Manfred Eberling Parteifrei

Manfred Eberling
Manfred Eberling Parteifrei
Wohnort: CH
Beruf: pens.
Jahrgang: 1944




Dafür setze ich mich ein

Gerechtigkeit für Frauen, Kinder, ältere und kranke Menschen, Tiere!



Das habe ich erreicht

Schon Vieles, aber nicht gut Erwähnbares. Damit soll man nicht prahlen.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Gerechtigkeit, Naturwissenschaft, Humor



Meine neusten Kommentare

Vor 10 Tagen Kommentar zu
Bürger kämpft gegen Asylpolitik
Georg Bender
Frage, haben sie den ganzen Artikel gelesen?
So, wie sie schreiben, nicht mal die Hälfte!
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Bürger kämpft gegen Asylpolitik
Die Gedankengänge der Frau S.S, ist den meisten Schweizern unverständlich!
Bezw​eckt sie einfach einen Staatsbankrott der Schweiz?
Denn so weit wird es auch kommen, wenn sie all ihre Wünsche durchsetzen kann!
So gesehen wäre sie ein Volksschädling!
....​ und was macht man mit solchen ?
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Wird BR-Leuthard von Juncker über den Tisch gezogen?
Herr Georg Bender

Vermutlich habe ich es ihnen auch schon mal geschrieben, dass ich ihr finanzielles Kauderwelsch einfach mit dem besten Willen nicht verstehe.
Dazu bin ich einfach ein bisschen zu naiv.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Wird BR-Leuthard von Juncker über den Tisch gezogen?
Herr Bender

Vielen Dank, für Ihre Antwort.
Aber man könnte fast meinen, dass sie keine, oder nicht eben viele Steuern bezahlen.
Denn jedem ehrlichen Steuerzahler tuhen 1,3 Milliarden CHF einfach sehr weh, besonders, wenn für die AHV keine Brosamen erhältlich sind !
Übrigens sollte in einer Demokratie über solch hohen Beträge abgestimmt werden müssen!
Ansonsten wir den Bund, der Korruption Verdächtigen müssen!
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Wird BR-Leuthard von Juncker über den Tisch gezogen?
Sollte ein ehrlicher Schweizer Steuerzahler einmal CHF 5.- von Bern erwarten, landet er unversehens in der Psychi!
Was nun der Bundesrat verbrochen hat, gegen den Steuerzahler, wird ihm noch leid tun!
Wenn der Bundesrat nur einmal lernen würde, ob sein Tun keine negativen Auswirkungen habe, wäre der Schweiz schon viel geholfen!
Das nächste Jahr warten die Behörden sehr lange, auf die Bezahlung meiner Steuer!
Man sollte sie auf ein Sperrkonto einzahlen!
Nur wenn die Obrigkeit schriftlich erklären würde, dass keine Schindluderei damit getrieben wird, Werden sie ausbezahlt!
Möchte mal DEN Schweizer sehen, der über diese Kohäsionsmilliarde nicht empört wäre!
Das Volk wird heute einfach nicht mehr angefragt!
-
Vor 30 Tagen Kommentar zu
Einbürgerung trotz Sozialhilfe
An Elsi D. Stutz
Vielen Dank, für Ihren intelligenten Beitrag.
Zwei Bundesräte von 7 ?
Das sind einfach gerechnet, viel zu viele !
Der Volksentscheid interessiert die Linken überhaupt nicht!
Wie Sie richtig schreiben, sind wir, das Volk die Geschäftsleitung!
So​ wird es jedenfalls bei den Vereidigungen immer wieder betont!
Wir naiven Steuerzahler glauben das sehr gerne, bis wir eines Anderen belehrt werden!
Wir können nur noch hoffen, dass unsere Politiker und Behörden einmal den richtigen Tritt finden werden!
Ehrlichkeit gegenüber dem Volke macht sich über lange Jahre immer bezahlt.
-
November 2017 Kommentar zu
Einbürgerung trotz Sozialhilfe
Wie ich der "Zentralschweiz am Sonntag" entnehmen muss, sollte man eigentlich Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Alain Berset auf die Strasse stellen!
"Es kann doch nicht sein, dass gleich 2 Bundesräte in einer Organisation mitwirken, die sich für den Beitritt der Schweiz zur EU einsetzt, wärend die Gesamtbevölkerung in einem demokratischen Prozess den EU Beitritt immer wieder abgelehnt hat!" (Damian Müller)
Es geht nicht an, dass gleich 2 Bundesräte schon länger der "Neuen Europäischen Bewegung der Schweiz" (Nebs) angehören!
Denn auch der neue Bundesrat Cassis musste bei "Pro Tell" den Austritt vornehmen!
Haben denn die SP Bundesräte eine spezial-Bewilligung?

Das Schweizervolk wird doch jeden Tag von den Linken betrogen!
Warum will das denn niemand wahrhaben?
-
November 2017 Kommentar zu
Masseneinwanderung, Arbeitnehmerkonkurren​​​​​​z, Entlassungen
Vielen Dank, Herr Hottinger.
Es dürften keine Politiker mehr ein Amt bekleiden, wenn sie diesen Eid nicht ablegen!
Deshalb muss ich einfach nochmals das böse Wort „ Volksschädling“ gebrauchen.
Ich weiss, das tut weh!
Aber das, was diese Person anzettelt tut uns, (dem Volk) auch weh !
(Vor über 40 Jahren schon, bezahlte ich einer Frau den genau gleichen Lohn, wie einem Mann!
Ich habe es nie bereut!)
-
November 2017 Kommentar zu
Masseneinwanderung, Arbeitnehmerkonkurren​​​​​​z, Entlassungen
.... Und weshalb hält "meine Freundin" im Bundesrat ihre Krallen nicht hoch? (!)
-
October 2017 Kommentar zu
Vernunft ist keine Nische.
Genau dort und sonst nirgendwo, liegt der Hund begraben!
Aber von „unseren Politikern“ getraut sich keiner darüber etwas zu sagen!
Habt ihr denn eine solch grosse Angst, dass euch etwas abhanden kommen würde?
Es muss sehr schlimm sein, immer in der ständigen Angst zu leben, dass man sich den eigenen Ast absägt!
-