Manfred Eberling Parteifrei

Manfred Eberling
Manfred Eberling Parteifrei
Wohnort: CH
Beruf: pens.
Jahrgang: 1944




Dafür setze ich mich ein

Gerechtigkeit für Frauen, Kinder, ältere und kranke Menschen, Tiere!



Das habe ich erreicht

Schon Vieles, aber nicht gut Erwähnbares. Damit soll man nicht prahlen.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Gerechtigkeit, Naturwissenschaft, Humor



Meine neusten Kommentare

Vor 9 Tagen Kommentar zu
USR III kostet jeden Lohnempfänger CHF 1'000 jährlich mehr
Es wirde ja langsam Zeit, dass die Stimmbürger sich nicht ständig betrügen lassen !
BRAVO !
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
USR III kostet jeden Lohnempfänger CHF 1'000 jährlich mehr
"Nur die aller dümmsten Kälber, wählen ihren Metzger selber!"
Klar, gibt es sehr viele Damen und Herren Banker,
Gross-Untern​ehmer, Verwaltungsräte und CEO`s, darum wird das Ergebnis leider sehr Knapp ausfallen.
Wir können jetzt nur noch hoffen, dass wir Normalos nicht schon wieder betrogen werden, von "unserer" Oberschicht!
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Vermindert URS III unseren Wohlstand ?
Mein NEIN ist schon eine ganze Weile auf meiner Gemeinde!
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Kranken- & Ferienreisen von Eriträern
Frau Stutz
Sehr gute Idee.
Das würde bestimmt etwas Druck ausüben, bei "unseren" Politikern!
-
Vor 13 Tagen Kommentar zu
Terroristen-Freund in der Schweiz ?
Herr Bender

Das mit der Quanten-Theorie hat eigentlich überhaupt nicht das geringste zu tun mit mit der Überfüllung der Schweiz.
Das war nur ein Vergleich, mit den vernachlässigten Fingerabdrücken.
In unserem "Asylwesen" ist einfach von Anbeginn der Wurm drin!
Wer holt denn den da raus?
Das Ganze stinkt einfach zum Himmel !
-
Vor 13 Tagen Kommentar zu
Terroristen-Freund in der Schweiz ?
Dublin und Schengen Abkommen, sind das Papier nicht wert, auf das sie geschrieben sind!
Jedes Land macht doch genau nur das, was es will!
Keine Fingerabdrücke sind doch einfach absurd !
Dazu noch die Grenzen offen und sehr Einladend!
Auf der anderen Seite, muss ich sie fragen, ob sie auch schon von der Quanten-Theorie gehört haben?
Ein sehr kleines Teilchen (Asylant) kann zur gleichen Zeit, an mehreren Orten existieren. Das mit der Unterstützung der Schwezer Steuerzahlenden sogar noch luxuriös!
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Wahlpropaganda wie eh und jeh
Herr Hottinger
Sie sprechen ein wahres Wort gelassen aus.
Ihre Ansichten müssten eigentlich jedem steuerzahlendem Mitbürger ganz klar sein.
In meiner Kindheit wurde uns eingetrichtert, zu sparen!
Das haben wir damals verstanden, wussten aber noch nicht, dass uns Manager, Regierung, Politiker und andere Halsabschneider unseren sauer verdienten Sparbatzen langsam aber sicher wegnehmen!
Das Langsam reicht den Vorgenanten aber heute leider nicht mehr!

So werden doch immer neue Abgaben, Steuern, Billag, Krankenkassen etc. hinzugefügt!
Ergo frage ich sie alle, wo, bitte schön, ist unser Erspartes geblieben?
Jedes Jahr hat man weniger auf der hohen Kante, wenn man schon nicht mehr verbraucht.

Allmäh​lich sollte uns Schweizern endlich doch noch ein kleines Lichtlein aufgehen!
Noch ist es Zeit, ein NEIN in die Urne zu legen.
So könnt ihr Schweizer wieder mit etwas Stolz in den Spiegel schauen, und ihr wisst, dass wir uns einfach nicht mehr länger verschaukeln lasen!

Die Mittelstand-Menschen sind nun schon lang genug ausgepresst worden!
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
Kranken- & Ferienreisen von Eriträern
Gute Ideen wären in diesem grotesken Asylverfahren gefragt.
Aber wer hat schon mal eine Solche bei einem Politiker gesehen?
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Kranken- & Ferienreisen von Eriträern
Herr Oberli,
Würden sie demzufolge auch eine gewisse Frau Sommaruga des Rassismus bezichtigen?
Das wäre nicht mehr, als Gerecht!
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Kranken- & Ferienreisen von Eriträern
Frage:
Kann eine solche Bundesrätin für ihr Verhalten nicht belangt werden?
Auf der einen Seite reinlassen, dass sich die Balken biegen, und auf der anderen Seite eigenmächtig den Abfluss verstopfen!
Was bezweckt eigentlich diese Frau im Grunde genommen?
Tüchtig ist sie, das muss man ihr lassen, aber sie merkt einfach nicht, dass sie auf dem falschen Dampfer fährt!
-