Ich habe keine Präferenzen betreffend Parteizugehörigkeit! Ich argumentiere aus meiner Warte sachlich und nicht nach Parteigusto!
Es ist jedem anheimgestellt, sein Profil zu veröffentlichen! Weil ich meine Ansicht vertrete und auch dazu stehen kann, habe ich damit kein Problem!
Also, Sie stellen Bedingungen, damit man Ihr Profil sehen kann!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

13%
(15 Stimmen)
Kurt Baumeler sagte June 2015

Jetzt bin ich aber gespannt, werter Georg Bender WO habe ich Bedingungen gestellt, dass Georg Bender oder irgendwer sonst irgendwas ins Profil schreiben soll und dann das von anderen auch verlangt. Ich teilte nur mein erstaunen mit, dass Georg Bender es "nur" von Herr von Limaa und mir verlangt, und das als "Fairness" bezeichnet. Nochmals wird Georg Bender diese Forderung an Fairness auch von Susanne Rotzetter etwa verlangen?


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 2 | 1 2


76%
(29 Stimmen)
Sägesser Barbara sagte June 2015

Ich finde es schade, dass Sie sich vorläufig verabschieden Frau Rotzetter. Der Ton ist rau und anstelle Sachlichkeit wird gegen Personen und Parteien geschimpft. Dies löst sicher keine Probleme. Ich hoffe sehr, dass Vimentis (nebst anderen Orten) zur sachlicheren, faktenorientierten Diskussion zurückkehrt, damit über Lösungen und den weiteren Weg der Schweiz diskutiert werden kann.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



64%
(33 Stimmen)
Stefan Pfister sagte June 2015

Schade, dass SIe sich zurückziehen. Je mehr Leute das tun, desto mehr verschärft sich das Problem. Am Ende wird es so extrem wie in den Kommentarspalten von srf und 20 Minuten.

Der Beitrag wird wohl nicht lange stehen, weil die Kritik an ihrer Plattform nicht mögen. Mein diesbezüglicher Beitrag wird wohl auch bald gelöscht. Das war auch der einzige Grund, warum ich ihn mehrfach gepostet habe, was ich normalerweise nicht tue. Damit er vor der Löschung von mehreren Leuten zur Kenntnis genommen wird.

Wer sich hier anmeldet und wer nicht, dafür kann Vimentis nichts. Aber wie man mit den Leuten hier umgeht, das ist ihre Verantwortung. Und da ist es mir schon mehrfach passiert, dass beispielsweise eine Verleumdung gegen meine Person stehenblieb, aber meine Antwort darauf gelöscht wurde, weil "themafremd". Themafremd war die Verleumdung zwar auch; und wenn so etwas immer wieder geschieht, dann verstärkt sich doch der Eindruck, dass gewisse Leute hier einen Freipass haben und die Regeln nur bei den anderen durchgesetzt werden.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1