Lexikon: Schenkungssteuer

Die Schenkungssteuer kommt bei der Übertragung von Vermögenswerten durch Schenkung zur Anwendung. Steuerpflichtig ist der Begünstigte (der Beschenkte).

Der Bund erhebt keine Schenkungssteuer. Die Schenkungssteuern sind folglich kantonal geregelt. Alle Kantone ausser Schwyz erheben eine Schenkungssteuer, wobei im Kanton Luzern auf die Besteuerung der meisten Schenkungen verzichtet wird. In einer Reihe von Kantonen werden die Gemeinden am Ertrag der Steuer beteiligt, besitzen jedoch keine eigene Steuerhoheit. Einige Gemeinden könne sogar eine solche Steuer bis maximal zur Höhe des vom Kanton an die jeweilige Gemeinde entrichteten Betrages selbst erheben.

Die Steuerhoheit liegt beim Kanton bzw. der Wohnsitzgemeinde des Schenkers. Unbewegliches Vermögen wird im Kanton des Standorts versteuert.

 

Voir également
Liens / Sources
Non trouvé.
Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 03.01.2014


Publication Vimentis par thème
Non trouvé.
Vous trouverez toutes les publications récentes ici