Lexikon: Aggregierte Nachfrage

Im Gegensatz zur Nachfrage nach einem Produkt bezeichnet die aggregierte Nachfrage die Nachfrage nach sämtlichen Gütern einer Volkswirtschaft. Die Wirtschaft befindet sich im Gleichgewicht, wenn die Aggregierte Nachfrage und das aggregierte Angebot übereinstimmen. Diese aggregierte Menge entspricht dem Bruttoinlandprodukt (BIP). Befindet sich das aggregierte Angebot und die aggregierte Nachfrage nicht im Gleichgewicht, so verändern sich die Preise aller Güter so lange, bis ein Gleichgewicht erreicht wird.

 

Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 29.12.2011 aktualisiert