Herbert von Vaucanson

Herbert von Vaucanson
Herbert von Vaucanson
Domicilio:
Professione:
Anno di nascita -

Abbonarsi al Blog
per Mail
per RSS

Consiglia blog






Die merkwürdige Ausschlussklausel der SVP
Ein in­ter­essan­ter Gast­kom­men­tar von Phil­ippe Ma­stro­nardi in der NZZ im Hin­blick auf die an­ste­hen­den Bun­des­rats­wah­l

Seite 1 von 1





Funzioni e impegni politici personali






Nuovi commenti personali

4 Kommentar zu
US-Präsident D. Trump am Marsch für das LEBEN
Die Frage, Herr Hottinger, wann das menschliche Leben beginnt ist keine naturwissenschaftlich​e sondern eine medizinethische Frage und dementsprechend überhaupt nicht eindeutig beantwortet. In der Biologie ist sogar die Frage, ab wann man von Leben im Allgemeinen sprechen kann, nicht eindeutig beantwortet.

Zu Ihrer Frage, Herr Hottinger, ob es Tiere gibt, die ihre Nachkommen "im Stich lassen" bzw. sogar töten ist die Antwort noch einfacher: Ja. Es gibt etliche Tierarten, bei denen Infantizid beobachtbar ist.

Links auf Wikipedia:

https:/​/de.wikipedia.org/wik​i/Leben

https://de​.wikipedia.org/wiki/B​eginn_des_Menschseins​

https://de.wikipe​dia.org/wiki/Infantiz​id_(Zoologie)
-
5 Kommentar zu
Parlamentarische Demokratie am Ende?
Diskutieren Sie das doch mit Herrn Barner weiter, siehe: "Gewählt oder gestimmt ist nun mal gewählt und gestimmt.". Ich habe Ihnen nur die Hintergründe geliefert.
- -
6 Kommentar zu
ERLEICHTERTE EINBÜRGERUNG VON INLÄNDERN 2. KLASSE
Soso, Herr Knall, in der Stadt Luzern werden also unendlich viele Sozialhilfeempfänger eingebürgert, die dann während drei Jahren ein Feigenblatt tragen müssen?

Sie können sich mit all dem Gugus, den Sie hier verbreiten, natürlich gerne weiter zum Narren machen, schliesslich beginnt in der Stadt Luzern morgen die Fasnacht. Viel Spass!
-
6 Kommentar zu
ERLEICHTERTE EINBÜRGERUNG VON INLÄNDERN 2. KLASSE
Kleiner Fun Fact: Der Bezug von Sozialhilfe ist ein Ausschlusskriterium bei der Einbürgerung.
-
7 Kommentar zu
ERLEICHTERTE EINBÜRGERUNG VON INLÄNDERN 2. KLASSE
Ich nehme an, die Kosten, die entstehen, wenn jedes mal die ganze Stadt Luzern über ein Einbürgerungsgesuch abstimmen muss, trüge der knallige Bürger dagegen mit Freude?
-
7 Kommentar zu
Mehr Toleranz auch gegenüber der katholischen Kirche
Das Recht jedes Einzelnen, freiwillig zölibatär zu leben, macht Ihnen ja auch niemand streitig. Aber was hat das mit der katholischen Kirche zu tun?

Aber auch da gilt: Selbst wenn die katholische Kirche die priesterliche Pflicht zum Zölibat aufheben sollte, ist es jedem Priester immer noch freigestellt, freiwillig zölibatär zu leben.
-
7 Kommentar zu
Erforderlich ist ein Schweizerisches Verfassungsgericht
Na sehen Sie, Herr Knall, geht doch.
-
7 Kommentar zu
Erforderlich ist ein Schweizerisches Verfassungsgericht
Wie gesagt, Herr Hottinger: Ein Verfassungsgericht ordnet nicht die Um- oder Durchsetzung einer Initiative an, sondern beurteilt diese lediglich hinsichtlich ihrer Verfassungskonformitä​t.

Das Bundesgericht urteilt nicht über die Verfassung und legt diese auch nicht aus. Für das Bundesgericht sind nur Bundesgesetze und das Völkerrecht massgebend, das bestimmt unsere Verfassung (Art. 190 BV).

Eine kurze Zusammenfassung dazu: https://www.ch.ch/de/​demokratie/das-recht-​in-der-schweiz-und-da​s-volkerrecht/die-sch​weiz-und-das-volkerre​cht/
-
7 Kommentar zu
Erforderlich ist ein Schweizerisches Verfassungsgericht
Völkerrechtliche Verträge stehen nicht über der Bundesverfassung, Herr Knall - im Gegenteil: Die Bundesverfassung verlangt die Einhaltung von völkerrechtlichen Verträgen.
-