Lexikon: Kontingent

Unter einem Kontingent versteht man eine festgelegte anteilige Menge einer Leistung bzw. eines Gutes.
In der Wirtschaft spielen Kontingente vor allem im Import und Export eine wichtige Rolle (siehe auch Einfuhrkontingent).
So wird z.B. die inländische Produktion eines Landes geschützt, indem die Importe des entsprechenden Gutes mengenmässig beschränkt werden.
Zudem kann auch die Produktion gewisser Güter kontingentiert werden. D.h. es wird im Voraus (meistens von einer staatlichen Stelle) festgelegt, welche Menge dieses Gutes z.B. im Verlaufe eines Jahres produziert werden darf bzw. soll. Ist diese Menge einmal festgelegt, wird sie in einzelne Kontingente bzw. Anteile aufgeteilt. Diese Kontingente können dann z.B. an Private vergeben, verkauft oder versteigert werden. Der Inhaber eines Kontingents ist dann berechtigt, die entsprechende Menge des Gutes während des Jahres zu produzieren.
Eingesetzt werden solche Produktionskontingente häufig in der Landwirtschaft, z.B. um die Produktion von Milchprodukten zu beschränken. In der Schweiz wurde diese Milchkontingentierung Ende April 2009 aufgehoben.

 

Liens / Sources
Non trouvé.
Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 13.03.2016


Vimentis Publikationen zum Thema
Non trouvé.
Vous trouverez toutes les publications récentes ici