Lexikon: Akonto

Akonto (auch Anzahlung, Abschlagszahlung genannt), ist die Teilzahlung, die im Voraus auf einen geschuldeten Geldbetrag geleistet wird.

Ist eine Akontozahlung nicht von Beginn an vereinbart worden, muss der Gläubiger mit dieser Vorgehensweise einverstanden sein. Er könnte eine Abschlagszahlung auch ablehnen und darauf bestehen, dass das geschuldete Geld in einem Mal zurückbezahlt wird.

Üblich sind Akontozahlungen beispielsweise in der Baubranche. Hier dauert es relativ lange, bis ein Auftrag erfüllt ist und der Auftragnehmer muss hohe finanzielle Mittel aufwenden, bevor er die Leistung dem Auftraggeber verrechnen kann.

 

Siehe auch
Keine weiteren Lexikoneinträge gefunden
Weblinks / Quellen
Keine gefunden.
Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 20.03.2013 aktualisiert


Vimentis Publikationen zum Thema
Keine gefunden.
Die aktuellesten Publikationen finden Sie hier