Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 7 Stunden Kommentar zu
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Herr Alex Müller

Die Bedürfnisse und Geldströme ändern sich laufend. Was jedoch immer stimmen muss, der frei verfügbare Gegenwert der Arbeit muss ein Leben in Würde ermöglichen. Das Geld- und Wirtschaftssystem hat die Antworten.

Darum muss für die gleiche Leistung derselbe frei verfügbare Geldgegenwert zugeordnet werden und in die Preise einfliessen. Mit der Wahl des Wohnorts (Lebensqualität) kann man mit der Mietpreisdifferenz spielen.

Die orthodox Ökonomie spielt aber auch das Spiel von ungleichen Löhnen für die gleiche Leistung. Bei der Initiative zum einheitlichen Mindestlohn, hat man erlebt, wie die Lügen funktionieren und erfolgreich dem dummen Volk "verkaufen" kann.

Wie diese Rentenreform!
-
Vor 7 Stunden Kommentar zu
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Karlos Gutier

Obrigkeitsg​läubig? Die neoklassische Geldtheorie ist falsch, fliesst aber in die Systeme ein.
Wie soll Geld fehlen, wenn es im Umlageverfahren zirkuliert. Jeder normal denkende Mensch, erkennt sofort, dass jemand profitiert, weil das System bewusst falsch konzipiert ist. Die Demütigungsspiele müssen funktionieren.

Les​en Sie meinen neusten Kommentar. Vielleicht sind Sie bereit, Ihrem Denkvermögen eine Chance zu geben, um die Lügen zu begreifen. Es liegt an jedem Einzelnen.
-
Vor 7 Stunden Kommentar zu
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Herr Alex Müller und Jürg Wolfensperger

Die Lügen der neoklassischen Geldtheorie (Schulden entsteht aus Kapital = woher stammt das Kapital keinen blassen Dunst) bilden die bewusst kreierten Grundlagen des falschen Denkens. Demnach sind praktisch alle Schlussfolgerungen falsch. Niemand bezahlt irgendetwas, wir funktionieren nur als Gelddrehscheibe. Im frei verfügbaren Gegenwert der Arbeit sind weder die Steuern noch die Sozialbeiträge enthalten. Von wem fliessen diese Gelder zu Arbeitgeber? Vom Himmel, Ihre Argumentation.

War​um ist die gesetzliche Rente zur Abdeckung eines Lebens nicht für alle gleich hoch. Das Geld- und Wirtschaftsystem ist dafür geeignet. Die einfältigen Ökonomen und Politiker wollen aber ihre Demütigungsspiele zelebrieren können.

Befreien Sie sich vom Denken, Sie würden irgendjemanden etwas bezahlen, Sie erhalten den Gegenwert in Gütern. Die Milch kommt nicht von der Migros.

Lesen Sie meinen Kommentar und versuchen Sie sich von den Lügen zu distanzieren?

NEIN​, damit der Rückfluss an das real existierende Geldsystem angepasst wird. Das System kennt kein Renteneintrittsalter oder Demografie. Alles nur Lügen dem geltenden Denken geschuldet.
-
Vor 9 Stunden Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!


Es sind keine interessante Überlegungen, sondern meine Denkart, beschreibt die Umsetzung des realen Geld- und Wirtschaftssystems. Die neoklassische Geldtheorie der orthodoxen Ökonomen wonach Schulden aus Einlagen (Kapital) entstehen, haben heterodox Ökonomen, wie ich es aus Eigenstudium erkannt habe, längst widerlegt und als Lüge entlarvt. Diese Lüge ist natürlich auch in den Köpfen der Politiker eingehämmert. Woher das Kapital, Steuern, Sozialbeiträge oder der frei zur Verfügung stehende Geldgegenwert der Leistung, entstehen (Geldfluss) keine blassen Schimmer? Jedoch von Junge finanzieren die Renten der Alten schwafeln, oder Steuerzahler-Mythen bedienen, dies alles ohne Widerrede der Medien, grenzt schon an bewusst konzentrierter Irreführung der Bevölkerung. Für mich ganz klar ein Tatbestand für die Justiz. Warum schaut diese Macht einfach tatenlos zu? System?

Auch die jetzige Flickschusterei Rentenreform basiert auf der vorgenannten Lüge! Die Veränderungen wären also nicht radikal, sondern die Umkehr zur Wahrheit! Oder ist die Wahrheit radikal, die Lüge einfacher zu bedienen, weil sie den Status sichert?

Wie wäre es, wenn die Politik sich selbst und der Bildung den Auftrag erteilt (ab der Sekundarschule), das real existierende Geldsystem, in seiner Entstehung, Funktion (keine Einlagen nur Zahlenverschiebung) und Auswirkung in der arbeitsgeteilten Wirtschaft mit bestehender und erhöhten Geldmenge (Schulden und Besitz = Verbriefung) zu erklären? Die Gesellschaft würde verstehen, dass die Existenzkämpfe und Armut, von Menschen gemachte Knappheitsspiele sind. Viele Politiker würden ihrer Wichtigkeit befreit, oder gar überflüssig, wie die Fakultät Ökonomie der dämlichsten Denkanstalt?

In diesem Sinne, wäre ich erfreut wenn es eine Obrigkeit wagt, die Wahrheit auf den Tisch zu legen. Wer zuerst sät, erntet zuerst?



-
Vor 9 Stunden Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Aufwachen und denken!


Es sind keine interessante Überlegungen, sondern meine Denkart, beschreibt die Umsetzung des realen Geld- und Wirtschaftssystems. Die neoklassische Geldtheorie der orthodoxen Ökonomen wonach Schulden aus Einlagen (Kapital) entstehen, haben heterodox Ökonomen, wie ich es aus Eigenstudium erkannt habe, längst widerlegt und als Lüge entlarvt. Diese Lüge ist natürlich auch in den Köpfen der Politiker eingehämmert. Woher das Kapital, Steuern, Sozialbeiträge oder der frei zur Verfügung stehende Geldgegenwert der Leistung, entstehen (Geldfluss) keine blassen Schimmer? Jedoch von Junge finanzieren die Renten der Alten schwafeln, oder Steuerzahler-Mythen bedienen, dies alles ohne Widerrede der Medien, grenzt schon an bewusst konzentrierter Irreführung der Bevölkerung. Für mich ganz klar ein Tatbestand für die Justiz. Warum schaut diese Macht einfach tatenlos zu? System?

Auch die jetzige Flickschusterei Rentenreform basiert auf der vorgenannten Lüge! Die Veränderungen wären also nicht radikal, sondern die Umkehr zur Wahrheit! Oder ist die Wahrheit radikal, die Lüge einfacher zu bedienen, weil sie den Status sichert?

Wie wäre es, wenn die Politik sich selbst und der Bildung den Auftrag erteilt (ab der Sekundarschule), das real existierende Geldsystem, in seiner Entstehung, Funktion (keine Einlagen nur Zahlenverschiebung) und Auswirkung in der arbeitsgeteilten Wirtschaft mit bestehender und erhöhten Geldmenge (Schulden und Besitz = Verbriefung) zu erklären? Die Gesellschaft würde verstehen, dass die Existenzkämpfe und Armut, von Menschen gemachte Knappheitsspiele sind. Viele Politiker würden ihrer Wichtigkeit befreit, oder gar überflüssig, wie die Fakultät Ökonomie der dämlichsten Denkanstalt?

In diesem Sinne, wäre ich erfreut wenn es eine Obrigkeit wagt, die Wahrheit auf den Tisch zu legen. Wer zuerst sät, erntet zuerst?



-
Vor 10 Stunden Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Herr Gilbert Hottinger

Geld entsteht nun mal aus Schulden. Oder leben Sie ohne geboren zu sein?
Natürlich wird der Kredit an den Leistungsnachfrager nur gegen Leistung des Leistungerbringers gewährt.
Die Banken können jedoch mit der eigenen Geldschöpfung am Geldspielwarenmarkt teilnehmen.
Buchung:​ Investition an Kundenguthaben.

Di​e neoklassische Theorie wonach Schulden aus Kapital entstehe, ist eine Lüge. Diese Lüge fliesst in die Flickschusterei Rentenreform und dient dem Betrug!

Wir sind eben keine Zahler sondern funktionieren mit dem frei verfügbaren Geldgegenwert der Leistung als Gelddrehscheibe. Die Steuern entstehen aus den Staatsausgaben, oder meinen Sie das Geld fiele vom Himmel.

Es gibt mit mir viele heterodoxe Denker welche die neoklassische Lügentheorie entlarvt haben. Ich erwähne Warren Mosler "Die sieben unschuldigen, aber tödlichen Betrügereien der Wirtschaftspolitik"
​Internet Leseprobe!

Sie haben, wie alle Politiker eben unrecht.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
Hans Forestier

Dann ist der Finanzplan falsch! Man kann sich Widersinniges nur leisten wenn für das Notwendige genügend Geld hereinkommt? Weil die Ersparnisse aus Schulden entstehen, kann die Steuer und Soziales nur mit entsprechend vorgängigen Ausgaben (Staats- und Rentenausgaben) erfüllt werden. Das umgekehrte ist in den Köpfen gespeichert und führt zu den falschen Schlussfolgerungen.

Beim Sachwertaustausch kann die Sache nicht vernichtet werden, der Wert schon.

Hat mit der Flickschusterei Rentenreform nichts zu tun.
Bei Abnahme der Erwerbs- Arbeit und Einkommen, kollabiert das System. Darum ist die Organisation des Rückflusses über das Erwerbseinkommen von ewigen Zeiten falsch, weil es die Automatisierung nicht mit einbezieht.

Der End- Verbrauch oder Nutzung kennt eben kein Renteneintrittsalter,​ Demografie, Generationsvertrag als monetäre Leistung (kein Aktiver bezahlt für die Alten), oder Sozialpartnerschaft. Warum nimmt man wohl das Erwerbseinkommen, um das Knochenspiel zelebrieren zu können. Das dumme Volk nickt und ist begeistert von dem geistigen Können seiner Obrigkeiten. Widerlich?
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Hans Knall

Ihre Aufzählung aus betreuter Bildung können Sie sich schenken.
Es geht nicht um eine neues Verfahren, sondern um eine korrekte Umsetzung, welche zukunftstauglich ist und die Lügenspiele beendet.

Dänemark wickelt alles über die Steuern ab, was eher der Wirtschaftsleistung entspricht. Wir und viele andere Länder haben das Diktat der orthodox Ökonomen übernommen damit die Hetze auch funktioniert.

Im Endprodukt sind sämtliche Kostenfaktoren eingespeist. Das kreierte unsinnige Spiel hat auch Ihren Arbeitsplatz gesichert. Es ist richtig, dass die arbeitende Bevölkerung, zusammen mit der Automatisierung, die Bedürfnisse der ganzen Bevölkerung abdeckt. Diese Realität hat jedoch nichts mit der Kreation auf das Erwerbseinkommen zu tun, weil die Wirtschafsleistung enthält auch den Preis der Automatisierung.

D​ie Steuerspiele, welche Sie immer erwähnen, sind überflüssig, weil die Lenkungs - Faktoren sind in den entsprechenden Tarifen eskomptiert. Diese Kreation dient als Manipulationsspiel für den unsinnigen Beruf des Steuer- und Anlageberaters (Arbeitsplätze).

D​agegen wäre wenig einzuwenden (Geld = Schulden sind ausreichend vorhanden) wenn der frei verfügbare Gegenwert der Arbeit oder Ersatzleistung ausreicht, um ein Leben in Würde verbringen zu dürfen.

Dem ist leider nicht so: siehe die zitierte Knochen/Geld-Geschich​te von Warren Mosler!

Um die Wahrheit begreifen zu können, genügt die betreute Bildung nicht.


-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Herr Hans Knall

Wer hat das letzte Wort, bei der Lohnverhandlung? Wird der frei verfügbare Gegenwert der Arbeit, oder der einfältige Bruttolohn, diskutiert. Die Preiskalkulation der Arbeit fängt eben auch nicht beim Dach an!

"Das vorhandene von Bankschuldnern geschöpfte Geld, beinhaltet neben dem frei verfügbaren Gegenwert der Arbeit, auch sämtliche Pflichtleistungen, sowie Gewinne. Darum wird keine Steuer, Soziales, oder sonst was bezahlt, sondern einfach umgelegt. Diese heterodoxe Betrachtung gilt es zu verstehen, damit die Systeme endlich Menschen gerecht umgesetzt werden und nicht nur höheren Zielen (Elite) dienen soll? Die Wirtschaftsleistung kennt weder das Renteneintrittsalter,​ Demografie, Generationsvertrag als monetäre Leistung, noch die Sozialpartnerschaft. Der End- Verbrauch oder Nutzung in der Real- und Finanzwirtshaft als Parameter für den Rückfluss sowohl der Staatsquote (Steuern) für das Substrat Erwerb, als auch der Sozialquote, würde im Einklang mit dem Geldsystem stehen, weil die Automatisierung und Produktivität keine "Beiträge" generieren."


-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Asoziale neoliberale Altersvorsorge 2020 - nein danke!
Herr Werner Nabulon

Das "Bedingungslose Grundeinkommen" ist im Produktpreis enthalten. Eine verhältnismässige moderate Anpassung kann das Geldsystem verkraften. Die Existenzkämpfe und Armut wäre beendet und die Demütigungsanstalten Arbeit- und Sozialamt wären obsolet.

Sie Herr Nabulon, möchten scheinbar das Knochen/Geld-Spiel aus meiner zitierten Geschichte beibehalten, damit Sie uvam eine gewisse Freude für sog. "Versager" empfinden dürfen? Brot und Spiele, Daumen nach unten oder oben?


-