jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wagenknecht: Fachkräfte im Inland ausbilden.
Die be­kannte Lin­ke-­Po­li­ti­ke­r​in Wa­gen­knecht bringt das Blut der Ge­nos­sen in Wal­lung und stellt linke Po­li­tik in Fra­ge:Ein­wan­de­ru​ng soll be­grenzt bl
Lang lebe der Chavezismus
Ein­druchs­volle Er­folge von Ma­du­ro: Er bringt Ve­nen­zuela zurück in das Mit­tel­al­ter.­Kaum​ Le­bens­mi­tel, keine mo­derne Me­di­zin mehr, Tan­ken wird zur Lot­te&sh
Netzsperren: Musikbranche fordert Rechtsgleichheit
Es war so zu er­war­ten: Nach den Schwei­zer Ka­si­nos ver­langt nun die Lobby der Mu­sik­bran­che auch Netz­sper­ren für sich.An­de­rer ste­hen wohl auch in der War­te­lis­te, um sich v
Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­
COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Nach dem Pa­ri­ser Ab­kom­men nun die nächste Kli­ma­run­de.Es hat sich viel ge­tan. Der Ak­ti­vist Obama wurde durch Trump er­setzt, der das Ab­kom­men kün­di­gen will. Die EPA unter Scott Pru

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

11 Kommentar zu
Es kann sich nicht jeder "Bio"-Preise leisten
Wenn jeder nur das kauft, was er wirklich benötigt, gäb es weniger zu produzieren und weniger Arbeitsplätze.

Wen​n man auf das verschenken an Weihnachten verzichten würde, wie sollten dann die Geschäfte noch Geld verdienen?

Wieso Süssgetranke und Kaffee wenn es Wasser gibt? Wieso Bananen wenn es auch Äpfel gibt? Wieso Autos wenn es Pferdefuhrwerke genauso tun? Um zu entschleunigen keine Fliegerei sondern Segelschiffe.

Kein​e neuen Smartphones, die eine etwas bessere Kamera haben und nur wegen dem Geld verkauft werden sondern festhalten am bewährten.

Darum vergibt man Konsumkredite, auch wenn es zwangsläufig Zahlungsausfälle gibt und überschuldete Personen. collateral dammage eben.
-
2 Kommentar zu
AHV/Steuerdeal: Die Einheit der Materie ist nicht erfüllt
Immer noch besser als die "Opposition" namens SVP, weil sie weder im National- noch im Ständerat eine Mehrheit hat.

-
4 Kommentar zu
EU-„Rahmenvertrag“ und Selbstbestimmungsinit​​iative
Keine Sorge, Polizei + Justiz ermitteln in Chemitz, abseits der Politik und populistischer Beamter.

Verurteil​ungen wg. dem deutschen Gruss (davon unbedingt gg. einen Wiederholungstäter). Auch "Bürgerwehren" die Ausweise kontrollieren wollen und sich als "Polizei" aufspielen werden Recht und Gesetz zugeführt (davon einer Vorbestrafter, der wieder in Haft gekommen ist).

Von den Provakateuren der "Lügenpresse" oder anderer keine Spur.
-
5 Kommentar zu
EU-„Rahmenvertrag“ und Selbstbestimmungsinit​​iative
ja, ja, schon seit Jahrzenten wartet man in der Schweiz auf den EU-Kollaps, so wie man Hitler und Napoleon ausgesitzt hat und gewartet hat.

Ich glaube nicht, dass die Bayern-Wahl irgendeine Auswirkung auf Bundes-Ebene hat oder so bald sich ein deutscher Kurz bildet und Merkel stürzt.

Laut ZDF haben 79% Vor Rechstextremismus Angst (49% vor Linksextremismus) und abgesehen von der AFD und deren Anhängern steht man zur Sicht von Merkel.

Wenn die AFD etwas erreichen will, muss sie auch ausserhalb der Ex-DDR eine grosse Anhängerschaft gewinnen.
-
5 Kommentar zu
EU-„Rahmenvertrag“ und Selbstbestimmungsinit​​iative
Bald schliesst sich das Zeitfenster.

Ab Oktober/November hat der brexit Priorität und der selbsternannte "Schweiz-Freund" Juncker wird nur noch bis Mai 2019 im Amt sind. Da im Mai 2019 EU-Wahlen sind, wird man in 2019 nicht verhandeln können, bis sich die Neuen etabliert haben. Man weiss noch nicht, wer Juncker-Nachfolger wird. Juncker aus Luxemburg hatte doch gewisse Sympathie für die Schweiz als jemand aus einem Kleinststaat.

Wie auch immer, wenn man etwas erreichen will, muss man dies bis Oktober tun oder zwangsläufig warten.
-
5 Kommentar zu
Es wird eng auf den Strassen
Die Hauptlast tragen weiterhin Kantone und Gemeinden. Der Bund steht nur unterstüzend dabei.

Das nun massiv mehr Geld für Velowege da ist, kann man nicht sagen. Die Finanzierung läuft weiterhin über Kantone und Gemeinde.
-
6 Kommentar zu
So investieren die Schweizer
Wer nicht besonders vermögend ist, wählt indirekte Möglichkeiten wie Fonds, wo man mit anderen investiert.

Das direkte investieren ist für Pensionskassen oder Superreiche, die es sich leisten können.

-
7 Kommentar zu
Steuerreform 17 ohne Ausfälle bei den Unternehmenssteuern
Soll die Schweiz so gespalten sein wie USA, GB oder D? Ich sage nein.

Es braucht eine starke Mitte und Kompromisse. Wohin zwei Fraktionen führen die sich aufs Blut bekämpfen sieht man ja in den USA und neu in GB und D. In GB sind die zwei grossen Parteien in einem jämmerlichen Zustand, gerade dann wenn der brexit ansteht. In D scheinen manche den Aufstieg der AFD nicht verstanden zu haben. Mehr Polarisierung bedeutet eine stärkere AFD.

Deshalb ist es besser über die Gräben zusammenarbeiten als sich einzubunkern und auf Maximalforderungen zu bestehen.
-
9 Kommentar zu
Selbstbestimmung auf dem Teller
Ein neuer Puritanismus verbreitet sich.

Als ehrbarer Mensch soll man sich ökologisch korrekt ernähren und gertenschlank sein. Sport ist sowieso Pflicht.

Wein, ein 3-Gänge-Menü und Golf ist heute für einen modernen Manager absolut tabu. Trump ist das Modell der Vergangenheit, während Obama den modernen Politiker darstellt.

Die Fanatiker fordern die Gleichstellung der Tiere und das Verbot von Fleischkonsum.

Nun​ fordern die Puritaner dass alle sich so verhalten sollen wie sie. Calvin lässt grüssen.
-
9 Kommentar zu
Es wird eng auf den Strassen
Die perfekte Vorlage für den Schweizer, der gerne Auto- und flugverrückt ist. Nun soll es auch auch in der Schweiz einen Billigstflieger geben, damit noch mehr ins Flugzeug steigen.

Mit einem Ja erteilt er sich ein Generalabsolution und ist moralisch entlastet. Das gleiche bei einer Spende an ein Hilfswerk. Schon ist man moralisch von jeder Schuld entlastet.

Die Münze in den Kasten springt, die Seele aus dem Fegefeuer springt.
-