Hans Forestier

Hans Forestier
Hans Forestier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wo Licht ist, da ist auch Schatten
Wo Licht ist ist be­kannt­lich auch Schat­ten, & wo das Gute haust ist auch das Böse nicht weit, beide sind wie Ge­schwis­ter, beide ver­kör­pern das Prin­zip eine

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Geselllschaft, Politik Sport; Volleyball, Fussball



Meine neusten Kommentare

Vor 15 Tagen Kommentar zu
Afrika muss sich vor allem selber helfen.
Dem gibt es nichts hinzuzufügen. 100 % einverstenden.
-
October 2017 Kommentar zu
Ist Merkel nicht bereits abgewählt?
Herr Wagner,

Merkel wäre gut beraten gewesen, gar nicht mehr anzutreten, denn in Zukunft wird sie die FDP und die Grünen nicht mehr so gängeln können wie die SPD. Präsident Macron von Frankreich hat gute Zukunftspläne um die EU zu reformieren. Mit Regierungsbe teiligung der Liberalen kommt sie aber automatisch mit Präsident Macron in Konflikt, also das wird schwierig so oder so. Schade für diese Frau, aber ihr wird zukünftig in Deutschland zunehmend ein stärkerer Gegenwind ins Gesicht blasen.

Und die AFD wird sich natürlich erst bewähren müssen, das ist richtig, doch habe ich eben entgegen Ihrer Meinung die Überzeugung, dass die AFD näher beim gemeinen Volk liegt wie die Koalition CDU/CSU & der SPD. Frau Merkel hat sich aus folgenden Gründen in Zukunft ihr eigenes Grab schon selber gegraben.
Ein kurzer RückblicK. Wer lesen kann ist bekanntlich klar im Vorteil. Es gibt viele Berichte die lesenswert sind. So erschien am 10. Oktober 2015 (Merkels offene Grenzen, wir schaffen das) in der FAZ der Artikel: „Macht sich Merkel strafbar?.“ Prof. Holm Putzke, Strafrechtler aus Passau sprach davon dass die ungehinderte Einreise von Flüchtlingen strafrechtlich angreifbar sei. „Wer als Flüchtling derzeit einreist, besitzt in der Regel weder einen Pass noch verfügt er über einen Aufenthaltstitel oder eine Betretungserlaubnis. Kurz: Seine Einreise ist nach dem Aufenthaltsgesetz unerlaubt.“ Diese unerlaubte Einreise ist unter Strafe gestellt, und zwar nach § 95 Abs. 1 Nr. 3 AufenthG. Deshalb leitet die Polizei in Deutschland gegen jeden Flüchtling ein Ermittlungsverfahren ein. „Die Ermittlungsakten landen bei den zuständigen Staatsanwaltschaften.​ Dort stapeln sie sich derzeit zu XX-Zehntausenden“. Infolge ihrer offenen Grenzen von Frau Merkel 2015 ist ihr Zuspruch i.d. Bevölkerung damals auf ein Tief von 32 % gesunken, was ihr Sorgen bereitete, hielt vorerst aber weiter an den offenen Grenzen ohne Obergrenze fest, auch ohne erforderlichen Parlaments- beschluss. Und Merkel muss erst nachweisen, wie flexibel sie in Zukunft sein kann. Wenn sie das nicht schaffen sollte, selbst bei grossem Seegang, ja dann kann ihr die AFD noch viel gefährlicher werden, denn diese Bewegung aus Unzufriedenen wird nicht so schnell wieder verschwinden aus Deutschland.
-
October 2017 Kommentar zu
Ist Merkel nicht bereits abgewählt?
Herr F. Wagner

Ich denke Merkel hat viel zu wenig die Menschen gehört und berücksichtigt, genau das hat die AFD erst gross werden lassen. BK-Kandidat Schulz jedenfalls hatte dies erkannt, er hatte ja diesen Slogan: "Wir müssen für mehr Gerechtigkeit sorgen, die einfachen Leute hören." Wobei er hätte dies nicht besser gemacht, hohles Geschwätz.

Die AFD setzt sich doch vorwiegend aus solchen Menschen zusammen die insbesondere von Merkel schwer enttäuscht sind, wobei auch Ärzte, Rechtsanwälte und Gewerbetreibende Mitglieder sind. Nur einzelne Ausnahme stehen rechts neben den Schuhen. Der Grossteil sind von der Regierung Merkel enttäuschte Menschen. Darum sehe ich die Zukunft der AFD auch anders als Sie, es sei denn die kommende Regierungsfraktion beginnt sich in die Lage der Menschen hinein zu versetzen und danach zu handeln.
Genau die gleiche Problemstellung haben wir ja auch in der Schweiz, die Regierung ist nicht mehr beim Volk, was die AHV-Abstimmung und kommende Abstimmungen bestätigen werden.
-
October 2017 Kommentar zu
Ist Merkel nicht bereits abgewählt?
Herr A. Müller

Wir müssen nur die Personenfreizügigkeit​ abschaffen, so schnell wie möglich, weil
nämlich der Hunger nach immer Mehr, wie Sie ja richtig schreiben, unstillbar ist, auf Kosten selbst der eigenen Bevölkerung.
-
September 2017 Kommentar zu
Zukünftige AHV ein Plus oder ein Minus?
Aber Herr Ogg, das weiss doch inzwischen jedes Kind, z.B. die zu 98 % missachtete, zur Unkenntlichkeit wischi waschi verwässerte MEI, welche sogar rechtmässig in unserer Bundesverfassung im Artikel Nr. 121 fest, rechtsstaatlich verbindlich verankert ist.
-
September 2017 Kommentar zu
Eritreer kosten alleine den Bund 289 Millionen
Herr J. Wolf

In Sachen Asyl und Flüchtlingen scheinen Sie ja sehr wenig realistische Kenntnisse zu haben. Die Schweizerinnen & Schweizer, deren Kultur und Interessen scheinen Sie auch nicht zu interessieren.

Hier ein sehr interessantes Statement von Herrn Kessler, ein Fachmann der weiss wovon er spricht:

https://w​ww.bernerzeitung.ch/s​chweiz/standard/die-s​ozialhilfe-zieht-jiha​disten-an/story/26146​695


-
September 2017 Kommentar zu
Eritreer kosten alleine den Bund 289 Millionen
Herr Wolf, schiessen Sie nicht immer auf den Mann, haben Sie denn keine sachlichen, stichfesteren Argumente?.

In Sachen Asyl und Flüchtlingen scheinen Sie jedenfalls sehr wenig realistische Kenntnisse zu haben. Hier ein wirklicher Fachmann der weiss wovon er spricht.

https://w​​ww.bernerzeitung.ch/​s​chweiz/standard/die​-s​ozialhilfe-zieht-j​iha​disten-an/story/2​6146​695
-
September 2017 Kommentar zu
Was ist weibliche Emanzipation?
Sabatina James

Es wäre gut für die Schweiz würde sie dem Migrationsamt in Bern vorstehen:

https:/​/www.youtube.com/watc​h?v=zOAd1_FiO78

-
September 2017 Kommentar zu
Krasser Missbrauch von Sozialhilfe-Gelder
Ja Frau Elsi Stutz, Herr Knall,

Sie treffen einmal mehr das Wesentliche auf den Punkt. Danke im Namen sicher auch einer Mehrheit User hier bei Vimentis, denen allen das Wohlergehen unserer Heimat, der schönen Schweiz noch am Herzen liegt.

Herr Wolf ist meiner Meinung nach ein (womöglich im Auftrage Dritter) gegen Bezahlung Verwirrung stiftender Troll um die wirklich interessierten Bürger primär auf ein Abstellgleis zu führen. Vorgegebene Zielrichtung: Damit das Wesentliche Kernthema jeweils dann gar nicht mehr zum Zuge kommt.

Jedenfalls ist er für mich je mehr denn je sicher ein eifriger "Schweiz-Basher". Womöglich ist er Ausländer und somit auch mit dem Schweizer Gastrecht auch noch ärgsten Missbrauch treibend.
-
August 2017 Kommentar zu
Krasser Missbrauch von Sozialhilfe-Gelder
Herr Nabulon

Nicht fundamental nach dem "Christentum", sondern fundamental nach dem erst später eingeführten Dogma der röm. kath. Kirche, denn Jesus hat nie Frauen nicht gleichgestellt, im Gegenteil mit Maria der Ehebrecherin voller Verständnis in menschliche Schwächen agiert; "Wer von Euch ohne Schuld, der werfe den ersten Stein". Eine salomonische Antwort, nein eine Göttliche allumfassende Weisheit.
-