Lexikon: Working Poor

Der Begriff Working Poor bezeichnet Personen, die trotz Vollzeitstelle unter der Armutsgrenze leben. Gemäss Bundesamt für Statistik fallen Personen, die zwischen 20 und 59 Jahren alt sind und ein Einkommen von weniger 2250 Franken für einen Einpersonenhaushalt zur Verfügung haben, in diese Kategorie.

Im Jahr 2014 waren in der Schweiz rund 3.3 Prozent der Erwerbstätigen von Armut betroffen. Das entsprach ca. 123‘000 Personen. Besonders gefährdet sind beispielsweise Alleinerziehende, Einpersonenhaushalte oder Personen, die lediglich die obligatorische Schule absolviert haben.


 

Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 21.07.2017 aktualisiert


Vimentis Publikationen zum Thema