jan eberhart

jan eberhart
jan eberhart
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Die grosse Putin-Show: WM 2018
Putin kann gross an­rich­ten und sich (und sein Land) prä­sen­tie­ren.­Die​ rus­si­schen Hoo­li­gans wis­sen: Der FSB hat sie im Auge und wer das An­se­hen von Putin scha­det, wird hart be­
COP23 in Bonn: Nächste Klimarunde
Nach dem Pa­ri­ser Ab­kom­men nun die nächste Kli­ma­run­de.Es hat sich viel ge­tan. Der Ak­ti­vist Obama wurde durch Trump er­setzt, der das Ab­kom­men kün­di­gen will. Die EPA unter Scott Pru
Nein zum staatlich subventionierten Vaterschaftsurlaub
Eine ge­setz­li­che Re­ge­lung ist ab­zu­leh­nen.Ein Vater kann be­reit Fe­rien be­zie­hen (be­zahlt oder un­be­zahlt) oder er ar­be­teit Teil­zeit. Teil­weise gibt es be­reit
Rentenreform mit Ja-Tendenz
Wie es nach der SR­G-Um­frage aus­sieht, kann man mit einer Ja-Ten­denz rech­nen.53% ja, 42 % nein, 5 % noch nicht fest­ge­leg­t.­Demen​t­spre­chend kann man mit einem Ja am 24.09.2017 rech­nen.An­
Referendum gg. Rentenreform zustande gekommen.
Wie man hört, hat das ent­spre­chende Ko­mi­tee ca. 60'000 Un­ter­schrif­ten zu­sam­men, um ganz si­cher auf mind 50'000 zu kom­men.20'000 aus dem gen­fer raum, 2/3 la­tei­ni­sche schweiz und 1/

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 47 Minuten Kommentar zu
Sport, Olympia und die Schweiz - Eine Meinung
Das IOC kann aufatmen.

Da es nur zwei russische Dopingfälle gab (4 Total), kann man nun nach Südkorea zur Tagesordnung zurückkehren und das Thema Staatsdoping ins Archiv verschieben.

Endli​ch wieder Business as usual. Nur ungern hat man überhaupt Sanktionen ergriffen und alles versucht, damit nicht alle Russen ausgeschlossen werden, aber trotzdem man nicht untätig erscheint.

Nun soll endlich wieder Alltag rein und nebenbei schiebt man der WADA weiter noch ein paar Almosen zu.

Die Profis haben schliesslich Experten, die wissen, was heute nachgewiesen werden kann und was nicht.

Nur die Dummen lassen sich erwischen und bieten Argumentation, dass man doch etwas unternimmt.

Weiter​ so, IOC.
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Mit dem Harem direkt in unsere Sozialsysteme
Da müsste man die Höckes oder Jens Maiers fragen, was sie nun genau zu wissen meinen.
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Mit dem Harem direkt in unsere Sozialsysteme
Wessen Geistes Kind die AFD Ist, hat ja der Aschmittwoch gezeigt.

Wer ein "Kümeltürke" ist und dessen Vater/Grossvater Türke war, kann nach Definition der AFD schon mal kein Deutscher sein.

Es kann keiner sagen, er hätte nicht gewusst, wer oder was die AFD ist.
-
Vor einer Stunde Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
Richtig. Ich denke, die EU-Subventionen sind sehr viel grösser als die Schweizer Subventionen überhaupt sein können.

Schliesslich muss die EU sehr viel mehr Bauern finanzieren.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Dynamisch kompetenter Jungkanzler Sebastian Kurz
Währenddessen: Neuer Burschenschaftskandal​ in Österreich.

Landau​er 2.0.

Wieder will niemand etwas gewusst haben oder das betreffende Lied gekannt oder gesungen haben.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Es tut mir leid....
Das neue Ziel der Bilderstürmer: All die Kunst mit den nackten Göttinen. Also fast die gesamte Kunst bis ins 19. Jahrhundert.

Bekan​ntermassen domninieren bis heute männliche Künstler und nackte Göttinen stellten eineen wichtigen Wert in der Kunst dar. Wenn es ein antikes/biblisches Thema war, war auch Nacktheit erlaubt, solange es nur eine Venus oder Athene war.

Dann wären die Kunstmuseen leer bis auf die belanglose moderne Kunst.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
auch die schweizer rüstungsindustrie will wie die konkurenz möglichst unkompliziert waffen in aller welt verkaufen.

so auch an saudi-arabien, wo die regeln von bundesbern gelockert wurden in bezug auf waffenverkäufen.

e​in grossteil der waffe wird von der rüstungsindustrie verkauft, und nicht von irgendwelchen halbweltpersonen.

ist ein waffe erstmal im umlauf, kann sie gekauft oder verkauft werden nach belieben. viele waffen der yankees an moderate rebellen sind in die hände von islamisten in syren gelangt.

wer schmutzige rohstoffe kauft oder blutdiamanten macht sich genauso schuldig, wie ein direkt beteiligter.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
ein erster schritt: kein profit mit de müllkleidung aus dem westen. so kann sich keine afrikanische kleiderindustrie bilden. was machen die westler? prostestieren gegen die zollschranken der afrikaner. doppelmoral und heuchelei.

zweiten​s: keine milliarden-subvention​en für die bauern, damit die künstlich billigen lebensmittel afrika überflutten.

-
Vor einem Tag Kommentar zu
Unsere total verfehlte "Asyl" Armutsmigrationspolit​​​​ik
2015 gab es keine andere Wahl. Ansonsten wären die Deutschen wieder die bösen Nazis gewesen.

Nach zwei verlorenen Weltkriegen und einem zerstörten Reich setzt man besser auf Merkel anstatt "Platz an der Sonne" und "Lebensraum im Osten".

Deutschlan​d muss erst wieder "normal" werden, bevor man auf die Makron-Politik setzen kann. Härte und Menschlichkeit.

In​ Frankreich ist man heute noch stolz auf Napoleon und bei den Verhandlungen in Wien konnte man vollberechtigt mitverhandeln, im Gegensatz zu Deutschland und Versailles.

-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Sport, Olympia und die Schweiz - Eine Meinung
Ich kann danke auf die Doping/Korruption-Spi​ele von IOC und FiFA verzichten.

Sion 2026 - Nein Danke!
-