Marie Becker SP

Marie Becker
Marie Becker SP
Wohnort: Genf
Beruf: Pädagogin
Jahrgang: 1968

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Online-Kredite und die Digitalisierung von Bankgeschäften
In frühe­ren Zei­ten war es an der Ta­ges­ord­nung, zur Bank zu ge­hen, wenn denn ein Kre­dit ge­braucht wur­de. Heute gibt es schein­bar zwei Wege, über die der Schwei­zer Bür­ger einen Kre­dit be&sh
Armes Ägypten oder wenn Journalisten foltern
Was waren das für schöne Zei­ten, ich mit mei­nen Freun­den auf Nil­kreuz­fahrt. Ein­fach ein schö­nes, an­ge­neh­mes Ägyp­ten mit wun­der­ba­ren Men­schen und wun­der­ba­rer Kul&

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Faire Geldpolitik, faire Sozialpolitik, Umweltschutz, Verbraucherschutz, Tierschutz





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Finanzpolitik, Fiskalpolitik, Geldpolitik



Meine neusten Kommentare

April 2016 Kommentar zu
Geldschöpfung, Halbwahrheiten und Vollgeld
"Wieviel Halb­wahr­hei­ten darf der Chefökonom der Ban­kier­ver­ei­ni­gu​​ng verbreiten?"

Antwo​rt 1:

Gar keine Halbwahrheiten!

An​twort 2:

Soviel Halbwahrheiten, wie er möchte!

Bitte kreuzen Sie an - ich entschuldige mich an dieser Stelle für meinen Humor ...
-
April 2016 Kommentar zu
Nationalbank blockiert missliebige Anträge
Das die Na­tio­nal­bank sich so verhält, überrascht mich leider nicht. Es verstimmt mich allerdings sehr! Nach meiner juristischen Auffassung hat der Bankrat keinerlei Kompetenz, solche Anträge abzulehnen - da bin ich absolut Ihrer Meinung.
-
April 2016 Kommentar zu
Der Kapitalmarkt und die Banken
Laut http://de.reuters.com​/article/euro-zone-ez​b-kreditbericht-idDEK​CN0XG1HU kommen Unternehmen aus der Eurozone wieder leichter an Kredite, weil die Europäische Zentralbank die Europäische Währungsunion mit Geld flutet. Was schon etwas seltsam anmutet, wie ich finde. Erinnert mich an die Vereinigten Staaten von Amerika und deren Gelddruckmaschine.


Kein Wunder, dass daneben auch die Ratenkredite für Arbeitnehmer und sogar die Beamtenkredite, beispielsweise in Deutschland, derzeit überaus zinsgünstig daherkommen, wie http://beamtenkredit2​4.net/ unschwer erkennen lässt.

Bei uns in der Schweiz höre und lese ich genau das Gegenteil, hier habe ich mehrfach vernommen, dass Unternehmer sich darüber beklagen, dass sie von der Bank keinen Kredit erhalten.

Genauso habe ich gehört, dass unsere Eidgenossen oftmals mit verschärften Kreditvergaberichtlin​ien der Kreditgeber zu kämpfen haben, wenn es um einen Bankkredit für Arbeitnehmer oder Angestellte geht. Dahin gehend erwarte ich einige Maßnahmen der Politik, denn hier müssen dringend Verbesserungen und eine weniger restriktive Kreditvergabepolitik betrieben werden.
-
April 2016 Kommentar zu
Schweiz ist praktisch Mitglied der NATO geworden
Aus meiner Perspektive gibt es für die Schweiz keine Notwendigkeit zur militärischen Zusammenarbeit. Es sieht eher so aus, als ob uns das vorgegaukelt werden soll.
-
April 2016 Kommentar zu
Online-Kredite und die Digitalisierung von Bankgeschäften
Hallo lieber Herr Krähenbühl,

vielen​ Dank für Ihren Kommentar.

Selbstv​erständlich unterstütze ich mehr Wettbewerb, wie sollte es auch anders sein?

Gleichzeitig möchte ich aber nicht, dass unsere traditionellen Banken zum Beispiel bei der Vergabe von Kleinkrediten oder Unternehmerkrediten gegenüber den Fintech-Unternehmen derart ins Hintertreffen geraten und deswegen zahlreiche Bankmitarbeiter entlassen werden!

Auch, wenn wir diese qualifizierten Mitarbeiter in der Schweiz sicherlich auffangen können, wie Sie schon richtig schrieben.

Auch befürchte ich die Schliessung von Bankfilialen. Hier müssen wir auch für die Zukunft ein funktionierendes Filialnetz sicherstellen, denn besonders unsere älteren Generationen sind darauf angewiesen, dass sie jederzeit und ohne große Mobilitätsanstrengung​en eine Bankfiliale in der Nähe erreichen können.

Ich hoffe darauf, dass der Bundesrat auch diese sehr wahrscheinlichen Entwicklungen berücksichtigen wird.
-