Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor einer Stunde Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Hallo Giorgio Plaz

Soweit sind wir in Europa noch lange nicht, solange die Medien den Betrug unterstützend begleiten!
Siehe Rentenreform, Sozialhilfe und das ewige Geleiher von nicht existierenden Steuerzahler der Medien. Das Volk mit der betreuten Intelligenz folgt den Irrläufern! Antrainierte Dummheit eben?

Die AG Form für Zentralbanken welche systemimmanent nicht Pleite gehen können, und das entsprechende Geld selber schöpfen ist Schizophrenie PUR!
Es bedeutet eindeutig Diebstahl von Volkseinkommen! Eine Straftatbestand!

D​ie klare Haltung des FED sollte längst auf andere Länder übergreifen. Warum die EU, Länder wie Griechenland etc. unter Druck setzen können, ist der Neoklassik und Dummheit geschuldet. Im bestehenden Irrglauben der Geldschöpfung liegt die Ursache, welche natürlich die Manipulationen der Regierenden erst ermöglichen!

In den USA ist die unbeschränkte Geldschöpfung des Staates erkannt, aber die Existenzkämpfe und Armut werden immer noch gespielt! Schizophrenie PUR!

-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Herr Emil Huber

Wen im Kleinen diskutiert wird und das Grosse nicht gesehen wird, kann es zur Katastrophe führen?

Die Geldschöpfung aus dem Nichts ergibt keine Einschränkung um die Physik und Natur aushebeln zu wollen? Sie Verknappungsspiele dienen der Macht!

Es ist richtig, das man nicht alles mit der Geldschöpfung regeln kann.
Die kulturellen und religiösen Unterschiede haben jedoch auch mit dem Bildungsstand (Aufklärung) zu tun, welche mit Geld organisiert wird.

Die Universitäten werden mit Geld gekauft, damit die Lehrmeinung der "Zahler = Macht" gelehrt werden kann. Weltweit den gleichen Senf. Nur so kann die Irrlehrmeinung der Fakultät Ökonomie betreffend Geldsystem erklärt werden? Oder Meinen Sie es gäbe andere Gründe, warum die Bildung, Regierende und Wirtschaft den Irrglauben nicht beseitigen wollen. Der Zahler-Mythos akzeptiert die nicht im Einklang mit dem Geldsystem stehenden Verknappungsspiele? Die Medienkampagnen betr. Sozialgeld zeigt die Dummheit!
-
Vor 11 Stunden Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Herr Plaz

Ich bin kein Schriftsteller. Wenn man die Neugierde weckt, bleibt die Rhetorik Nebensache!

Im Gegensatz zu MMT verstehe ich die Witz Form AG für Zentralbanken. In diesem Zusammenhang wird der Diebstahl von Volkseinkommen nicht thematisiert. Damit verbunden ist natürlich auch die nicht klar definierte Liquidität der Geschäftsbanken! Es sind selbst auferlegte Spielformen, welche diese Spezies mit Reserven (falscher irreführender Begriff) bezeichnen. Hanebüchen? Die Liquidität der Geschäftsbanken bestimmt einzig und alleine die Zentralbank. Warum dann die Spielereien?

Auch die Sozialquote in den Produktepreise thematisieren sie nicht, weil sie sonst das Hirngespinst von Kommunismus entlarven müssten. Sie sind auch nur Teil des Systems, andernfalls die beteiligten Ökonomen, ihre Fakultät längst auf die Betrügereien reduziert hätten, oder gar Anklage erhoben hätten. Von der Geldschöpfung haben sie ausreichend abbekommen, oder nicht?
-
Vor 11 Stunden Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Herr Emil Huber

Wie Sie wissen, interessieren mich Einzelfälle nicht. Ich hinterfrage die Systeme.

Würde die Ökonomen und Regierende in der wohlhabenden Schweiz, die Geldschöpfung (Kaufkraft) so umlegen, so dass die Existenzkämpfe und Armut nicht existieren müssten, wären diese Diskussionen obsolet?

Es müssten keine Menschen in den Abfallkübeln wühlen.....!

Ich sage mit keinem Wort, dass die Schweiz einzig die Bedingungen geschaffen hat, welche zu Ausbeutung und Krieg führen, aber wir sind neben wenigen anderen Ländern, ein Land, welches die Geldschöpfung umsetzen darf. Demnach sind wir Begünstigte der Machtaufteilung?
-
Vor 11 Stunden Kommentar zu
Mit dem Harem direkt in unsere Sozialsysteme
Die Staats- und Sozialausgaben sind im Preis des Produktes einkalkuliert, diese mathematische Grundregel haben Sie scheinbar noch nicht begriffen?
Die notwendige Kaufkraft zur Abdeckung des ordentlichen Lebensunterhalts, sollte zur Verfügung gestellt werden, ob für die Erwerbsarbeit oder eben Anspruch.

Das Geld aus dem Nichts muss nicht vom Himmel beantragt werden, es wird tagtäglich geschöpft.

Die Bedingungen zur Völkerwanderungen haben wir zu verantworten, also müssen wir auch die Geldschöpfung tragen!





-
Vor 11 Stunden Kommentar zu
Mit dem Harem direkt in unsere Sozialsysteme
Herr Manfred Eberling

Sehr guter Hinweis:
Dazu gleich noch ein guter Spruch von Marcus Aurelius:
"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern, dass man nie beginnen wird, zu Leben (!)"

Würden die Menschen diese Weisheit umsetzen, würden sie sich nicht mit solchen menschenunwürdigem Denken befassen?

-
Vor 12 Stunden Kommentar zu
Dynamisch kompetenter Jungkanzler Sebastian Kurz
Herr Gilbert Hottinger

Ich würde Ihnen nie einen Hang zu Rechtsradikalen nachsagen, aber Ihr Denkvermögen hat schon einen entsprechenden eingehämmerten Defekt?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Herr Gilbert Hottinger

Denkfehl​er aus dem Nichtverstehen des Geldkreislaufs. Sie haben entweder den Hinweis von Frau Kelton nicht gelesen oder nicht begriffen? Den Link sollten Sie besuchen, weil er die aus der betreuten Verbildung (gekauft) antrainierten Denkfehler beseitigen könnte?
Wenn Sie den Lohn oder Rente zurück erhalten, hat niemand davon etwas zurückbehalten, also einen Gewinn erzielt. Logik PUR = Umlageverfahren.
Es bezahlt niemand Steuern oder Soziales. Wenn ein entsprechendes Einkommen erzielt wird, so sind darin die Pflichtanteile enthalten. Sie wie ich leben vom NETTO!

Gewinne und Ersparnisse erfordern ständiges Wachstum der Geldmenge und Produktion. Die Natur wird wegen der Geldgier, Sie gehören scheinbar dazu, laufend in Ihrem Sinne verschandelt.
Ich gehe nicht auf einfältige Einzelfälle ein, weil sie nicht das Problem darstellt. Die Migration haben wir bewusst selbst verschuldet. Wenn ein "Einwanderer" unser System versteht und ausnützt, so ist dies nicht seine Schuld! Auch ewige Schweizer nützen das system aus. reich wird man nicht mit Arbeiten!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Entscheid des Souverän erneut umgangen ?
Herr Marcel König

Danke gerne!
Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, die Existenzkämpfe und Armut wären weltweit überwunden. Die Völkerwanderungen eingeschränkt!

Es ist fast keinem Menschen bewusst, dass Gewinne und Ersparnisse nur mit einer Geldmengenerhöhung einher gehen können!

Einzig das Gewinnstreben verlangt nach Wachstum, was auch mit der Belastung des Planeten einhergeht. Unser aus Schulden bestehende Wohlstand hat eine Mass erreicht, welcher einer Sättigung gleichkommt. Die Grundlagen der Völkerwanderung sind geschöpft!

Sie dürfen mich auch per Mail kontaktieren?
Gruss Georg Bender
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Anstoss erregen ist sinnvoll, wenn er nicht immer aus falschen Grundlagen beruht.
Die Migranten stehlen uns keinen Rappen. Wir haben diese Bedingungen zu verantworten, also müssen wir die Kröte so gut wie möglich schlucken. Ein kleiner Lehrauftrag zur Denkbildung (den Link besuchen könnte auch helfen)?


Stephan​ie Kelton aus dem Web: pufendorf-gesellschaf​t.org

"Übersetzt sagt sie, dass die Regierung erst Geld ausgibt und dann einen Teil dieses Geldes als Steuern und Beiträge wieder einzieht und einen anderen Teil als Staatsanleihen zurückbekommt. Ausgaben finden vor Steuern und Verschuldung statt – Moderne Geldtheorie MMT. Man braucht Wählerstimmen und Interessengruppen, nicht Steuereinnahmen, um den Ball ins Rollen zu bringen. Dazu betont Stephanie Kelton auch, dass das Defizit des Staates einem Überschuss im privaten Sektor entspricht"


-