Timo Köchlin Parteifrei

Timo Köchlin
Timo Köchlin Parteifrei
Wohnort: Basel
Beruf: Lehrer
Jahrgang: 1981

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Der westliche Hype um Alexey Navalny
Seit vor­ges­tern der Pu­tin-­Kri­ti­ker Na­valny zu drei­ein­halb Jah­ren Haft wegen Ver­un­treu­ung ver­ur­teilt wur­de, rollt eine C
Causa NZZ: Die falsche Debatte wird geführt
Von der Wat­son News kön­nen wir ler­nen, wie man ten­den­ziöse Ar­ti­kel schreibt. Re­dak­tor Peter Blun­schi schreibt zur mög­li­chen Nach­fol&sh

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Weniger Staat, mehr Freiheit



Das habe ich erreicht

Glücklich geschieden und aus einer Partei ausgetreten.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Radfahren, Judo, Politik



Meine neusten Kommentare

December 2014 Kommentar zu
Causa NZZ: Die falsche Debatte wird geführt
Und was bedeutet das, dass Redaktions-INTERN gegen den FDP-ler Markus Somm mobilisiert wurde, Herr Pfister? Die linkslastige Redaktion hatte solche Angst um ihre frisch erworbenen Felle, dass sie sogar die übrigen Medien, welche eigentlich Konkurrenten sein müssten, ins Boot holten, um gemeinsam die nötige Korrektur niederzuschreien.

​Und dass Sie als Linker, Partei ergreifen für eine angeblich neutrale Gazette, wäre wirklich ein *lol* und *rofl* wert.

Übrigens stammen meine Informationen aus direkten Quellen. Aber es beruhigt mich, dass Sie keine Ahnung haben. Guten Rutsch übrigens!
-
December 2014 Kommentar zu
Causa NZZ: Die falsche Debatte wird geführt
Danke für Ihren Kommentar. Nun, im nächsten Jahr stemmt die FDP das Präsidium für den Abstimmungskampf zur Einführung einer neuen Mediensteuer. Und u.a. ist die linke EU-Beauftragte Christa Markwalder auch Mitglied der FDP. Sie sehen also, Herr Pfister, man fährt heute vielerorts unter falscher Flagge.

Aber um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie meinen Artikel genau gelesen hätten, wird auch Herr Teuwsen genannt. Der bekennende Sozialist stand sogar in Pole Position für den Posten der Chefredaktion. Selbst Markus Spillmann musste sich intern (zu recht) den Vorwurf gefallen lassen, dass das Blatt in eine linke Schieflage rutscht. Es gibt eine Hand voll weiterer Akteure aus dem linken Flügel, die Sie selber recherchieren können.
-
December 2014 Kommentar zu
Causa NZZ: Die falsche Debatte wird geführt
2 oder 3 Kommentare auf meinen Beitrag wurden von Vimentis kommentarlos zensuriert. Eine Facebook-Freundin hat mich betreffend der Zensurwut von Vimentis noch vorgewarnt. Sie sollte recht behalten. Wenn ich die benachrichtigten Kommentare noch in meiner E-Mail Box finde, werde ich sie hier publizieren, egal ob pro oder kontra: http://punktimo.wordp​ress.com/
-