Karlos Gutier

Karlos  Gutier
Karlos Gutier
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Wer ist gefährlich; Duldung oder Kampf gegen den Terror ?
Da wer­den Sa­chen be­haup­tet:Herr Gu­tierEs ist keine Woche her, dass Sie von der Is­la­mi­sie­rung und einem damit ein­her­ge­hen­den Bür­ger­krieg fan­ta­sier­ten, und dass Sie i
Stärkung der AHV von Kurt Steudler
Stär­kung der AHV Da aus ir­gend­wel­chen Grün­den hier die Dis­kus­sion ver­hin­dert wird möcht ich ein Mei­nungs­aus­tausch doch er­mög­li­chen. Die 70 Fran­ken Ren­te­ner­
Unsere Flugwaffe ist wertlos !
Kein ös­ter­rei­chi­scher Eu­ro­figh­ter darf ohne ihre Na­vi­ga­ti­ons- und Funk- Daten ab­he­ben: Zwei US- Bür­ger, die in der Hoch­si­cher­heits­zo​ne am Flie­ger­h

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 5 Stunden Kommentar zu
Wer sollte die EU führen als EU-Kommissionspräside​​​​​​​​​nt?
Spielt es eine Rolle wer der Leithammel ist? Für uns wahrscheinlich nicht, auch mit dieser Frau wird man uns immer wieder erpressen!
-
Vor 16 Stunden Kommentar zu
Dublin-Fälle: Für Hilfe durch Private beim Grenzübertritt
Die Grenze mache ihren Dienst im Auftrag des Landes und wir müssen alle Froh sein, wenn sie Crenzverletzungen und illegale Grenzübertritte verhindern. Sicher kein leichter Job!
-
Vor 16 Stunden Kommentar zu
KONTROLLEURE DER LOHN- UND ARBEITSBEDINGUNGEN AUFSTOCKEN
Vieleicht sagen die Stimmbürger ja. *

*. Natürlich sind die Männinen auch mit gemeint,
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Rentenalter 66?
Ich ziehe jedes Jahr im Dezember 120 Millionen von meinem Konto ab und zahle es im Januar wieder ein.

Wegen ein paar Tausender wird die Steuerrechnung nur um ein paar Fränkli kleiner, lohnt sich mit Sicherheit nicht.
Hr. Schneider hat keine Ahnung vom Steuersystem, sonst würde er nicht solches schreiben.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
DEMOS: GRIFFIGE MASSNAHMEN GEGEN DIE KLIMAERWÄRMUNG JETZT !
Öko-, Klima-Terroristen
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
GRATIS-ÖV FÜR NICHT-AUTOFAHRERINNEN​​​*?
Ein gratis ÖV ist niemals gratis, jemand muss es bezahlen, ganz klar. Es ist jeweils eine naive Meinung das es Sachen, Dienstleistungen umsonst geben kann. Beim ÖV bezahlt der Bürger über die Steuern.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
«Wenn ihr nicht am Tisch sitzt, kommt ihr auf die Speisekarte!»

EU-B​otschafter Michael Matthiessen gab sich ziemlich undiplomatisch. Vor andern Botschaftern warnte er die Schweiz vor einem Zögern zum Rahmenabkommen.


«Der Teufel liegt im Detail»
Die Mehrheit der Länder, mit denen Brüssel verhandle, sei nicht Mitglied der EU. «Nur wegen ihrer geografischen Lage die Schweiz auf die Speisekarte zu setzen, zeugt von grosser Verachtung und Unqualifiziertheit», sagt Müller und ergänzt, dass die Schweiz zurzeit in die Ecke gedrängt werde, obwohl sie immer alle Verträge eingehalten habe. Auch auf den Vorwurf von Matthiessen, die Schweiz halte sich beim Rahmenabkommen zu sehr bei Details auf, statt das Gesamtbild zu betrachten, hat Müller eine Antwort: «Als Jurist weiss ich, dass der Teufel oft im Detail liegt.»

https://ww​w.blick.ch/news/schwe​iz/schweizer-politike​r-sind-ueber-eu-drohu​ngen-empoert-ein-neue​r-fall-kavallerie-id1​5414228.html?utm_sour​ce=BLICK%20Newsletter​&utm_medium=email&utm​_campaign=48060858d5-​EMAIL_CAMPAIGN_2019_0​7_11_03_14&utm_term=0​_e3faa554f0-48060858d​5-217685205
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
FÜR VERANTWORTUNGSVOLLE KONZERNE IM AUSLAND
Herr Oberli, da ist die Regierung Kolumbiens / Indiens in der Verantwortung, diese müssen für Recht und Ordnung in ihren Ländern sorgen, ganz klar !

Diese Länder könnten das, währen sie nicht korrupt, wir (Europas Regierungen) sollten aufhören korrupte Länder zu unterstützen und diese in die Verantwortung zu nehmen.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Für die Erhaltung und Vergrösserung der Mittelschicht
Die Politik brauchen die Mittelschicht / Mittelstand nur um diese Abzuzocken. Bei den Unteren ist nichts zu holen und bei der Oberschicht auch nichts weil diese sich mit Anwälten wehren können, also bleibt nur der Mittelstand !
- -