Patrick Vögelin

Patrick Vögelin
Patrick Vögelin
Wohnort: Basel
Beruf:
Jahrgang: 1976

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






GPS für IV Bezüger
Wie­der wird sinn­los Geld zum Fens­ter hin­aus­ge­wor­fen nur damit man spa­ren kann .An­der­seits wird Steu­ers Ge­schenke in Mil­li­ar­den­höhe ver­teilt auf Kos­ten der Steu­
Tatsacheverschleierun​g bei Waffenexport
Ich finde es un­glaub­lich wie das Seco die Fak­ten ver­schlei­ert in dem mit Tricks ver­sucht die Ein­nah­men bei Waf­fene­porte run­ter zu drü­cken. Ich fra­gen mich was soll das? Will man so Kampf&sh
Impulse hat es erkannt
Im­pulse hat hat das Pro­blem er­kannt nur fehlt die Lö­sung des Pro­blems näm­lich Ab­schaf­fung der At­test Lehre und dafür eine Lehre die 5 Jahre gehen soll somit kann man Men­schen in den 1. Ar­beit­
SNB in den Händen der Finanzmafia
Heute teilt die SNB die Post­fi­nance als too big to fail an­er­kannt wird und somit zum spe­ku­lie­ren frei­ge­ge­ben und wenn es zum Crash kommt darf der Steu­er­zah­ler den Feh­ler aus­mer&s
Automatisierung und Robotisierung im Eilzugtempo
Ich finde es schon er­staun­lich die Ro­bo­ti­sie­rung und Au­to­ma­ti­sie­rung der Be­völ­ke­rung vor­ent­hal­ten wird und zwar von Bür­ge­li­che bis Linke bei den Bür&s

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Erklärung der Grafik und Dimensionen

Politische Position im Detail


Wahl:

Frage
Antwort Wichtigkeit
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
1
Das höchste Einkommen darf in einem Unternehmen maximal 12 mal so hoch sein wie das tiefste Einkommen (1:12 Initiative).

 

 
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
2
Die Geschäftsöffnungszeiten werden schweizweit vollständig liberalisiert (alle Geschäfte können ihre Öffnungszeiten selbst wählen).

 

 
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
3
Sämtliche Importzölle und -beschränkungen auf landwirtschaftlichen Produkten aus dem Ausland werden aufgehoben.

 

 
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
4
Die Post muss im Auftrag des Bundes in der Schweiz ein flächendeckendes Poststellennetz mit eigenem Personal aufrecht erhalten.

 

 
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
5
Die Pauschalbesteuerung von vermögenden ausländischen Steuerzahlern wird schweizweit erlaubt.

 

 
Fragen zu Wirtschaftspolitik, Steuern & Staatsfinanzen
6
Die Schweiz führt eine Erbschaftssteuer mit einem Freibetrag von 2 Millionen Franken ein.

 

 
Fragen zu Öffentliche Sicherheit
7
Der Truppenbestand der Schweizer Armee wird von heute 140'000 auf 80'000 Angehörige reduziert.

 

 
Fragen zu Öffentliche Sicherheit
8
Der Einsatz von polizeilicher Videoüberwachung in der Öffentlichkeit wird ausgebaut.

 

 
Fragen zu Öffentliche Sicherheit
9
Bei besonders schweren Delikten wie Vergewaltigung, schwerer Körperverletzung oder Mord können Richter das Erwachsenenstrafrecht bereits ab dem 16. Altersjahr anwenden.

 

 
Fragen zu Öffentliche Sicherheit
10
Das Polizeikontingent der Schweizer Kantone wird um 3000 Beamte erhöht. (Heute ca. 16'000)

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
11
In der Schweiz wird ein Mindestlohn von CHF 4000 brutto eingeführt.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
12
Das Rentenalter wird für Frauen und Männer auf 67 Jahre erhöht.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
13
Indem Arbeitslosengelder bei längerer Arbeitslosigkeit gekürzt werden, erhalten Arbeitslose einen Anreiz, schneller eine Stelle zu finden.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
14
Alle Arbeitnehmer in der Schweiz erhalten mindestens 6 Wochen Ferien.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
15
Die Schweiz führt eine gesamtschweizerische Einheitskasse als Krankenkasse für die Grundversicherung ein.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
16
Der Cannabiskonsum ist nach Vollendung des 18. Lebensjahres legal.

 

 
Fragen zu Sozialpolitik und Gesundheitssystem
17
Der Leistungskatalog der obligatorischen Krankenkasse wird auf lebensnotwendige Leistungen eingeschränkt. Für die weiterreichenden Leistungen können individuelle Zusatzversicherungen abgeschlossen werden.

 

 
Fragen zu Familien- und Bildungspolitik
18
Der Bund fördert Kinderkrippen finanziell stärker als mit den geplanten 120 Millionen Franken (2011-2014).

 

 
Fragen zu Familien- und Bildungspolitik
19
Der Ausländeranteil der Schweizer Universitäten und der ETH's wird gesetzlich auf 25% beschränkt (zurzeit 27%).

 

 
Fragen zu Familien- und Bildungspolitik
20
Die Schweizer Volksschulen bieten flächendeckend kostenlose Tagesstrukturen an.

 

 
Fragen zu Familien- und Bildungspolitik
21
Die Kinderzulagen müssen nicht mehr versteuert werden.

 

 
Fragen zu Familien- und Bildungspolitik
22
Anstelle einer Mutterschaftsversicherung wird eine Elternversicherung eingeführt. Die Eltern erhalten nach der Geburt eines Kindes insgesamt 14 Wochen bezahlte Ferien (gleichviel wie bisher der Mutterschaftsurlaub). Diese Ferien können zwischen Vater und Mutter beliebig aufgeteilt werden. Es entstehen Mehrkosten von 100-200 Millionen Franken.

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
23
Die Steuern auf Brenn- und Treibstoffen (z.B. Benzin, Kerosin ) werden um 10% erhöht.

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
24
Die bestehenden Atomkraftwerke in der Schweiz werden bis zum Ende ihrer Laufdauer durch neue ersetzt.

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
25
Der Bund erlaubt Steuerabzüge auf Energiespar- und Umweltschutzinvestitionen für selbst genutztes Wohneigentum.

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
26
Der Bund baut und finanziert einen zweiten Gotthard Strassentunnel.

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
27
Schweizer Städte sollen für die Zufahrt von Autos und Motorrädern in die Innenstadt Gebühren in der Höhe von 5 Franken pro Tag erheben und für den öffentlichen Verkehr verwenden (Road-Pricing).

 

 
Fragen zu Umwelt, Energie und Verkehr
28
Die Hälfte der zweckgebundenen Mineralölsteuern soll neu zwingend für den öffentlichen Verkehr verwendet werden.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
29
Die Schweiz tritt der EU bei.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
30
Die Schweiz kündigt das Personenfreizügigkeitsabkommen mit der EU, um die Zuwanderung von EU-Bürgern zu beschränken.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
31
Schweizer Armeeangehörige dürfen unter UNO- oder OSZE-Mandaten im Ausland bewaffnete Einsätze leisten.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
32
Kriminelle Ausländer werden gemäss den Forderungen der Ausschaffungs-Initiative (nicht Gegenvorschlag) automatisch ausgeschafft.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
33
Ausländer, die seit 8 Jahren in der Schweiz leben, erhalten das aktive Wahl- und Stimmrecht auf Kantonsebene.

 

 
Fragen zu Aussenpolitik & Integration Ausländer
34
Die Schweizer Entwicklungshilfe im Ausland wird ausgebaut.

 

 



Legende:
Bin dafür
Bin eher dafür
Neutral/weiss nicht
Bin eher dagegen
Bin dagegen

Dafür setze ich mich ein

Antständige Löhne für Bezüger besere Weiterbildungsmöglichkeiten Atraktivere Arbeitsplätze





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

December 2017 Kommentar zu
Bundesbudget 2017 und die Kürzungen im Asylbereich und in der Bundesverwaltung
Man könnte auch die Tabaksteuer auf 11% erhöhen und die Mineralsteuer auf 10½ und bei der Landesverteidigung kann man ruhig 4 Mrd. einsparen und in den Breitensport investieren
-
December 2017 Kommentar zu
Afrika: Millionen Wirtschaftsmigranten a.d. Weg nach Europa
Herr Hottinger Ich sage nur soviel : Wer Krieg säät und Steuerflucht bepudert muss sich nicht wundern wenn Menschen zu uns kommen wollen
-
December 2017 Kommentar zu
Erhält Schweizer Börse die EU-Äquivalenz?
Herr Hottinger genau dass ist das Problem wo Sie nicht erkennen wollen oder können das wird auch ein Missbrauch betrieben die den Steuerzahler Billionen kosten könnte
-
December 2017 Kommentar zu
IV-Detektive könnten bald in die Stube filmen ...
Ich bin der Meinung dass der Bund für die Stasimethode die man einführen will Zuviel Geld nachwirft.. Man könnte bei der Medas sparen in dem an die abschafft die kosten uns beinahe 250 Millionen dann bei den Detektive könnte man auch abschaffen die werden uns auch etwa.200 Millionen kosten und dann wenn diejenigen zu Unrecht beobachtet wurde wird einen schaden haben der uns auch noch Kosten mit sich bringen wird
-
December 2017 Kommentar zu
Automatisierung und Robotisierung im Eilzugtempo
Die SVP hatte uns bi der MEI belogen siehe Video
https://www.youtube​.com/watch?v=2dtah1Gt​KFI
-
December 2017 Kommentar zu
Erhält Schweizer Börse die EU-Äquivalenz?
Herr Hottinger Sie vergessen wieder einmal mehr dass wir viele ausländische Gelder vor dem Fiskus verstecken mit unserem laschen Steuergesetz
-
March 2017 Kommentar zu
Integration der IV-Rentner
Die SVP befriedigt die Gier der Versicherungsindustri​e denn wer wie die Kosten senken will der macht das Gegenteil
-
March 2017 Kommentar zu
IV-Missbrauch
Man muss das System IV von Anfang bis zur AHV durchleuchten und da habe ich vielen Kommentare schon einige Vorschläge gebracht wie zum Beispiel dass man die Ausbildung verlängern und ide Löhne im 2. Arbeitsmarkt erhöhen und da wird immer dicht gemacht
-
March 2017 Kommentar zu
Der Wirtschaftskreislauf
Ich frage mich wieso die Bevölkerung von den 39.2% nichts merken .wo gehen die hin die gehen kaum zu den Betroffenen versickern die etwa in gewissen Parteikasssen oder bei den CEOs die es dann in Steueroasen verstecken ?
-
March 2017 Kommentar zu
Staatsfinanzen
Die 34% Ausgaben bei der Sozialwohlfahrt stimmt hinten und vorne nicht denn man spart seit Jahren und Gesamtausgaben sind auch mehr geworden daher stimmen die zahlen von Economiesuisse überhaupt nicht ach noch was wir haben seit jahren bei der Landwirtschaft und Landesverteidigung Millarden ausgegeben wo sind den die
-