Lexikon: Staatsschulden

Als Staatsschulden werden die Schulden des Staates bezeichnet, also die Verbindlichkeiten, die ein Staat gegenüber Dritten hat. In der Schweiz muss dabei unterschieden werden, auf welcher Stufe die Schulden anfallen: Bund, Kantone, Gemeinden oder bei selbstständig abgerechneten staatlichen Sozialeinrichtungen (wie AHV/IV).

Folgende Darstellung zeigt die Entwicklung der Staatsverschuldung in der Schweiz. Die Balken zeigen die jeweilige Gesamtverschuldung mit den entsprechenden Anteilen von Bund, Kantonen und Gemeinden:


Die Verschuldungsquote gibt die gesamten Schulden in Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) an. Sie ist von 33.9 Prozent im Jahr 2010 auf 34.7 Prozent im Jahr 2014 gestiegen.

Auch die Entwicklung der Gesamtverschuldung pro Einwohner ist in diesem Zusammenhang eine wichtige Grösse:

 

Liens / Sources
Non trouvé.
Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 17.03.2016


Vimentis Publikationen zum Thema
Non trouvé.
Vous trouverez toutes les publications récentes ici