Martina Siegenthaler-Brunner

Martina Siegenthaler-Brunner
Martina Siegenthaler-Brunner
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

February 2016 Kommentar zu
Das perfide Vorgehen der SVP-Durchzwängungsini​​​​​​​tiative
Vielen Dank J. Wolf. Sie bringen es auf den Punkt.
Zu Ergänzen ist dass die SVP alles macht damit sich keine Ausländer die die falsche Nationalität gemäss SVP haben Einbürgern können. Da wird mit Lügen und Verleumdungen gearbeitet um die Personen in ein falsches Licht zu stellen. Mal war ein Fall einer Frau da brachte ein SVP-Anhänger an der Gemeindeversammlung vor eine Frau grüsse nicht im Dorf. Deshalb nicht Einbürgern. Das war eine Verleumdung.
-
January 2016 Kommentar zu
Die Gutmenschen und das Gutmenschentum sind an allem schuld!
Richtig adrian michel. Gut gesagt. Kurz gesagt ist und war es in der Geschichte der Menschheit immer so: Gutmenschentum bringt die Menschheit vorwärts zum Guten. Nur ein Beispiel an dieser Stelle: Abschaffung der Leibeigenschaft (eine Art der Sklaverei) in der Schweiz im Jahre 1801: die Gutmenschen dafür, die ekligen Schlechtmenschen dagegen. Die Liste ist endlos was Gutmenschen erreichten. Viele Beispiele könnte ich jetzt aufführen ..........
-
January 2016 Kommentar zu
Durchsetzungsinitiati​ve? – NEIN, aber…
Frau Nadja Heeb-Ackermann: Ihr letztes Argument: ..........Leider wird damit aber auch die unbedingte und automatische Ausschaffung wirklich krimineller Ausländer weiterhin nicht geregelt........ Stimmt nicht. NEIN. UNSINN sowas. Bilden Sie sich mal ein Urteil. Lesen sie die entsprechenden Texte
-
January 2016 Kommentar zu
Durchsetzungsinitiati​ve? – NEIN, aber…
Vielen Dank Nadja Heeb-Ackermann. Mein NEIN ist schon lange klar.
Dumm und Blöd. Es wurden schon vor der AI und auch jetzt laufend jedes Jahr Kriminelle ausgeschafft. AI und DI sind absoluter Quatsch und Unsinn. Das Ziel der SVP ist wohl dem Staat massiven finanziellen Schaden zuzufügen denn all dieser Quatsch musste in der Bundesversammlung behandelt werden ich schätze die Kosten grob auf 50 Millionen oder mehr.
-
January 2016 Kommentar zu
Die Lügen der Durchsetzungsinitiati​ve - Befürworter
Vielen Dank Frau Fischer
-
January 2016 Kommentar zu
Die Lügen der Durchsetzungsinitiati​ve - Befürworter
Mit Einführung der DI würde die Rechtsstaatlichkeit erheblich verletzt.
A) Als letzte Berufungs-und Rekurs-Instanz wird ein Kantonales Gericht erklärt. Es kann also nicht das Bundesgericht angerufen werden. Dies obwohl jeder Sesshaften Person in der Schweiz das BG offen steht.

Die Lügen der Befürworter die Betroffenen könnten das zum Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ziehen ist als Lüge entlarvt. Denn der EGMR akzeptiert nur ergangene Urteile die auf höchster Justiz-Ebene gefällt wurden
-
January 2016 Kommentar zu
Die Lügen der Durchsetzungsinitiati​ve - Befürworter
Herr Brauen: es wurden immer schon Verbrecher und Kriminelle ausgeschafft. Zuständig ist die Justiz und Polizei . Also was soll da ihre Bemerkung ???
-