Georg Bender Parteifrei

Georg Bender
Georg Bender Parteifrei
Wohnort: Siggenthal-Station
Beruf: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Jahrgang: 1945




Dafür setze ich mich ein

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



Das habe ich erreicht

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Meine neusten Kommentare

Vor 22 Stunden Kommentar zu
Steigende Ausländer-Arbeitslosi​gkeit in der Rezession
Nein wir zahlen gar nichts, es sei denn, sie erhalten das Geld vom Himmel!
Das Phantom Zahler, sollte eigentlich mit dieser Krise und gesundem Verstand, überwunden werden.
Wir tauschen zur Bedürfnisabdeckung die zugeordnete Kaufkraft und gegenseitiger Leistung Oder meinen Sie die Preise steigen, ohne ein Ausgleich der Kaufkraft?
-
Vor 22 Stunden Kommentar zu
Steigende Ausländer-Arbeitslosi​gkeit in der Rezession
Wo ist das Problem, fehlt etwa Geld, ich glaube eher, dass Herr Schneider, die Geldschöpfung aus dem Nichts immer noch nicht begreifen kann. Woran es liegen mag, vermag ich nicht abschliessend zu beurteilen.

Es ist kein Rezession, es ist ein Absturz, ein wesentlicher Unterschied, weil die Bedürfnisabdeckung merklich unterbrochen ist!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Genau Herr Frank Wagner
Die wichtigste Zahl welche einer Statistik, Wert Inhalt geben könnte fehlt. Anzahlt Infizierte und Geheilte. Es ist doch nur logisch, dass bei einer hohem Infizierungsgrad (Annahme) die täglich getesteten Infizierten steigt, also völlig wertlos. Die Zahlt der Toten gibt etwas Aufschluss.
2017 sind 25'000 Deutsche wegen der Grippe gestorben, Haben Sie davon 2017 oder 2018 erfahren?
Wegen fehlenden Betten, Schutzmaterial, Beatmungsgeräte und Medikamente, verursacht durch den Neoliberalismus, also den Tätern aus der Politik, wurde die Welt verändert. Keine gesicherten Daten nur Mutmassungen, werden uns Alten, um die Ohren geschlagen. Wahrscheinlich wird uns auch noch verboten, zu fliegen, Veranstaltungen zu besuchen? Auf alle Fälle werden wir als Risikogruppe separiert. Apps werden unser Leben bestimmen. Sind auch Mutmassungen, aber die vergangenen Wochen, zeigen den Weg. Dem Wort, folgen Taten!

Warum braucht es eigentlich Apps, damit die Infizierten erkannt werden. Die positiv Getesteten sollen zu Hause bleiben, bis das Virus nicht mehr aktiv ist. Geht wohl nicht?
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Obrigkeitshörige sind am Werten, demnach ohne eigene Meinung, hier noch zur Ergänzung:
Kopiert aus Deutschland (übertragbar in jedes Land)
So hätten die verkündeten Zahlen der gemeldeten Infektionen “nur eine geringe Aussagekraft”, da man nicht wisse, wie viele unentdeckte Infizierte es in Deutschland gebe. Die britischen Epidemiologen um Neil Ferguson vom Imperial College gehen in einem vor einer Woche veröffentlichten Report aufgrund von Schätzungen davon aus, dass Ende März in Deutschland bereits 600.000 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert waren. In Italien seien es zu diesem Zeitpunkt bereits sechs Millionen Menschen gewesen, in Spanien sieben Millionen.
Die von RKI übermittelten Zahlen zur Sterberate (Case Fatality Rate) “überschätzen derzeit das Problem und können nicht valide interpretiert werden”, schreiben die Autoren.

Fazit: Keine gesicherten Daten, aber Virologen, welche die Welt stilllegen können. Mehr Profilierung geht nicht!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Unsere Exekutive ist eine Meisterin des guten Verkaufs schlechter, weil engstirniger politischer Entscheidungen. Das galt für ihre einfältige, weil völlig unnötige Spar-Politik und es gilt jetzt für den Umgang mit dem Corona Virus. Sie haben im März Entscheidungen getroffen, die (zu Recht) die Warnungen von Virologen (lieben die Viren mehr als die Menschen) und Intensivmedizinern vor Zuständen wie in Italien in die Entscheidung einbezogen haben. Aber sie haben andere Folgen ihres Tuns nicht einbezogen, weil sie davon nichts wussten oder nichts wissen wollten. Bewusst werden die einen Experten gehört, die anderen eben nicht. Die interdisziplinäre Betrachtung (Demokratie) ist jedoch wichtig, wenn man sachgerechte Entscheidungen fällen will. Zur Steigerung der Popularität reicht den einfältigen Medien und Bevölkerung allerdings die einseitige Betrachtung, wie man jetzt an der steigenden Popularität gut beobachten kann.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Herr Phil A.
Etwas zu lang, Ihre Predigt!
Schulden als Liquidität haben den Wohlstand ermöglicht. Im Wissen, dass man unendlich Geld bedarfsgerecht drucken kann, ist jede Schuldenbremse oder Einsparungen vom Staat, als infamste Idiotie zu bezeichnen.
Wer sich also immer noch als Steuer- oder Sozialzahler oder Sonstwaszahler wähnt, hat nicht alle Tassen geordnet im Schrank. Diese Unordnung machen sich die Regierenden zunutze, und frönen ihrem Spieltrieb.
Warum brauchen Banken eigentlich Liquidität von den ZB, wenn sie doch für die Wirtschaft, Liquidität schöpfen. Die Gesetzbücher müssten alle geändert werden.
Geld entsteht nicht aus Guthaben und der Zahler ist ein kreiertes Phantom!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Um welche Grippe es sich handelt wird sich erst noch finden müssen! Ob es gelingt?

Wer eine Bevölkerung einsperrt, weil die notwendigen Schutzmaterialien fehlen,. hat nicht alle Tassen geordnet im Schrank, oder er muss höheren Zielen folgen!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Wo bleibt der Vergleich:
Grippewel​le, wie 1957, 1969 und 2017?
Todesfallstati​stik im Jahres- und Quartalvergleich, pro Kanton und Land!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Nein, Gesichtsmasken!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Erste Corona-Lektionen
Herr Alex Schneider

Was für ein Schwachsinn! Schuldige suchen ist nun die einfältigste oder gar infamste Idee, welches ein Denkvermögen, hervorbringen kann! Aber reine Charaktersache!

Di​e Demokratie (Pluralmeinungen = Grundsatzbegründungen​) wird gerade zu Grabe getragen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Virologen Menschen mehr lieben als die Viren!
-