Roland Durrer

Roland Durrer
Roland Durrer
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Flüchtling und Migration sowie Terrorrisiko minimieren.
Ri­siko mi­ni­mie­ren hilft Ein­zig, keine Mos­lems, auch Flücht­lin­ge, rein­las­sen. Wer il­le­gal rein­kommt, er­wi­scht wird, so­fort ab­schie­ben, ins Her­kunfts­land o
Vimentis Blogger in der Regierung
Was ich mich Fra­ge, Wie sehe die Schweiz aus, wenn wir, die Vi­men­tis Blog­ger (Bür­ger nicht jet­zige Po­li­ti­ker) in Bern die Re­gie­rung stel­len wür­de, und wie wäre da viel­leicht der Um&
nur die Moslems können es ändern
„Der Is­lam" be­steht aus x In­ter­pre­ta­tio­nen​ des Ko­ran. Von ganz fort­schritt­lich bis ganz fun­da­men­ta­lis­tis​ch. Somit kann der Islam als Gan­zes nicht kri­t
Ist man gegen den Islam, ist man noch lange kein Rassist.
Ich emp­finde den Islam als Be­dro­hung, so, wie den Bol­sche­wis­mus, den Fa­schis­mus und an­dere Glau­bens­wei­sen, die ers­tens das Den­ken ver­un­rei­ni­gen und zwei­tens an&
Wir haben schon lange Krieg
Lasst die Ban­ken, den Schei.. wo sel­ber ge­macht ha­ben, auch sel­ber aus­löf­feln.­Mir ist noch nie eine Bank zu mir ge­kom­men, ich ar­beite mit Leu­ten zu­sam­men, die bei der Bank ar­bei&s

Seite 1 von 2 | 1 2

Dafür setze ich mich ein

Für eine unabhängige, selbstbestimmende und freiheitliche Schweiz.
Weniger Abgaben und Gebühren
Für eine sichere und kriminellfreie Schweiz
Umweltschutz mit Menschenverstand und nicht aus ideologie raus.





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

November 2015 Kommentar zu
Flüchtling und Migration sowie Terrorrisiko minimieren.
Ja Herr Wolf und Herr Michel, da gebe ich Ihnen sogar recht, aber ich will diese moslemische Kultur nicht bei mir haben.
Sie haben auch andere Gebräuche und unterscheiden sich in mehr Punkten von westlichen Menschen als man denkt. Beispielsweise sind Frauen immer noch unterdrückt, Jungs werden zu Prinzen erzogen, Respektiert werden wollen sie bringen aber nur ihres gleichen Respekt entgegen. Wenn es einen Fehler gibt dann den, dass die Menschen, die den Westen hassen überhaupt hier sind.
-
November 2015 Kommentar zu
Flüchtling und Migration sowie Terrorrisiko minimieren.
Herr Wagner ich wollte eigentlich schreiben das keine moslemische Flüchtlinge mehr aufzunehmen wäre. Christliche ja. Man schaue sich nur mal die Quartiere respektive die Parallel Gesellschaften an: in Paris, in Brüssel, in Wien, in Berlin, soll ich noch mehr aufzählen, wo die eigentliche Polizei sich schon gar nicht mehr in diese Quartiere getraut, und sich Moslems in diesen Quartiere so leben, wie sie es gewohnt waren, wie in den Länder von denen sie geflohen sind. Das ist fakt. Ich will nicht so leben, nehme an die meisten westlichen Menschen auch nicht. Nun, diese moslemische Kultur wächst stätig, und wir mit unseren Gutmenschen Gedanken, dass wir friedlich mit den Moslems zusammen leben können. Da träumen Sie weiter, aber nicht mit mir.
Gehen Sie doch mal in so ein Quartier, wünsche viel Spass.
-
November 2015 Kommentar zu
Die merkwürdige Ausschlussklausel der SVP
Nicht nur Herr Stich war gut, auch Herr Richard und Herr Duttweiler, aber solche SP Leute sind leider mit Otto Stich ausgestorben. Jetzt sind nur noch verwöhnte Cupli Sozis in dieser Beamten und Lehrer Partei.
-
November 2015 Kommentar zu
Merkel hat für den IS die Türen nach Europa geöffnet!
Ich gebe Ihnen recht Herr Frank, aber wie soll ich einer intoleranter Gesellschaft tolerant sein? Damit mir diese auf der Nase rumtanzen? Lieber nicht, also gar nicht erst reinlassen, denn die werden sich in den nächsten 500 Jahre nicht ändern. Wozu soll ich mich dann ändern? Wenn ich in ein moslemisch aufgebautem Land in den Urlaub fahre, passe ich mich an, und bin gegenüber deren Kultur tolerant, und akzeptiere, ihre Gewohnheiten und Traditionen. Es käme mir nicht in den Sinn, meine Wertschöpfung zu fordern, was zum Teil Länder sowieso meinen Tot bedeuten würde. Gut da werde ich mich auch hüten in den Urlaub zu fahren. Geschweige denn Asyl beantragen.
-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Ja. ja, schnell, schnell, die Rassismus- Keule raus. Sie wissen aber schon, was Rassismus ist? Das was Sie meinen ist wahrscheinlich Diskriminierung.

D​ieses ständige anführen von Einzelbeispielen

E​in Widerspruch in sich, wenn ständig, dann sind es doch kein Einzelner mehr?! Mehrzahl

-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Ein deutscher ISIS-Kommandeur hat im Irak 13 Kinder hinrichten lassen – weil sie ein Fußballspiel sehen wollten.

Wie Verblendet sind Sie Herr Wagner? Entschuldigung, blind!

Wieder nur ein Einzelfall, gestern die Schwulen usw. usw.

Wann begreifen Sie dass es keinen friedlichen Islam gibt. Ein echter Moslem lebt nach dem Koran, und da ist nun mal die Scharia das Gesetz.

Herr Wagner, machen Sie weiter die Augen zu. Mir ist meine Identität wichtig, dass ist der Unterschied zwischen Ihnen und mir. Sie sind auch ein Rassist, denn Sie predigen ja auch, wir sollen noch mehr solche Religionen reinlassen, denn es sind ganz arme Menschen, ja das sind sie, aber da hab ich auch nicht beigetragen, dass sie in ihren Länder arm sind. Sie flüchten zu uns, da sie von ihrem System verfolgt werden, und möchten aber hier genau nach diesem System leben. Das ist der Punkt.

Man kann es auch so sehen:

es spielt ein Kind im Sandkasten, kommt ein anderes Kind und macht dem ersten Kind das Spielzeug kaputt. Das Spielzeug heisst Kultur und Identität.
-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Sie sagen es richtig Europa, und NUR Europa. Träumen Sie weiter. Beispiel Saudi Arabien, wahrscheintlich Einzelfall für Herr Wagner:
1000 Stockschläge auf Rücken und Beine – weil er Muslime, Christen, Juden und Atheisten „gleichwertig“ nannte.

Der saudische Blogger Raif Badawi (31) soll in wenigen Tagen erneut ausgepeitscht werden.

Eine Woche lang war die brutale Folterstrafe ausgesetzt worden. Zu schlecht sei sein Zustand gewesen, die Wunden der ersten Auspeitschung noch nicht ausreichend verheilt, urteilte ein Gefängnisarzt. Jetzt ist seine Schonzeit vorbei: Am Freitag soll es in der saudischen Hafenstadt Dschidda die nächsten 50 Stockhiebe für Badawi geben – öffentlich nach dem Freitagsgebet.

Sei​ne Frau Ensaf Haidar bestätigt auf BILD-Nachfrage: „Das Saudi-Regime wird Raif am Freitag wieder auspeitschen.“


L​asst die Arabische und moslemische Kultur in deren Länder!!! Und lasst uns die erfolgreiche Kultur christlich abendländisch nicht von solchen Tagträumer und Multikultis kaputt machen. Der Erfolg gibt und gab uns recht.

Es gibt bereits Flüchtlingslager in vielen Nachbarländern der Krisenregionen, mit hunderttausenden oder gar mehr als einer Million Flüchtlingen. Und das sind überwiegend Länder die selbst arm sind.

Frage warum sind die arm? 2. kann man in diesen Länder mit 1000.-CHF mehr anfangen, als wenn wir diese hier einsetzen.
-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Ja, ja ich bin ewiggestrig, nun ist es mal so.
Ich bin nicht fremdenfeindlich, hab selber eine Ausländerin als Frau, sorry sie ist eingebürgert. Dass ich ein bisschen egoistisch bin ist für mich auch nicht schlecht, sollte die Schweiz auch wieder ein bisschen mehr sein, und nicht überall reinreden und wegen ein paar Multikultis die eigene Identität verlieren. Sie wollen ja auch nicht, dass jemand Sie ändern will. Sie verschliessen die Augen, wenn Sie nicht sehen, dass wir uns ständig gegen aussen anpassen müssen oder sollen, und warum soll ich da mitmachen? Und mit dem Mainstream gehen? Ihre Toleranz in Ehren, aber auch gegenüber Ihnen werden diese Leute nur Intoleranz entgegenbringen, das ist schon kulturell gegeben, da ihre Religion das vorschreibt.
-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Ich bin einfach traurig, was aus der Schweiz geworden ist, und befürchte, dass es noch schlimmer wird, weil solche Leute wie Sie nicht begreifen, was sie anstellen, und eine Nationale Identität, Kultur und Traditionen nehmen. Multikulti sei dank.
-
January 2015 Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Die Mehrheit der Schweizer ist offensichtlich bereit sich zumindest mit dem gemässigten Islam zu arrangieren.
Woher haben Sie die Behauptung, dass die Mehrheit sich mit dem Islam arrangieren wollen, und ihre Kultur dafür aufgeben?

Da bin gerne ein bisschen Rassist, was ist das? Wenn man nicht Links denkt? Andere Meinung hat als er Mainstream?

Darübe​r hinaus bin ich dafür, dass überhaupt keine Asylbewerber hier aufgenommen werden, sondern, dass in den entsprechenden Gebieten Flüchtlingslager gebaut werden, die diese Menschen dort aufnehmen und medizinisch, sowie mit Nahrung versorgen und von Soldaten beschützt werden.
Gleichzeitig​ wird sich in diesen Ländern für Demokratie und Gleichbehandlung eingesetzt.
Sobald die Menschen keiner Gefahr mehr ausgesetzt sind, können sie wieder zurück in ihre Länder, aber es reist keiner mehr von ihnen nach Europa ein.
-