Matthias Häuptli GLP

Matthias Häuptli
Matthias Häuptli GLP
Wohnort: Allschwil
Beruf: Dr. iur.
Jahrgang: 1970

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements


2014- Einwohnerrat




Meine neusten Kommentare

November 2013 Kommentar zu
Warum die Familieninitiative ihren Namen nicht verdient
Steuergerechtigkeit à la SVP bedeutet:

Eigentüm​er werden tiefer besteuert als Mieter
Grossaktionär​e werden tiefer besteuert als Kleinaktionäre
Rente​n werden tiefer besteuert als Lohn
Reiche Ausländer werden tiefer besteuert als reiche Schweizer

Und jetzt eben auch noch: Familien mit einem hohen Einzeleinkommen werden tiefer besteuert als Familien mit zwei niedrigen Einkommen...
-
October 2013 Kommentar zu
Fragliche Familienpolitik
"Gleiche Abzüge für alle" ist eine Diskriminierung derjenigen, die ein zweites Einkommen versteuern müssen, das zum grossen Teil (manchmal sogar zu 100%) für eine Fremdbetreuung draufgeht.

Wer Kinder selber betreut, muss nämlich keine Steuern auf dem Einkommen zahlen, auf das er oder sie verzichtet.
-
October 2013 Kommentar zu
Warum die Familieninitiative nicht durchdacht ist
Der heutige Abzug steht nur den Familien zu, die ihre Kinder wegen einer Erwerbstätigkeit fremdbetreuen lassen. Es handelt sich um Gewinnungskosten wie die Kosten des Arbeitswegs und Mehraufwand für auswärtige Verpflegung. Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, dass man diese Kosten vom Einkommen (egal wie hoch das ist) abziehen kann und nicht ein Einkommen versteuern muss, das man unter dem Strich gar nicht hat.

Ausserdem ist der Abzug beim Bund und den meisten Kantonen begrenzt und entspricht nur den Kosten einer Betreuung von 1-2 Tagen pro Woche.

Wer die Kinder in die Krippe gibt, um einen freien Tag zu haben, bekommt keinen Abzug.
-