Patronato

Vimentis – Il sondaggio on line è sostenuta dalle seguenti personalità:

Andrea Gmür-Schönenberger
Consiglio nationale PPD

Es ist Aufgabe von uns Volksvertreterinnen und Volksvertretern festzustellen, wo den Menschen der Schuh drückt. Meinungsumfragen helfen dabei herauszufinden, wo genau die Druckstelle liegt. Solche Erhebungen nehmen aktuelle Themen auf, räumen Fake News aus dem Weg und liefern stattdessen Facts und Figures. Meinungsumfragen erleichtern es der Politik, den präzisen Handlungsbedarf zu orten und punktgenau aktiv zu werden.

Im Zentrum der CVP-Politik steht der Mensch. Wir engagieren uns für wirtschaftliche Prosperität, Frieden, Freiheit und Solidarität. Das Mass einer guten Wirtschaftsordnung müssen stets die Menschen sein. Dabei legen wir auch immer wieder Wert auf Konsens und Kompromiss. Denn nur so können Lösungen zu dringlichen Problemen gefunden werden – sei dies für unsere Sozialwerke, für unsere Umwelt oder für unsere internationalen Beziehungen. Die Schweiz soll nicht erstarren, sondern ein Land bleiben, welches sich den geänderten Bedingungen anpassen und sich weiterentwickeln kann.

 

Christian Wasserfallen
Copresidente FDP

Die Schweiz ist die weltweite Wiege der direkten Demokratie. Die Hälfte aller Sachabstimmungen auf dem Globus finden in der Schweiz statt. Unsere Bürgerinnen und Bürger stimmen in einem Jahr über mehr Dinge ab als andere Landsleute in ihrem ganzen Leben. Dazu braucht es eine lebendige Diskussion zwischen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Letztlich betreffen Entscheidungen von heute uns alle.

 

Martin Landolt
Consiglio nationale PBD

Die BDP will eine moderne Schweiz, welche dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung trägt und die ökologischen Herausforderungen als Chance packt. Und eine sichere Schweiz mit hoher Lebensqualität, Freiheit, Mobilität und Entwicklungsmöglichkeiten.

Grundlage für Wohlstand und Wohlfahrt ist eine erfolgreiche und gut funktionierende Wirtschaft. Unsere Wirtschaft soll geprägt sein durch verantwortungsvolles und nachhaltiges Unternehmertum. Sie braucht liberale Rahmenbedingungen sowie einen schlanken, verlässlichen Staat. Ebenso braucht sie qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte auf allen Stufen, insbesondere auch Frauen. Die BDP unterstützt deshalb nicht nur das traditionelle Familienbild, sondern auch moderne Gemeinschaftsformen, die nicht zuletzt auch den Bedürfnissen der Wirtschaft gerecht werden.

Die ökologischen Herausforderungen sind nicht nur eine Frage der Verantwortung gegenüber künftigen Generationen, sondern bieten auch grosse wirtschaftliche Chancen und enormes Innovationspotenzial. Die BDP steht für die Förderung von erneuerbarer Energie sowie von Energieeffizienz und damit für eine Zukunft ohne Atomkraftwerke.

Die BDP legt Wert auf die Eigenständigkeit der Schweiz, die aber gleichzeitig international partnerschaftlich vernetzt ist. Unser Land kennt Regeln des Zusammenlebens und hält seine Werte und Traditionen hoch. Wer Regeln bricht, soll bestraft werden. Die BDP will Sicherheit, auch im Alltag.

 

Martin Bäumle
Copresidente PVL

Es gibt viele politische Themen und Probleme in der Schweiz und wie Umfragen immer wieder zeigen, hat bei der Besetzung dieser Themen jede Partei ihre Schwerpunkte. Je nachdem wie die Wählerinnen und Wähler die einzelnen Themen priorisieren, helfen Plattformen wie Vimentis bei der richtigen Wahl.

Die Grünliberalen haben Ihre Schwerpunkte im Bereich der Umwelt- und Energiepolitik und der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Wir wollen das sich die Schweiz liberal und offen positionieren kann in Europa und gleichzeitig auch innerhalb unserer Gesellschaft ein liberales Miteinander möglich ist.

Der Einsatz für die Nachhaltigkeit sichert unseren innovativen Wirtschafts-Standort und gewährleistet die Unabhängigkeit der Schweiz für die Zukunft. Nur ein sensibler Umgang mit unseren Ressourcen ist eine langfristige Lösung.

Es spielt nicht nur eine Rolle, ob Parteien zu Ihren Kernthemen in den Medien vertreten sind, sondern auch ob sie sich motiviert für Lösungen der Probleme einsetzen. Deshalb ist es sehr wichtig in unserer Demokratie, dass die Bürgerinnen und Bürger über die Politik informiert werden und ein aktiver Austausch stattfindet. Nur so können sie ihre Stimme denen geben, die sich für ihre Anliegen einsetzen. Vimentis leistet hierzu seinen Beitrag.

 

Matthias Aebischer
Matthias Aebischer
Consiglio nationale PS

Informations- und Diskussionsplattformen tragen viel zur politischen Bildung und somit auch zum Demokratieverständnis bei. Deshalb unterstütze ich Vimentis.

 


Sandra Sollberger
Consiglio nationale UDC

Wir leben in einer globalen Welt mit fast unendlichen Möglichkeiten. Wir fliegen überall hin, wir können dank Onlineshops rund um die Uhr einkaufen und via Skype in Echtzeit mit der Cousine in Australien telefonieren. In dieser Welt scheint irgendwie alles möglich zu sein und vielleicht gerade deshalb besinnen wir uns immer wieder auf Werte, die uns Halt geben.

Wir können als kleines Land nur stark und zukunftsorientiert sein, wenn wir unsere Werte kennen und pflegen. Die Schweiz ist unabhängig und wohlhabend, weil wir über Jahrhunderte auf Eigenverantwortung und Selbstbestimmung gesetzt haben. Diese Liebe zur Freiheit müssen wir bewahren. Die direkte Demokratie und unsere föderalen Strukturen sind Garant für diese Freiheit. Die Politelite, Technokraten und Professoren mögen die Europäische Union gestalten, wir aber in der Schweiz gestalten unsere Zukunft gemeinsam selber von unten nach oben, vom Kleinen zum Grossen, nicht umgekehrt. Wir Bürgerinnen und Bürger sind die Entscheidungsträger und bestimmen wohin die Reise unseres Landes gehen soll. Darum setzt sich die SVP als einzige Partei konsequent für die Volksrechte und die Selbstbestimmung ein. Denn wir wollen, dass wir in der Schweiz unser Schicksal selber in der Hand halten.

Die Meinungsumfragen von Vimentis helfen dabei den Puls unserer Gesellschaft zu messen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, die Politik der digitalen Generation näher zu bringen. So sind diese Umfragen ein wichtiges Instrument in der demokratischen Meinungsfindung. Sie ersetzen aber keinesfalls den Urnengang. Das unterscheidet uns auch vom Ausland. Die Volksabstimmung und Wahlen sind eine verbindliche Angelegenheit. Mit einer Abstimmung schreiben wir sogar Gesetze und unsere Verfassung. Das dürfen wir nicht vergessen. Darum ist es auch so wichtig, dass wir wählen und abstimmen gehen. So stärken wir unsere Demokratie und unsere Freiheit.

Raccomandare

Raccomandi ulteriormente il sondaggio! Quante più persone parteciperanno all'inchiesta, tanto più efficace saranno i risultati:


Raccomandi ulteriormente per e-mail:

Email

Raccomandi ulteriormente per Facebook: