Dr. Yahya Hassan Bajwa Grüne , Grossrat

Dr. Yahya Hassan Bajwa
Dr. Yahya Hassan Bajwa Grüne
Wohnort: Baden
Beruf: Dr. phil. I, Dozent/Lehrer
Jahrgang: 1960

Facebook Profil




Dafür setze ich mich ein

"Als Grüner habe ich klare Vorstellungen. Ich stehe zu unseren Positionen."



Langfristigkeit

Heute ist alles kurzlebig. Schnelle Profite, schnelles Geld - auf Kosten anderer. Die Umwelt der zukünftigen Generationen wird verkauft. Woher nehmen wir uns das Recht? Ich fordere „Empört Euch!“ 1 Wer sich empört, wird sich auch auf den Weg machen, um sich für die eigenen Rechte und die Rechte anderer einzusetzen. Dies ist für mich eine moralische Verpflichtung auch meinem Mitmenschen gegenüber.


Qualität

„Immer mehr ist besser“ ist das Motto unseres jetzigen Wirtschaftssystems. Wie lange können wir dies durchhalten? Beispiel Energie: Sind wir uns bewusst, dass in anderen Ländern oft 18 Stunden pro Tag kein Strom zur Verfügung steht? Wir können hier in der Schweiz noch von keinen Engpässen reden. Aber die Mentalität „sparen - aber ohne mich“ 2 wird keine gerechte Güterverteilung in der Welt schaffen. Es darf nicht sein, dass wir unsere Lebensqualität auf die Armut anderer aufbauen.


Solidarität

Eine schweizerische Qualität ist die Solidarität. Ich bin für den Anderen da, wenn ich gebraucht werde. Eine Gesellschaft kann nur solidarisch funktionieren. Aber, die Schweiz ist nicht alleine auf der Welt! Wir beziehen und liefern Produkte weltweit. Somit hat unser Verhalten einen direkten Einfluss auf das Leben anderer. Wenn wir weltweit solidarisch und bewusst handeln, schaffen wir eine bessere Welt und sichern so das Überleben aller.


Dezentralisierung

Ich bin aktiv. Ich engagiere mich. So nehme mich meine Aufgabe als Teil dieser Gesellschaft wahr. Im Einwohnerrat bringe ich die Meinung der MitbürgerInnen zur Sprache. Das ist Basisdemokratie. Die Gemeinde und dessen EinwohnerInnen sollen entscheiden, wenn es um ihr Wohlergehen geht. Als Grossrat trage ich die Meinung meiner Mitmenschen nach Aarau. Die Schweizer Gesellschaft ist dezentral aufgebaut und das ist gut. Wir müssen und sollen für uns entscheiden dürfen!


Vielfalt

Wie langweilig, hätten alle die gleichen Kleider an, würden nur Züridüütsch sprechen und müssten wir uns alle von Röschti und Bratwurst ernähren! Die Schweiz ist vielfältig: mehrsprachig, multikulturell, heimatverbunden und weltoffen. Daran ändert auch ein Minarettverbot nichts. Ebenso wenig, dass gewisse Persönlichkeiten aus der Politik sich für ein Verbot von jüdischen und muslimischen Friedhöfen stark machen oder ein Burka-Verbot Vorstoss lancierten. Wir SchweizerInnen sind und werden immer für die Vielfalt sein! Viel Zeit und Geduld ist nötig, um das Bewusstsein von Toleranz und friedlicher Koexistenz der verschiedenen Kulturen und Religionen zu entwickeln und wieder zu stärken. So legen wir den Grundstein für eine kommende, weltoffene Generation.

Dr. Yahya Hassan Bajwa, Nationalratskandidat
Einwohner- & Grossrat
Präsident LivingEducation



Das habe ich erreicht

Als Eiwohnerrat in Baden setze ich mich insbesondere für Bildungsfragen, Integration, Verkehr und Umwelt ein.
Im Grossrat bin ich in der Kommission für Planung und Finanzen. Da versuche ich wohl zu sparen, aber nicht am falschen Ort wie Bildung oder Gesundheit.



Meine politischen Ämter und Engagements


2010- Grossrat
2009- Einwohnerrat
2009- Vorstand Grüne Schweiz
2009- Delegierter European Greens


Hobbies / Interessen

Arbeiten, Frauenrechte und Mädchenbildung in Entwicklungsländer, www.livingeducation.org



Meine neusten Kommentare