Urs Lauber

Urs Lauber
Urs Lauber
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

November 2011 Kommentar zu
Eine etwas andere Einteilung (1/3): Der Progressive
Sie lassen kein Fettnäpfen aus Meier. Selbst für die Gier der Menschen sind Rechtskonservative schuld. Dann sollten sie die Gier ihrer Linken mal erklären.....sind dort auch die ach so bösen Rechten schuld, welche aus ihrer Sicht wirklich für ALLLLLESSS schuld. Die Gier liegt im Urinstinkt des Menschen. Ausserdem schaffen sie es wieder mal nicht auf Antworten einzugehen..wie von Frau Keller: Verstehen Sie, es kommt nicht darauf an, welche Gesinnung jemand vertritt, es kommt nur darauf an welches Amt er/sie bekleidet. Das heisst: Je Höher geklettert - desto verwickelter und abhängiger geworden. Politische Ausrichtung = Nebensache!

Also sind Ihre Schuldzuweisungen an die Adresse der Rechten quasi nur ein altes Ritual aus früheren Zeiten (schön wär's!). Die Linken - so auch "unsere" - sind nicht besser als die Anderen und haben genauso gute Gründe etwas zu "beschützen", dass eigentlich nichts mehr wert ist, dafür aber ein ungeheures Gefahrenpotential für ganz Europa in sich birgt.
Zu beachten ist, dass das Eine, nämlich das abstürzende Finanz- und Wirtschaftssystem, "beschützt von der Rechten (wie Sie sagen), dass Andere - nämlich das politische Konstrukt, die Vision EU, gefährlich gehätschelt von unseren Linken, in die Luft jagt. Ein klasse Beispiel dafür wie Anbhängig jede Regierung von der Wirtschaft ist.
A. Merkel hielt unlängst fest, der Untergang des Euro bedeute den Untergang der EU (= sinngemäss zitiert).
Dieter Hildebrand äusserte vor Jahren: "Die Politik hat den Spielraum den die Wirtschaft ihr lässt".

Ich glaube nicht, dass die alten Links/Rechts-Schuld-S​chablonen noch irgendwie Sinn machen ....
-