Franz Krähenbühl parteifrei

Franz Krähenbühl parteifrei
Franz Krähenbühl parteifrei
Wohnort: Güllen
Beruf: Kontakt: vimentissimo@outlook.com
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






SRF: Polizist erschiesst Asylsuchenden in Brissago
Mit sol­cher Schlag­zeile mach das Schwei­zer Fern­se­hen Stim­mung gegen die Po­li­zei!
Ich rate Euch, die Altersvorsorgereform 2020 zu verwerfen.
Herr Ber­set ist zwar ein guter Bun­des­rat aber diese Re­form taugt nichts. Liebe Eid­ge­nos­sen (ich bin Deut­scher - aber ein Schwei­z-Fan und Be­wun­de
Was bringt die PR-Reise der Bundespräsidentin nach Grönland?
«­Grön­land schmilz­t» – oder doch nicht, so der Titel im Ar­ti­kel von Do­mi­nik Feusi in ba­zo­ne­li­ne.
Erdogan will die Todesstrafe!
Er möchte bei den Kur­den auf­räu­men!
70 Franken an die AHV-Klientele ausschütten?
Glau­ben Sie, es sei op­por­tun, 70 Fran­ken an die AH­V-K­li­en­tele aus­zu­schüt­ten?

Seite 1 von 10 | 1 2 3 4 Letzte



Das habe ich erreicht

Jahrgang 1913
(Die Dropdown-Liste endet bei 1915!)
Süddeutscher Staatsangehöriger (Schwabe)

Schweizer Wurzeln
Kommunist bis 1938
Kapitalist ab 1939
Ohne Vermögen
Ohne Schulden

Mein Slogan (geliehen von Radio Eriwan):
Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
und Kommunismus ist das Gegenteil.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

wer mich kontaktieren will: vimentissimo@outlook.com



Meine neusten Kommentare

Vor 7 Tagen Kommentar zu
Nestle kauft Mil­li­ar­den in Ka­nada ein
Was soll dieser "Blog"?
Eine Meldung, die in jedem Blatt und in jeder Webseite, die hie und da etwas über Wirtschaft schreibt - meistens sogar mit Kommentar versehen.
Was ist gut daran?
Was ist schlecht daran?
Sagen Sie es uns, damit der Blog seinen Zweck erfüllen kann!
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
Studie: Mehr und mehr Arbeitnehmer zunehmend gestresst!
Das Organisieren und das Ausführen monströser Anlässe ist Stress am Arbeitsplatz für die Einen und gleichzeitig sinnloser Freizeit- oft verbunden mit Drogen-Stress für die Anderen.
-
Vor 19 Tagen Kommentar zu
Wird BR-Leuthard von Juncker über den Tisch gezogen?
Glauben Sie es wäre richtig, wenn Russland von der Ukraine noch ein bisschen mehr möchte als nur die Krim?
-
Vor 19 Tagen Kommentar zu
Studie: Mehr und mehr Arbeitnehmer zunehmend gestresst!
Stressfaktor abbauen?

Ja, am besten durch Blockierung blödsinniger und umweltschädigende Events wie olympische Spiel, Massenaufläufe wie Mega open air - Konzerte usw.

-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Korrektur!
"Und dass ich Sie zusammen mit Herrn Gassmann in die äusserste linke Ecke gestellt habe, sollte Sie doch eher mit Stolz erfüllen, dachte ich mir."

... in die äusserste RECHTE Ecke.... meinte ich natürlich.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Kosten für Auslandsüberweisungen​ sinken in der Schweiz
Wer hat diverse Kriege im Nahen und im Fernen Osten angezettelt?
Fast immer war es amerikanischer Eigennutz!
Das sollten Sie nie vergessen, Herr Eberhart.

Aber Sie haben schon recht. Die USA haben uns Deutsche (ich bin Deutscher) aus dem braunen Dreck befreit.

Andererse​its, für die Amis hat sich dieser Einsatz gelohnt.
Viel Demontage. Dislozierung deutscher Fabriken nach den USA.
Physiker, Ingenieure und andere Wissenschaftler in den USA beschäftigt.
Aufbaua​rbeit in Deutschland gegen Bezahlung und andere Dinge...
-
Vor 30 Tagen Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Warum so aufgeregt und beleidigt, Herr Knall?
Ich dachte, ich könnte Sie glücklich machen, indem ich Ihren famosen Herr Köppel zum Star-Populisten erhebe.
Und dass ich Sie zusammen mit Herrn Gassmann in die äusserste linke Ecke gestellt habe, sollte Sie doch eher mit Stolz erfüllen, dachte ich mir.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Ich verweise als Antwort auf meine Replik unter dem Kommentar des Urs Gassmann, ganz unten.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Die kombinierte Reaktion der beiden Herren aus der äussersten Rechten Ecke zeigt, wie sehr es sie offensichtlich schmerzt, wenn ihr Superstar als Populist hingestellt wird. Nun denn, ich ändere meine Meinung auch als Deutscher nicht.

Zitat Gassmann: „Man könnte den Andersmeinenden ja auch einfach als „Dubel“ bezeichnen, doch der gebildete Rechtgläubige zieht es vor, seine Qualifizierungen auf Lateinisch hinzureiben.“
Ist ja schön, wenn Sie, Herr Gassmann Ihr Selbstwertgefühl dadurch anheben oder gar übersteigern können. Aber bleiben Sie vorsichtig, Sie könnten sich leicht der Lächerlichkeit aussetzen.
Und ich bin froh, dass in der Musterdemokratie Schweiz nicht alle ur-echten Schweizer sagen, alle Andersdenkenden seien „Dubel“. Die Schweizer wären dann nicht fast überall Weltmeister - was ich als Schweiz-bewunderer bedauern würde.

Damit habe ich das letzte Wort zu diesem Thema gesagt.
Sie können weiter gifteln, wenn Sie wollen, sogar in Lateinisch.
-
November 2017 Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Herr Gassmann.
Ich möchte mich nicht in eine ellenlange, sich im Kreis drehende Debatte begeben. Ich wiederhole hier, was Sie ganz oben wahrscheinlich bereits gelesen haben.

Eröffnung mit der Suggestivfrage: „Ist es überhaupt möglich ein guter Politiker zu sein, wenn dieser Politiker nicht hie und da ein bisschen populistisch argumentiert?“
Ich beantworte meine eigene Frage wie folgt: „Wenn ein Politiker nicht populistisch argumentiert, kann er kein guter Politiker sein. Denn seine Absicht steht ja hierin, eine Mehrheitsfähigkeit zu erlangen.“

Populis​mus ist ja nicht einfach lügen.
Populismus ist zudem nicht immer unvernünftig.
Aber auch nicht besonders vernünftig - jedoch manchmal zweckmässig.

Ob Köppel Populist ist, überlasse ich Ihnen.
Aus meiner Sicht gibt es kaum einen grösseren – daher die Superlative „Star“!

-