Roland Käser

Roland  Käser
Roland Käser
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 31 Tagen Kommentar zu
Transparenz in der Parteienfinanzierung
Wer gegen die Transparenz bei der Parteienfinanzierung ist, der hat etwas zu verbergen. So einfach ist das. Und dieses Prinzip sollte in einer Demokratie eigentlich selbstverständlich sein. Es reicht doch schon, wie die diversen Lobbys ihre Interessen über National- und Ständerat durchzusetzen wissen!
-
February 2018 Kommentar zu

Das scheint mir nun doch etwas stark vereinfacht und ich bin froh, dass die überwiegende Mehrheit der Schweizer Bevölkerung so denkt wie die Wissenschaft! Die Uni Bern hat mit Bohrungen im Eis festgestellt, dass der Co2-Anteil in den letzten 800'000 Jahren noch nie so hoch war wie heute. Klar haben die von Ihnen erwähnten Gründe einen Einfluss auf das Klima. Aber als Panikmache empfinde ich die Warnungen nicht. Vielmehr bewirkt dies, dass ich in meinem Umfeld alles daransetze, um meinen Fussabdruck zu verkleinern. Dazu gehören FV-Panels auf dem Dach, Energieoptimierungen im Haus und ein kleines Elektroauto. Wer die Autozulassungsstatist​ik der Schweiz ansieht merkt aber rasch, dass da noch ein grosses Potential besteht. Erstmals wurden 2017 mehr 4x4-Fahrzeuge als normale gekauft. In der Regel höhere, breitere und schwerere Autos. Das Resultat sehen Sie in den Einstellhallen..... Wir sind noch nicht bereit, auch nur etwas an gewohntem Komfort abzugeben. Und dies macht mir Sorgen!
- -
April 2016 Kommentar zu
NEIN zur Zerschlagung des Service public
Es ist schon bedenklich, wenn sogar die SP solche Falschmeldungen in die Welt setzt. Was sind die Beweggründe dafür? Bei Bürgerlichen kann man sich ja noch vorstellen weshalb.
-
October 2014 Kommentar zu
Pauschalbesteuerung / Die Kantone sollen selber entscheiden
Man muss weder Linker noch CVP nahe sein um die Pauschalbesteuerung unfair zu finden. Wir Schweizer werden ja oft als Rosinenpicker betitelt - manchmal gar zu Recht. Aber Pauschalbesteuerte sind nun echte Rosinenpicker. Sie profitieren hierzulande von stabilen Verhältnissen und einer tollen Infrastruktur - sind aber andererseits nicht bereit, einen angemessen Preis dafür zu bezahlen. Jedenfalls hat sich in einigen Gemeinden mit Pauschalbesteuerten die ursprüngliche Freude in Groll verwandelt. Höhere Land- und Wohnungspreise sind unter anderem Gründe. Klar, dass sich Immobilien- oder Bankenkreise für die Pauschalsteuer einsetzen. Es ist IHR Ast, an dem wir möglicherweise sägen. Die Mär, dass nach Annahme der Initiative Pauschalbesteuerte weniger spenden würden, ist auch schwer zu begreifen. Gerade Normalbesteuerte können Spenden von den Steuern abziehen. Vielleicht gibt es ja mehr Spenden? Und wenn Pauschalbesteuerte nur wegen dem Schnäppchenpreis hier sind - dann sind sie eben Rosinenpicker. Wir haben besseres verdient.....
-