Karlos Gutier

Karlos  Gutier
Karlos Gutier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wer ist gefährlich; Duldung oder Kampf gegen den Terror ?
Da wer­den Sa­chen be­haup­tet:Herr Gu­tierEs ist keine Woche her, dass Sie von der Is­la­mi­sie­rung und einem damit ein­her­ge­hen­den Bür­ger­krieg fan­ta­sier­ten, und dass Sie i
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Stär­kung der AHV Da aus ir­gend­wel­chen Grün­den hier die Dis­kus­sion ver­hin­dert wird möcht ich ein Mei­nungs­aus­tausch doch er­mög­li­chen. Die 70 Fran­ken Ren­te­ner­
Unsere Flugwaffe ist wertlos !
Kein ös­ter­rei­chi­scher Eu­ro­figh­ter darf ohne ihre Na­vi­ga­ti­ons- und Funk- Daten ab­he­ben: Zwei US- Bür­ger, die in der Hoch­si­cher­heits­zo​ne am Flie­ger­h

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 6 Stunden Kommentar zu
Krankenkassenreform in der Schweiz
Ist Jäger wirklich ein Arzt ?
-
Vor 20 Stunden Kommentar zu
Krankenkassenreform in der Schweiz
Nun ist das Problem, dass man unerhört hohe KK-Prämien zwangsweise zu bezahlen hat.
Wenn man bestimmte Leistungen oder Medizin braucht, heisst es immer öfters, dies ist nicht KK-Pflichtig und muss selber bezahlt werden. Da muss ich einen Grossteil meines Einkommens der KK abliefern und darf meine Behandlung selber bezahlen, das finde ich toll.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Nein zu Versicherungs-Schnüff​​​lern
Da bin ich voll mit einverstanden.
Wir hier sind für das Leben in der weiten brutalen Welt viel zu naiv.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Armut: Staat muss sekundären Arbeitsmarkt aufbauen
Ich denke nicht, dass der Staat nun zum Unternehmer mutieren soll, der Staat hat andere Aufgaben.

Leider haben die Linken in D damit angefangen, mit der unsäglichen Agenda 2010, mit der Wirtschaft Niedriglohnjobs zu erstellen. Schon darin sieht man, dass der Staat sich nicht so in die Wirtschaft einzumischen hat.
Nun hat die Wirtschaft erfreut das Recht und die moralische Berechtigung erhalten Jobs zu schaffen die Lohnmässig nicht zum Leben reichen.

Das empfinde ich als ganz schlimm, da dies schwerlich rückgängig gemacht werden kann und so Armut und danach Altersarmut erzeugt. Blöderweise macht man hierzulande alles den Deutschen nach so dass bei uns das auch immer mehr der Normalfall wird.
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Ungerechtfertigte Überwachung schadet uns allen
> woher Sie diese Zahl haben

von: Pirmin Bischof CVP-Ständerat Kanton Solothurn
im https://www.telezueri​.ch/66-show-sonntalk/​22972-episode-referen​dum-gegen-sozialdetek​tive-waffenrecht-russ​land-praesident-Putin​

> Aber was hat dies mit der Bespitzelung von Menschen mit Behinderung zu tun?

Das hat mit der Information über ungerechtfertigte Bezüger von Versicherungen und Sozialleistungen zu tun die eben nicht Behindert sind. Zu ihrer Information, das sind die Sozialabzocker .

-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Ungerechtfertigte Überwachung schadet uns allen
In den letzten Jahren gab es im Schnitt 250 Sozial-Abzocker mit 60 Millionen Schaden für die Sozialwerke, das sollte schon zu denken geben.

Für die Helfer der Abzocker ist das eine vernachlässigbare Summe, aber für diejenigen die für ihren Lohn und ihr Einkommen hart arbeiten müssen ist das viel Geld !
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Ungerechtfertigte Überwachung schadet uns allen
Ich bin dafür, dass man die IV- und andere Sozialhilfebezüger beschützt.
Man muss sie und uns vor den ungerechtfertigten Bezüger und den kriminellen Sozialabzockern schützen und diese Leute aus dem Verkehr ziehen.

Ich verstehe, dass die Parteien und Organisationen die Helfer und Beschützer von Kriminellen sind, diese vor Aufklärung beschützen wollen. Es ist der dauernde Kampf zwischen Gut und Böse, heute gewinnt meist das Böse, leider.
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Asyl & Migration: Unsere Politik ist oberflächlich & dumm
Das gleiche ist mit den Tschetschenen. Wien hat viele von denen und es vergeht keine Woche in der nicht ein Tschetschene eine Wienerin oder einen Wiener absticht.

Mich dünkt, die Politiker in Wien haben sich daran gewöhnt und akzeptieren es als Kultur die zu tolerieren ist.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Migros und Coop: Von Jägern zu Gejagten!
Die Konkurrenz war notwendig und tut gut, so waren die etablierten Läden gezwungen ihre zu hohen Preise doch etwas zu senken.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Polygamie und Vielweiberei in der "modernen" Schweiz
Deutschland akzeptiert, mit der Willkommens-Kultur" die Polygamie sowie die Ehe mit Kinderfrauen.
Da unsere Bundesrat alles mitmacht was das deutsche Reich ankurbelt wird es nicht lange dauern bis auch hier dies alles akzeptiert wird.
-