jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Rentenreform mit Ja-Tendenz
Wie es nach der SR­G-Um­frage aus­sieht, kann man mit einer Ja-Ten­denz rech­nen.53% ja, 42 % nein, 5 % noch nicht fest­ge­leg­t.­Demen​t­spre­chend kann man mit einem Ja am 24.09.2017 rech­nen.An­
Referendum gg. Rentenreform zustande gekommen.
Wie man hört, hat das ent­spre­chende Ko­mi­tee ca. 60'000 Un­ter­schrif­ten zu­sam­men, um ganz si­cher auf mind 50'000 zu kom­men.20'000 aus dem gen­fer raum, 2/3 la­tei­ni­sche schweiz und 1/
Wannacry und die Staatstrojaner
Wie jeder nach­le­sen kann, hat Wan­nacry Si­cher­heits­lü­cken​ aus­ge­nutzt, die vom NSA be­wusst für ihre Spio­nage ge­nutzt wur­de.Dank der Ab­stim­mung letz­tes Jahr hat der Sou&
Der Überwachungstaat der Frau Sommaruga
Die neueste ge­plante Ve­ord­nung zur Ü­ber­wa­chung des In­ter­net schiesst den Vogel ab.­Man geht weit über den ge­sezt­li­chen Auf­trag und ver­sucht per Ver­ord­nungs­weg die Staats
Die Blocher-SVP hat ihren Zenit erreicht
Wie es scheint, hat die SVP das Ma­xi­mum er­reicht, was mög­lich ist.Exe­ku­ti­vor­ga​ne und der Stän­de­rat blei­ben wei­ter­hin die Achi­les­fer­se. Im Wal­lis flog Frey­si

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 8 Stunden Kommentar zu
Die Nationalstaatsidee lebt !
Ist damit die Regionalisierung von Europa gemeint? Ein neues Heiliges römisches Reich in Europa?

Den Katalanen geht es auch schlich darum, dass sie Rest-Spanien mit ihrer Wirtschaftskraft durchfüttern müssen.

Natürlicht​ spielt auch mit, dass Rajoy 2010 den neuen Autonomiestatus hat kippen lassen und wenig Dialogbereitschaft zeigt.

Rest-Spanien will weiterhin von Barcelona und seiner Wirtschaftskraft profieren.

Das gleiche gilt für Flandern, Norditalien oder auch Bayern.

Das wäre vergleichbar, wenn Zürich oder Zug austreten wollten, weil sie zuviel in den Finanzausgleich zahlen müssten um Kantone wie Bern oder Jura zu fördern.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Entwicklung der SRG-Gebühreneinnahmen​ und Service public
Nach neuester Sprachregelung sollen nun damit Sendungen gefördert werden ,die für die Direktdemokratie wichtig ist.

Offiziell ist damit also nicht mehr gemeint, eine Gebühr für eine staatliche Dienstleistung zu zahlen.

Das Bundesgericht hatte ja die MWST für die Billag gekippt, weil sie eine Subvention sei, und damit nicht Sache der MWST.

Insofern ist der Begriff "Gebühr" falsch. Für "Auslands-TV" bezahlt man in der Regel nichts (ausser bei Pay-TV).
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Entwicklung der SRG-Gebühreneinnahmen​ und Service public
heutzutage hat man eine monumental auswahl.

die nationalen/lokalen sender/radios.

die​ pay-tv sender wie upc, swisscom, sky,.....

ausländi​sche sender im nahen ausland die per free-tv über kabel/satelit erreichbar sind.

sender per satelit (weltweit).

intern​ationale newssender wie CNN, RT, CCTV,............

​Dazu kommen Konkurenten wie Netflix.

Youtube und co.

Selbst mit einem 0815-Kabelanschluss hat man über 300 + TV-Sender und ebensoviele Radiosender.

Die Zeiten sind nun mal vorbei, wo sich die ganze Nation versammelte, um Samstagabend die SRG-Unterhaltungsshow​ anzusehen (Wetten Dass, Benimisso,...).

Wo​bei im Radio zu 97% immer noch inländische Radios gehört werden, während im TV der inländische Anteil nur noch 40% beträgt.

Mit der deutschen Sprache ist schon mal das deutsche und östereichische Fernsehen möglich. Dazu 3sat und Arte, die auch deutsch aussenden.

Tessiner können auch mühelos Rai und co ansehen. Die Welschschweiz die Sender von Frankreich oder Belgien.

Mit Englisch sind die USA (CNN), GB (BBC und Sky), RT und CCTV möglich.


-
Vor einem Tag Kommentar zu
Trumpsche Behauptungen in der Klimadiskussion
der klimawandel wird nur verteufelt, dabei hat er auch gute seiten.

vielleicht​ hätten wir ohne künstliche heizung schon eine eiszeit. nach berechnungen wird die derzeitige künstliche beheizung die nächste eiszeit um 30'000- 50'000 jahre verschieben.

glets​cher bis ins mittelland? london, paris, olso, berlin oder kopenhagen unter einem dicken eispanzer? nein danke.

-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Weiterhin hohe Zuwanderung
Genau, in der Schweiz und GB geht es um EU-Bürger. In Deutschland oder Österreich eher um Nicht-EU-Ausländer.

Beim brexit ging es explizit um die Zuwanderung von EU-Bürgern. Bei der Freizügigkeit sind leidlich EU-Bürger betroffen, Nicht-EU-Bürger nicht.

-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Wird sich Deutschland demontieren?
Ich halte wenig von Ranglisten, wer die besten Schüler/Studenten der Welt hat. Neumodisches Zeug.

In Asien herscht im Schulwesen noch harter Drill und gute Schulnoten sind Pflicht. An die besten Unis kommen nur die Besten der Besten. Es ist völlig selbstverständlich, Nachhilfe zu nehmen, Abends nach der Pflichtschule und am Wochenende. Es ist eine Ehre an einer Eliteuniversität wie Standford oder Oxford studieren zu können, auch für die Eltern.

Dagegen ist die Schweiz die reinste Sonderschule.

Nicht umsonst gelten als Asiaten allgemein als gute Schüler, auch wenn sie Immigranten sind. Sie haben noch Ehrgeiz und wollen etwas erreichen.
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Straubhaar: Das Versagen von Experten
Ganz einfach: Abstimmung über Freizügigkeit: Kündigen oder so belassen?

Dann wäre die Frage ja geklärt.

Soviel ich weiss, will die SVP ab Dezember 2017 oder Januar 2018 mit ihrer Initiative dazu offiziell starten.

-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Weiterhin hohe Zuwanderung
Komisch nur, das seit Rösti die SVP Niederlage um Niederlage erleidet.

Durchset​zungsinitiative, Asylrecht, erleichterte Einbürgerung, Energiereform 2050, USR III.

Was macht die SVP ohne Übervater Blocher? Offiziell hat er kein politisches Amt mehr. Inoffiziell ist er immer noch im Bundesbern anzutreffen, und zieht im Hintergrund die Fäden.

Brunner hält sich derzeit im Hintergrund und Rösti aufgrund seiner Niederlagenserie nicht sehr hoch angesehen.

Irgendwannd wird man ohne den alten Mann zurechtkommen müssen.

Der nächste Test wird die Selbstbestimmungsinit​iative (2018 oder 2019), je nachdem wie viel Zeit sich das Parlament nimmt. Als nächstes die Verhüllunginitiative (2019 oder 2020), je nachdem wie viel Zeit man sich nimmt oder ob man versucht über Zugeständnisse ein Rückzug der Iniitative zu erreichen.

-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Schweiz verpasst unglücklich WM 2018
Das ist so nicht korrekt.

Rang 2 garantiert die Barrage, wo man sich trotzdem noch qualifizieren kann.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Fördermittel bei Existenzgründung in der Schweiz
Es ist lukrativer als Spezialarzt im Spital zu arbeiten als Hausarzt auf den Lande sich mit den minderschweren Fällen zu beschäftigen.

Mehr Prestige und Mehr Gehalt.

Fazit: mehr Allgemeinärzte und weniger Spezialisten.
-