Jakob Speiser

Jakob Speiser
Jakob Speiser
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Fragwürdige Demokratie in den Parlamenten
Im Zu­sam­men­hang mit dem Ver­such der Re­gu­lie­rungs­wut der Par­la­mente ent­ge­gen­zu­wir­ken​, hat unser NR Chr. Buser in einem Ar­ti­kel als Lö­sung den Vor­schlag d
Statistischer "Schweizer"
Ge­rade liest man, dass 54 Pro­zent der De­likte von Aus­län­dern be­gan­gen wur­den, wobei es 23 Pro­zent derer in der Schwiez gäbe !! Nun wäre mal in­ter­essant zu er­fah­ren, wie viele von den dar
Immobilienblase und RPG
Es ist zum Heu­len in der Schwei­ze­ri­schen Po­li­tik. Nie­mand scheint etwas von der Ge­schichte ler­nen zu wol­len und er­gibt sich in ver­meint­lich schlauen Er­güs­sen leicht­fer­ti

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

October 2017 Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Aber, aber, Herr Landolt, schon vergessen ? Der üble BDP-Populismus mit Widmer-Schlumpf (und sie populisiert ja munter weiter (siehe AHV Reform )) !! Was war denn während ihrer Amtszeit? Der totale Links-Populismus, permanent angefeuert und unterstützt von SP und roten Medien inkl. SRF.! Das Desaster müssen nun alle andern ausbaden. Und übrigens, ihr Politikerinnen habt ja alles in den Händen, macht doch ganz einfach das, was unserer Nation und dem Volk nützt.
Bemühen sie zudem, doch mal den Balken im eigenen Auge zu sehen.
-
August 2017 Kommentar zu
AV2020: Mehr geht nicht. Weniger dürfen wir nicht.
BDP/ Bauernverband, etc.: Wenn die Leute eine grosse Klappe haben, aber nicht einmal wissen, was eine Pensionskasse (2. Säule, BVG) ist, geht mir der Rolladen runter. Die Bauern sind voll für diesen Murks, weil sie 70 Fr. mehr bekommen, vomn Staat notabene, etwas anderes sind sie gar nicht mehr gewohnt !
Sie sagen "wir haben ja nur die AHV, und leiden deshalb ach so sehr ". Das Gejammer darf veröffenbtlicht werden und eine grosse Menge von Leuten hat sofort Mitleid (denn sie fürchten, bald keine Kartoffeln mehr zu bekommen). Das ist übelste zynische Meinungsmache einer Gruppe von 2 Prozent der Bevölkerung (eben die Landwirte). Sache ist: Die Pensionskasse ist eine staatliche Zwangsversicherung ! Selbständige sind nicht BVG-pflichtig, können aber freiwillig irgenwo beitreten oder müssen ansonsten die 3. Säule anwenden (einzahlen). Das ganze ist privat einzubezahlen und kommt allein dem Einzahler wieder zugute.
Nun glauben die lieben Bauern sie werden vom Staat benachteiligt. Aber alle reklamieren (auch wegen Besteuerung) sie seien Gewerbebetrieb (KMU) !. Aber alle solche Betriebsinhaber/Famil​ien (Einzelfirma) müssen die Säule 3 (3a) selbst anhäufen, tausende von KMU's! Wieso macht das der Bauer nicht ?
Die Subventionen sind ja bereits riesiges "Entgelt" für eine Arbeitsleistung, also solltet ihr doch denen gleich die BVG prämien davin abziehen ! Oder sie sollen halt wie die ganzen übrigen 98 % im Lande eine GmbH oder AG gründen und sich einen Lohn auszahlen, wovon sie dann ehrenvolles BVG-Mitglied werden.
Aber das naive saudumme Gejammer des Bauernverbandes (und deren Macht im Parlament), kann es wohl nicht sein. Das Volk wird so lächerlich gemacht. Die derartig verschwurbelte Revision (was ja absolut kein Kompromiss ist, wo der Präsident den Stichentscheid geben musste !!) muss abgelehnt werden !
-
May 2017 Kommentar zu
Die Wasserkraft braucht ein JA
Leider haben auch sie als NR bei allem nur das Eine im Sinn: Wie kann ich vom Staat möglichst viel Geld (Zwangsabschöpfung zwecks Subventionsausschüttu​ng) für ihre Eigeninteressen abzocken! Schande auch über Sie! Wie geht es ihren Augen, beide mit klarer Sicht? Denn sie wollen den ES2050-Unsinn damit sie mit dem erwarteten Manna ihre Wasserkraft unterstützen könnten. Das ist nicht sehr schlau, weil sie total vergessen, dass die ES2050 unsere Alpentäler mit riesigen Photovoltaik-Parks (man sagt, in den Alpen mehr Sonne, und dort höhere Effizienz der Panels wegen der kühleren Temperaturen !) und vielen vielen Windrädern beglücken wird.
-
May 2017 Kommentar zu
Wichtige Änderung der Energie-Philosophie
Schon 1968 glaubte man in Dättwil (Forschungszentrum der BBC), dass nun der Durchbruch da sei, die Brennstoffzellen flächendeckend einzusetzen, vorab in Autos.
Es wird heute noch geforscht......!! Auch mit den sehnlich herbeigeredeten günstigen, kapazitätsreichen, leichten Batterien für die Elektroautos, oder für die Speicherung ab PV Analgen im Haus, ist weit und breit noch nichts zu sehen (zu kaufen), oder es sind Preise, die sich nie und nimmer amortisiern lassen.
-
March 2017 Kommentar zu
Trumpsche Behauptungen in der Klimadiskussion
Genderpolitisches (zu Ehren Mitkämpferin Doris Leuthard ??) Sektieren im Nationalrat, das ist eine Katastrophe ! Glaube macht selig, aber bitte nicht das ganze Volk in den Abgrund mitziehen !!
Wissenschaftlich ist an den "Glaubenssätzen" einiger Professoren rein gar nichts nachhaltiges dran, reine Staatsabzocke. Echtes Wissen wäre besser! Frau Fridel, es gibt die Natur, sie wird alles richten, selbst wenn es zuviele des Raubtiers Mensch gibt, wird sie dies regulieren ! Und es gibt unumstössliche Naturgesetze sowie physikalische Gesetze. Versuchen sie doch mal all das seriös und ideologiefrei zu analysieren, auch das ganze Naturphänomen der wechselnden Sonnenaktivität etc. ! Wo sind die Ozonlöcher von vor ein paar Jahren ? Weitgehend von selbst verschwunden. Haben sie auch gelesen, dass unsere Erde mehr und mehr wieder einmal das ganze Magnetfeld verschiebt und dann umkehrt ? Das ist schon mehrmals geschehen, alle paar tausend Jahre. Also: der Nordpol ist bereits nicht mehr so stark magentisch wie auch schon, die magnetischen Pole wandern ab. Das zusammen mit der Sonnenaktivität beeinflusst doch unser Klima drastisch! Sie hofieren wohl auch den Bauern mit ihren riesigen Co2 Ausstössen (viel zu viel Vieh = Methan und Co2). Gerade jetzt in Oltingen BL propagiert ein Bauer das dumme "Traktorpulling" Co2-neutral durchzuführen, er will auf dem Feld dann Sonnenblumen säen (die vernichten einwenig Co2), und diese dann in die Erde einackern, wo dann alles vermodert, und dabei wiederum Co2 aufsteigen lässt. Für wie dumm wird da das Volk gehalten (die welche sowas glauben....) ?
-
December 2016 Kommentar zu
Verbindliche Quoten sind zwingend
Es ist traurig sehen und hören zu müssen, wie stark der dekadierende Abwärtstrend unserer Rätinnen und Räte (das Abstimmungsmehr) in Bund und Kantonen sich beschleunigt. Esoterisch angehauchte, von jeglicher Eigenverantwortung entbundene, Schnellschwätzerinnen​ (vorab der Grünen) und - schwätzer (SP) bestimmen heutzutage die Debatte, und alle andern, die selbst schon ohne Staatsabhängigkeit arebietn mussten, kuscheln einbfach hinterher.
Man wundert sich, wie lange das noch gehen kann, nicht mehr sehr lange.
-
October 2016 Kommentar zu
Gegen die menschenrechtsverletz​ende Genitalverstümmelung
Herr Zoller: Richtig, bei Knaben sagt man, es habe auch hygienische Vorteile, aber der ganze "Brauch" entstammt doch aus einer "abrahamischen" Religion, dem Judentum, wo dies Pflicht ist/wäre.
-
October 2016 Kommentar zu
Gegen die menschenrechtsverletz​ende Genitalverstümmelung
Stimme Hrn. Gassmann und seiner Einschätzung von Fr. E. S S voll und ganz zu, genau so ist sie ! Ja, es ist schlimm was in diesen vielen Ländern mit dem Beschneidungsritual der Mädchen offenbar seit vielen Jahrhunderten praktiziert wurde und wird. Was ist mit den Knaben Frau Schneider ? Da wird seit jeh in unseren Breitengraden beschnitten, also auch "verstümmelt". Wer diese Dinge und wieso vor Urzeiten eingeführt hat müssten sie herausfinden. Was man bis jetzt vermisst, aber sicher von ihnen bald zu hören bekommt, ist das Verlangen nach einem staatlichen Beschneidungsbüro, und dazu natürlich ein ganz grosses Budget ab Steuergeldern.
-
October 2016 Kommentar zu
Inländervorrang respektiert den Volkswillen - gleich doppelt
Als langjähriger FDP'ler, hab ich langsam genug von diesem linkslastigen "Cüpli-Klub" ! Frau Gössi, wir sind (wären) die "liberale" Partei !! Liberal hiess seit 1848 "frei, Freiheit". Das alte Sprichwort "Freiheit muss ständig erkämpft werden, sonst verliert man sie" ist immerwährend volle Realität ! Wenn sie Freiheit definieren, als hunderte Gesetze schaffen zu Gunsten von irgendwas oder irgendjemand, in ihrem Fall nun zu Gunsten der EU und der Exportwirtschaft, und gleichzeitig jovial Freiheiten der ganzen Nation (Selbstbestimmung) opfern, und das auch noch das Credo der FDP ist, dann will ich diese Partei nicht mehr unterstützemn. Ich nehme mir die "Freiheit" unabhängig zu sein, und immer dem zuzustimmen, was uns (Nation, Gemeinden, Familien) Freiheit lässt oder diese gar vermehrt ! Die Linke moniert auch sie sei liberal, ja, richtig, sie haben die "Freiheit" ihre Ideologie zu verbreiten und den Rest des Volkes einzuschränken, in 100 Prozentige Verstaatlichung zu zwängen (à la DDR), aber eben, wo die Freiheit der einen ausgedehnt wird, wird stets die Freiheit der anderen eingeschränkt.
-
July 2016 Kommentar zu
Zur Umsetzung der Masseneinwanderungsin​​itiative
Stimmt alles 100 prozentig, was sie schreiben ! Danke. Ich glaube sogar, jeder 3-welt Staat würde seine Interessen besser wahrnehmen und "verkaufen" als unsere ach so hochgebildeten, selbsternannten und/oder leider gewählten "Macher" in der Politik.
-