Franz Krähenbühl parteifrei

Franz Krähenbühl parteifrei
Franz Krähenbühl parteifrei
Wohnort: Güllen
Beruf: Kontakt: bloggeruh8@gmail.com
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Keine Rahmenverträge mit der EU
Die Schweiz ist ge­rade da­bei, Ihr Sys­tem der di­rek­ten De­mo­kra­tie ab­zu­bau­en!­Die Selbst­be­stim­mungs­​​i­ni­
Herzliche Gratulation den Schweizern zu ihrem Geburtstag.
In 51 Tagen der Ent­wurf zur Bun­des­ver­fas­sung!​​​
Verschwörungstheorie,​​​​​ was ist das?
Liebe Vi­men­tis-­Nut­zerW​​​​​ol­len Sie etwas mehr über Ver­schwörungs­theo­r​​​​​ie wis­sen?­Ges­tern Abend habe ich Der Club am Schwei­
Sogar die Alternative Bank Schweiz ABS ist dagegen!
Sogar die Al­ter­na­tive Bank Schweiz ABS ist da­ge­gen!- Gegen die Voll­geld-I­ni­tia­ti​​​​​ve
Das Vollgeldbegehren ist gefährlich
Voll­geld ist nicht kri­sen­si­cher!

Seite 1 von 11 | 1 2 3 4 Letzte



Das habe ich erreicht

Jahrgang 1913
(Die Dropdown-Liste endet bei 1915!)
Süddeutscher Staatsangehöriger (Schwabe)

Schweizer Wurzeln
Kommunist bis 1938
Kapitalist ab 1939
Ohne Vermögen
Ohne Schulden

Mein Slogan (geliehen von Radio Eriwan):
Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
und Kommunismus ist das Gegenteil.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

wer mich kontaktieren will: bloggeruh8@gmail.com



Meine neusten Kommentare

Vor 4 Stunden Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Eine flüchtige Rangliste der aktiven Teilnehmer:

Der Sieger Bender hat 15x kommentiert
(zum Geldkreislauf-Verstän​dnis / über die Dummheit der Andersdenkenden)

D​er Blogverfasser hat 6x kommentiert
(Replike​n, Stellungnahmen)

An​ dritter Stelle hat einer 5x kommentiert
(Diverse​s)

Einige haben 3x kommentiert
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
„Selbstbestimmung“ ohne Grenzen
Herr Michel
...vielleicht​, vielleicht auch nicht, es könnte sein...
Das ist Verschwörungtheorie à la Dr. Ganser und Konsorte.

Hierzu sage ich Ihnen folgendes:

Da kandidiert ein SVP-Mann für den Bundesrat.
Der Kandidat hat alle Voraussetzungen, die es braucht dazu.
Er ist populär, freundlich, gewinnend und Intelligent.
Aber er ist in einem Schützenverein aktiv.
Indessen hat er wahrscheinlich Gewehr zu Hause.
Da eröffnet sich ein leiser Verdacht.
Mit so einer Knarre kann man einiges anstellen,
zumal ja ein ganzer Verein zusammenwirken könnte. Umsturzversuche und so…
Gehen wir auf Sicher.
Diese Person ist nicht wählbar.

Oder
An Leib und Leben bedrohter Flüchtling erbettelt in der Schweiz Asyl.
Er hat sogar Folterspuren am ganzen Körper.
Problem: Er ist muslimischem Glaubens.
Muslime könnten einer terroristischen Organisation angehören.
Zum Beispiel Al-Kaida, Islamischer Staat, Hisbollah und was es da sonst noch gibt.
Gehen wir auf Sicher.
Den schicken wir zurück - in den Tod.

...vielleicht​, vielleicht auch nicht, es könnte sein...

Herr Michel. Merken Sie etwas?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
„Selbstbestimmung“ ohne Grenzen
Was haben denn all die private Panzer-, Kanonen- und Raketenlager, die Sie in der Schweiz ausmachen, mit der Selbstbestimmungsinit​iative zu tun, Herr Michel?

Dann schicken Sie nebst dem Doktor Model au noch den Oekonomen Friedrich August von Hayek und andere ins Feld. Ich sehe weiss Gott keinen Zusammenhang!

Die SVP lanciert eine Initiative. Jetzt wird sie verdächtigt, die Selbstbestimmungsinit​iative zu lancieren. Eben Michel - Logik.

Schwierig hierzu etwas zu sagen.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Nochmals Herr Eberhart!
Sie haben da irgend etwas gequatscht:
"Es wird höchste Zeit, dass die Ems-Chemie und das Unternehmen von Spuhler von Sanktionen der USA belegt wird. Sei es nun Ausschluss vom Dollar-Raum oder der Eintrag auf eine Sanktionsliste der USA.

Mal sehen ob die Herren der SVP dann auch noch grosse Töne spucken."

Ich habe Sie gebeten dies zu präzisieren.
Konkret​ möchte ich wissen, was Sie gegen diese Vertreter der svp (die Partei spielt für mich keine Rolle), und vor allem gegen diese äusserst soliden, auf ihren Sektoren Weltmarktführenden Konzerne und für die Schweiz äusserst wichtigen Arbeitgeber haben.

Wieso sollen diese Unternehmen durch die USA sanktioniert werden?

Bitte geben Sie Antwort.

Sie können ja auch Herr Matt antworten lassen...
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Neinnein - kann man nicht aussuchen, Herr Binder.
Mein Text ist bewusst ironisch-provokativ gehalten.
Ich wollte Sie zu einer Stellungnahme provozieren, das ist alles.
Ist halt so meine Art zu kommunizieren.

Noc​h etwas zu Ihrem Blog, wenn Sie erlauben.
Ich zweifle keineswegs an Ihrem guten Willen.
Aber ich finde, man sollte sich nicht zu stark an Vorträge, wie sie zum Beispiel von Mausfeld gehalten werden orientieren. Wenn ich Mausfeld zuhöre, erscheint mir mein Leben sinn- und zwecklos. Denn ich fühle mich dann weniger als eine Marionette - irgendjemand macht mit uns, was er will… Mausfeld hat natürlich nicht ganz unrecht. Es war aber immer so, dass eine Elite die Welt regiert hat. Man denke nur an die Augsburger, Fugger und Welser. Sogar der Vatikan war abhängig von ihnen. Man denke an die Medici, man denke an Richelieu, an Gustav Adolf, an die Habsburger (Dreißigjähriger Krieg, als die vernetzte "Zusammenarbeit" auseinanderbrach und in der Katastrophe endete!)

Wir, im Westen von Europa, dürfen uns an einer stabilen, einigermassen gelebten Demokratie erfreuen (sogar ich als Deutscher - Sie wissen, ich habe anderes erlebt).

Die korrupten Schurkenstaaten zu verändern ist uns nicht möglich. Da braucht es internationale Organisationen, zum Teil NGO's, die seltsamerweise nicht unabhängig sind.

Sie haben recht. Mit dem Lesen und Interpretieren von "News" sollten wir vorsichtig sein. Es ist mitunter schwierig Verschwörungstheorien​ und Fake News richtig zu werten.
https://www.​vimentis.ch/d/dialog/​readarticle/verschwoe​rungstheorie-was-ist-​das/
(Beachten Sie bitte im Vimentis-Dialog meinen Text "Verschwörungstheorie​ nicht mit Verschwörung verwechseln!" über die P-26 Organisation).
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Liebe SRG, enough is enough!
Herr Binder

Mit Herrn Bender haben Sie sich einen tollen Mitstreiter ausgewählt...
Ich rate Ihnen zur Vorsicht.
Wenn das nur gut kommt.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Sind Sie nun Herr Matt oder sind Sie Herr Eberhart oder sind Sie beides?
Ich bin total verwirrt, denn ich habe die Frage an Herrn Eberhart gestellt.

Aber wenn Sie Herr Eberhart und gleichzeitig Herr Matt sind, die Frage haben Sie dennoch nicht beantwortet.

Sie haben mich nur belehren wollen, dass die Emserwerke eben nicht vom Christoph geführt werden, sondern von seiner Tochter, die eben nicht Blocher heisse, sondern Martullo-Blocher.

​Herr Matt, was soll diese Bullenscheisse.

Ic​h will wissen, was Eberhart gegen Blochers, von mir aus Martullo-Blochers und gegen Spuhlers hat. nichts anderes. Es kann ja sein, dass dieser Eberhart resp. Matt mehr weiss als ich.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Uebrigens Herr Matt und Herr Michel
Können Sie mir sagen, wieso die EU der ERMK nicht beigetreten ist?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Können Sie mir sagen Herr Eberhart, was falsch ist bei diesen beiden aus Ihrer Sicht Herren, Herr Spuhler und Herr Blocher?

Sind sie etwa zu erfolgreich, was bei Ihnen Neid auslösen könnte?
Oder haben sie etwas Böses getan?
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Selbstbestimmungsinit​​iative: Der effiziente Rohrkrepierer
Herr Matt
Herr Michel

Ihr habt den Sinn des Textes von Herrn Nabulon schon verstanden...
Den Schulmeister zu spielen ist verpönt.
Es wirkt überheblich, besonders wenn sich an der Aussage des Kommentars überhaupt nichts ändert.

Da hat es vor ca. zwei Jahren ein User gegeben, der jahrelang immer wieder "Korrekturen" vorgenommen hat. Ganz ähnlich wie Ihr es macht. Er firmierte unter diversen Namen. Aber zuletzt nannte er sich Rudolf Oberli. Ich finde es nicht notwendig, dass Herr Oberli durch Euch ersetzt wird.

ERMK - Kommission / Konvention?
Natürlic​h habt Ihr recht, es gibt einen Unterschied.
-