Urs Harder

Urs Harder
Urs Harder
Wohnort:
Beruf: Supervisor
Jahrgang: 1975




Dafür setze ich mich ein

Familie Vaterland & Freies-Leben



Das habe ich erreicht

Familie Freunde Leben



Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
ach übrigens! Man kann auch Ehrfurcht vor der Wissenschaft haben.
egal was wer oder was irgendwann geschaffen hat, es hatte sicher einen guten Grund!
Glauben? "heisst nicht wissen",

und bevor die Wissenschaft wieder etwas beweisen kann, muss sie daran glauben.

Ansonsten wäre es ja sinnlos an etwas weiter zu forschen. oder???? Und vor etwas mächtigem an dem man Forscht hat man Ehrfurcht - da man erahnt, etwas grosses zu entdecken.

An etwas zu glauben und sich damit zu identifizieren kann also grundlegend nicht falsch sein.

Im Text der Hymne ist vieles verborgen. Die auch dehnen Kraft geben die an einen Stein ein Nano-Partikeln oder sonst etwas glauben. Mann muss nur bereit sein die Zeilen zu lesen.

Unsere Väter und Mütter haben uns das mindeste fürs Leben mitgegeben das wir weiter machen, es verbessern. Schönes gefühlvolles und Liebendes soll man aber bewahren und Pflegen.
Ehrfurcht vor Mitmenschen Natur und Gott. Ps. ob Stein Baum oder Universum.

Also stört die Hymne Nicht!!!!
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Wie schlimm muss es einem Menschen ergehen bis er wieder lernt ehrfürchtig zu sein? Die Bilder kommen ja bald Täglich in den Nachrichten.
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Ich kann Rahel Brandenberger nur zustimmen.
Ich bin stolz auf unsere Nationalhymne da ich sie verstehe. Leider, leider ist es in der Schweiz so, dass sich sehr viele nicht mehr mit Ihr identifizieren können.

Woher das kommt?

Wie viele gibt es, die unser Land wirklich lieben und es in jeder Situation verteidigen würden.
Ja es werden immer weniger, und das obwohl unsere Bevölkerungszahl stetig wächst.

Soll sich jeder selber mal seine Gedanken darüber machen.

Ich bin davon überzeugt das wieder eine Zeit kommen wird in der sich Herr und Frau Schweizer auf die alten Grundmauern des Landes besinnt, sich darauf stützen, und wieder Neu anfangen.
-
August 2014 Kommentar zu
Stimmen Sie der Vorlage "Initiative "Für eine öffentliche Krankenkasse"" zu?
Das ja,- aber Die - oder Der - welcher an der Spitze sitzt kassiert dann noch mehr ab. Dann werden anstatt teure Bürogebäude Wolkenkratzer gebaut die wir dann auch noch bezahlen können.
-